Café mit Seeblick auf die Plötze

Dass wir die­ses Jahr doch noch im Plöt­zen­see schwim­men gehen kön­nen, ohne die Brut­stel­len der Wild­vö­gel zu zer­stö­ren, haben wir der Öff­nung des Strand­bads zu ver­dan­ken. Nicht nur Flo­ra und Fau­na freu­en sich dar­über, auch die gas­tro­no­mi­sche Aus­wahl im Wed­ding hat damit tol­len Zuwachs bekom­men. Zum Bei­spiel das mari­ti­me Café der Culi­na Com­pa­ny mit Rund­um­blick auf die Plötze. 

Eis Eis Wedding!

Eisbecher im Gelati Eiskaffee im Gesundbrunnencenter. Foto: Hensel
Eis­be­cher im Gela­ti  im Gesund­brun­nen­cen­ter. Foto: Hensel

Wie heißt es so schön? Eis geht immer! Und wenn die Son­ne  scheint, schmeckt es gleich noch mal um Län­gen bes­ser. Wir haben Euch in unse­rer Face­book-Grup­pe Wed­ding­wei­ser Pinn­wand nach Tipps für Eis­die­len im Wed­ding, die beson­ders gutes oder ori­gi­nel­les Eis im Ange­bot haben, befragt. Hier sind Eure Lieblinge.

Welche ist die beste Eisdiele in der Brunnenstraße?

Eissorten
Wel­che Sor­te soll es sein? Foto: Ste­fa­nie Ostertag

In den Som­mer­fe­ri­en wol­len wir am liebs­ten den gan­zen Tag lang Eis essen. Wie gut, dass es ent­lang der Brun­nen­stra­ße ein paar Eis­die­len gibt, in denen das mög­lich ist. Ste­fa­nie Oster­tag von der Bür­ger­re­dak­ti­on im Brun­nen­vier­tel hat sie getestet.

Trattoria Vivo: Italienurlaub im Wedding

Drei Leute sitzen an einem Tisch Es gibt die­se Restau­rants, die so aus­se­hen, als wür­den sie schon seit Jah­ren exis­tie­ren. Als gehör­ten sie schon immer zum Kiez, als hät­ten sie schon seit Jah­ren die­sel­ben Stamm­gäs­te. Die Rede ist nicht von einer Ber­li­ner Eck­knei­pe oder Gast­stät­te. Die Rede ist von der Trat­to­ria Vivo, einem ita­lie­ni­schen Restau­rant, das sich unauf­fäl­lig in die Adolf­stra­ße im Anton­kiez eingliedert. 

“Icedippers”: Die Eisbader vom Plötzensee

Foto: Ste­phan Wall

Die Luft riecht nach nas­sen Haa­ren, nach Bier und Gras und Bade­hand­tü­chern. Irgend­wo spielt jemand Gitar­re, plötz­lich platscht es laut im Was­ser und dann wie­der lacht eine Grup­pe von Män­nern. Der Plöt­zen­see ist an die­sen magi­schen Som­mer­aben­den voll mit klei­nen Boo­ten, Bade­tie­ren und Schwim­me­rin­nen. Auf der Wie­se beim Stein­gar­ten sit­zen Grup­pen von jun­gen Leu­ten, auf der ande­ren Sei­te FKK, und das Strand­bad ist ohne­hin immer voll. Spä­ter im Novem­ber sind die Ufer­we­ge dann ver­las­sen und es ist viel leich­ter, dort sei­ne Lauf­run­den zu dre­hen. Und vom Som­mer zu träu­men. Don­ners­tags ein Erin­ne­rungs­fo­to bei Insta­gram tei­len. Und das ist alles?