Trattoria Vivo: Italienurlaub im Wedding

Drei Leute sitzen an einem Tisch Es gibt diese Restaurants, die so aussehen, als würden sie schon seit Jahren existieren. Als gehörten sie schon immer zum Kiez, als hätten sie schon seit Jahren dieselben Stammgäste. Die Rede ist nicht von einer Berliner Eckkneipe oder Gaststätte. Die Rede ist von der Trattoria Vivo, einem italienischen Restaurant, das sich unauffällig in die Adolfstraße im Antonkiez eingliedert.

„Icedippers“: Die Eisbader vom Plötzensee

Foto: Stephan Wall

Die Luft riecht nach nassen Haaren, nach Bier und Gras und Badehandtüchern. Irgendwo spielt jemand Gitarre, plötzlich platscht es laut im Wasser und dann wieder lacht eine Gruppe von Männern. Der Plötzensee ist an diesen magischen Sommerabenden voll mit kleinen Booten, Badetieren und Schwimmerinnen. Auf der Wiese beim Steingarten sitzen Gruppen von jungen Leuten, auf der anderen Seite FKK, und das Strandbad ist ohnehin immer voll. Später im November sind die Uferwege dann verlassen und es ist viel leichter, dort seine Laufrunden zu drehen. Und vom Sommer zu träumen. Donnerstags ein Erinnerungsfoto bei Instagram teilen. Und das ist alles?

Sonnenschein mit Streuseln bei Pingolino Eis

Logo vom Eisladen Pingolino (c) Foto von Susanne Haun
Logo des Eisladens. Foto: Susanne Haun

Der Kindergutschein vom Eisladen Pingolino in der Malplaquetstraße 42 ist bei den Weddinger „Gören“ gut bekannt. Mit dem Gutschein gibt es Dienstag von 14 bis 18 Uhr eine Kugel Eis, sogar mit Streuseln, gratis. Der Gutschein ist eine Zugabe zur Eistüte, die im Laufe der restlichen Woche von den Kindern oder ihren Eltern gekauft wird.

BAK: Türkisches Frühstück, Eis und Sexyness in der Prinzenallee

Das BAK Frühstückshaus in der Prinzenallee. Foto: Stöckel
Das Frühstückshaus in der Prinzenallee. Foto: Stöckel

Neuigkeiten aus der Prinzenallee: Das La Fiamma hat einen neuen Nachbarn bekommen. Zur Pizza mit Döner gesellen sich  jetzt auch Menemen, Künefe und leckerer Kaffee. Das türkische BAK ist nicht nur Eis-Café sondern auch Frühstückshaus. Wer schon in dem Badstraßen-BAK war, weiß, was ihn erwartet. Der neue Laden in der ehemaligen Videothek ist noch recht neu an der Ecke Osloer Straße, kann sich aber schon über massenhaft Kundschaft freuen. Viele Leute können nicht irren.