Hanoi St.16: Fusions-Küche mit Straßenatmosphäre

Einmal Berlin – Hanoi und zurück bitte. Vietnamesisches oder indonesisches Essen kennt man. Aber bei diesem Lokal handelt es sich um etwas Besonderes. Schon aus der Entfernung erkennt man es. Das Logo prangt an einer aufrecht stehenden rot-weißen Schranke neben einem altem Propaganda-Lautsprecher. Auf den letzten Metern wandert der Blick über die Terrasse und entdeckt bunte Lampions, einen strahlend grünen Terrassenzaun, Massivholzmöbel und einen Roller. Wer denkt, dass das schon etwas Besonderes ist, wird spätestens beim Betreten des Restaurants sein wahres Wunder erleben.

Asia Deli – nichts ist, wie es scheint – sondern viel besser

Der Asia Deli in der Seestraße 41 (Foto: G.Cleophas)
Wo Chinesen chinesisch essen…. (Foto: G.Cleophas)

Vor einigen Jahren lief ich mit meiner Freundin die Seestraße entlang und es machte sich Hunger breit. Da wir weder Lust auf Döner noch auf die Currywurst vom Imbiss auf der Mittelinsel verspürten, lachte uns ein Asia-Imbiss an. Also nichts wie rein in den Laden! Es waren fast nur Chinesen vor Ort, es war laut, und es duftete unbeschreiblich – offensichtlich kein Schmuse-Chinese mit Goldfischen, Plüsch und leiser Musik im Hintergrund. Schnell bekamen wir die Speisekarte an den Tisch und die war so, wie man es von einem typisch deutschen China-Imbiss kennt: Sauer-Scharf-Suppe, Frühlingsrolle, Hähnchen süß-sauer, Chop Suey – …gähn!