Superwahljahr: Wer tritt an im Wedding?

wahllokal
Ein­gang zu einem Wahl­lo­kal. Foto: And­rei Schnell

Das ist unser fort­lau­fend aktua­li­sier­ter Bei­trag zu den Wed­din­ger Kan­di­da­ten im Super­wahl­jahr 2021. Der Tag für alle Wah­len ist der 26. Sep­tem­ber. Wir schlüs­seln auf, wel­che Lis­ten- und Direkt­kan­di­da­ten es wis­sen wol­len und gegen­ein­an­der antre­ten. Der Arti­kel beginnt mit den Kan­di­da­ten der Bun­des­tags­wahl. Es folgt ein Abschnitt zum Bezirks­bür­ger­meis­ter. Kli­cke auf Dein Vier­tel, um alle für Dich rele­van­ten Infos zur Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus  zu erhal­ten:  Afri­ka­ni­sches Vier­tel, Anton­kiez, Brun­nen­vier­tel, Brüs­se­ler Kiez, Gericht­stra­ße, Gesund­brun­nen, Eng­li­sches Vier­tel , Osram­hö­fe, Leo, Sol­di­ner Kiez, Spren­gel­kiez. Last but not least stel­len die Par­tei­en die­se Lis­te für die Wahl der Bezirks­ver­ord­ne­ten auf. Hilf­reich auch unse­re FAQs zu den Wahlen.

Einzug oder nichts. Viele Kandidaten brauchen die Erststimme.

Den Wert der Erststimme nicht unterschätzen. Foto Andrei Schnell.
Den Wert der Erst­stim­me nicht unter­schät­zen. Foto And­rei Schnell.

Ist die Erst­stim­me über­haupt wich­tig, wenn doch eh alle Polit­ker über die Lis­ten ins Par­la­ment kom­men? Die Ant­wort lau­tet: Jein.

Die­ser Bei­trag stellt die drei chan­cen­reichs­ten Kan­di­da­ten der Wed­din­ger Wahl­krei­se vor. Wer von ihnen die meis­ten Erst­stim­men in sei­nem Wahl­kreis holt, der wird die nächs­ten fünf Jah­re im Abge­ord­ne­ten­haus sit­zen. Wer den Wahl­kreis nicht gewinnt, der ist in der Regel nicht drin. Die Lis­te sichert nur weni­ge ab. (Fast) alles offen also.

Das Wahlplakat im Schatten der Macht

WahlplakatDie Macht wird mit Dir sein, immer. Wer kennt die­sen Satz nicht? Er stammt von kei­nem Hob­by-Poli­to­lo­gen und auch von kei­nem Berufs­dis­ku­tie­rer. Gemeint ist auch nicht die schnö­de welt­li­che Macht, son­dern die, die alles durch­dringt. Krieg der Ster­ne. Die nun auf­ge­häng­ten Wahl­pla­ka­te für die Abge­ord­ne­ten­haus- und BVV-Wah­len zei­gen indes: Ja, auch Poli­ti­ker schei­nen der gewöhn­li­chen Macht über­drüs­sig und bedie­nen sich an dem Film­klas­si­ker. Anders sind die Schlag­schat­ten, bun­ten Bäl­le oder sonst wie gear­te­ten Unfäl­le auf den Bil­dern nicht zu erklä­ren. Oder?