Das Wahlplakat im Schatten der Macht

4

WahlplakatDie Macht wird mit Dir sein, immer. Wer kennt die­sen Satz nicht? Er stammt von kei­nem Hob­by-Poli­to­lo­gen und auch von kei­nem Berufs­dis­ku­tie­rer. Gemeint ist auch nicht die schnö­de welt­li­che Macht, son­dern die, die alles durch­dringt. Krieg der Ster­ne. Die nun auf­ge­häng­ten Wahl­pla­ka­te für die Abge­ord­ne­ten­haus- und BVV-Wah­len zei­gen indes: Ja, auch Poli­ti­ker schei­nen der gewöhn­li­chen Macht über­drüs­sig und bedie­nen sich an dem Film­klas­si­ker. Anders sind die Schlag­schat­ten, bun­ten Bäl­le oder sonst wie gear­te­ten Unfäl­le auf den Bil­dern nicht zu erklä­ren. Oder?

Christian HankeStel­len Sie sich vor, Sie wür­den mor­gens wie immer im Bade­man­tel auf dem Bal­kon ste­hen und plötz­lich erbli­cken Sie das Ant­litz von Jean Pütz! Ach nein, es ist Amts­in­ha­ber Chris­ti­an Hanke von der SPD. Noch irri­tie­ren­der ist der Schlag­schat­ten auf dem Bild. Oder ist das viel­leicht kei­ne Unzu­läng­lich­keit des Foto­gra­fen, son­dern gar gewollt? Und falls ja, was ist es? Nach kur­zem Über­le­gen ist klar: Es ist die Macht! Aber Vor­sicht, die schwar­ze Tönung ver­rät es: Es könn­te die dunk­le Sei­te der Macht sein. Die Prä­senz des Impe­ra­tors viel­leicht sogar?

spd_wildenheim-lauterbach_bruniAm nächs­ten Pfahl dann die Gewiss­heit. Ist es nicht trau­rig, dass eine eins­tig selbst­er­nann­te Volks­par­tei sich nicht nur kei­nen ver­nünf­ti­gen Foto­gra­fen leis­ten kann, son­dern zudem alle Kan­di­da­ten (bis auf den Regie­ren­den Bür­ger­meis­ter) auch noch den glei­chen bekom­men? Oder war es bloß der Refe­rent mit sei­ner Knipse?

danielAuf dem Weg zum Bäcker sehe ich bun­te Bäl­le. Ach, der Herr Gol­l­asch. Anders als bei den Sozen mit ihrem Schat­ten steht der grü­ne Kan­di­dat vor einem, soll man sagen? – Bäl­le­bad. Wie Päd­ago­gen wis­sen: Eltern lie­ben Bäl­le­bä­der und wün­schen sich nichts sehn­li­cher, als ein­mal nur in Tem­pel­hof, Span­dau, Lich­ten­berg oder Wal­ters­dorf ins Plas­tik­meer hin­ein­sprin­gen zu dür­fen. Für Klein­kin­der hin­ge­gen sind die bun­ten Bäl­le der schie­re Over­load. Ken­nen Sie die Sze­ne, als der Todes­stern explo­diert? Und sind es nicht zwei bun­te Bäl­le, die in den Stern hin­ein­flie­gen, bevor er sich in Fan­tas­til­lio­nen von Tei­len im All verteilt?

Piraten WahlplakatEinen ganz ande­ren Weg zur Macht beschrei­ten die Pira­ten. Sie bedie­nen sich nicht beim Krieg der Ster­ne, son­dern viel­mehr beim Gegen­spie­ler. Und zwar dem des Super­hel­den Bat­man. Ihr Pla­kat mit “Joker” zeigt: bevor es mit der Par­tei in die Bedeu­tungs­lo­sig­keit hin­ab­ge­hen könn­te, wird noch mal rich­tig auf die Pau­ke gehau­en. Damit es bei denen mit der Macht noch ein­mal so rich­tig rumpelt.

Frank Henkel CDU WahlplakatDie CDU hat das nicht nötig. Sie IST die höhe­re Macht. Sie haben ein­deu­tig den Con­test, wer hängt ihn, wer hängt ihn am höchs­ten, für sich ent­schie­den. Und der CDU-Spit­zen­kan­di­dat Hen­kel setzt noch einen drauf, näm­lich sei­nen klei­nen Sohn, auf sei­ne Schul­tern. Ob er sei­nem Nach­wuchs zuraunt: “Ich bin Dein Vater”? Man weiß es nicht.

Es gibt noch ganz vie­le Kan­di­da­ten, Par­tei­en und Lis­ten, die wir jetzt nicht erwähnt haben. Quietsch­bun­te Orgi­en in pink, blau und gelb, inhalts­schwe­re Bot­schaf­ten in schwarz-weiß und in aggres­si­vem Rot, der Wunsch nach mehr Blau (aber es könn­te auch ein wenig ins Bräun­li­che spie­len). Ja, die alle ste­hen auch zur Wahl, aber sol­len nicht The­ma die­ser klei­nen Stil­kri­tik sein. Ob Ihnen die Pla­ka­te gefal­len oder nicht: las­sen Sie sich nicht vom Wäh­len abhal­ten. Möge die Macht mit Ihnen sein!

Klei­ne Ent­schei­dungs­hil­fe für die Wah­len auf Bezirks­ebe­ne: Bezirk-O-Mat vom Tagesspiegel

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

4 Comments

  1. Bevor man sich über das Wahl­pla­kat der Pira­ten amü­siert, soll­te man viel­leicht mal Grund­la­gen­re­cher­che betrei­ben: Bru­no Kramm ist nicht nur Spit­zen­kan­di­dat und Vor­sit­zen­der der Ber­li­ner Pira­ten, son­dern haupt­be­ruf­lich Teil des Musik-Duos “Das Ich” und geht als sol­cher tat­säch­lich in die­sem Out­fit (das nix mit dem Joker zu tun hat) zur Arbeit.

  2. Wun­der­bar, ich hat­te mich schon gefragt, ob die gewöhn­li­chen Mitt­fünf­zi­ger alles sein soll­ten, was mir die Par­tei­en zei­gen wol­len. Jetzt weiß ich es: Pla­ka­te sind Macht­sym­bo­le. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.