////

Ein Wunder zur Wiedereröffnung:
Prime Time Theater meldet sich am 12. November zurück

Der Vorverkauf beginnt aber schon jetzt!

1

Mit einem Weih­nachts­spe­cial star­tet das Prime Time Thea­ter nach lan­ger Pau­se in den Spiel­be­trieb auf hei­mi­scher Büh­ne. Am 12. Novem­ber steigt an der Mül­ler­stra­ße die Pre­mie­re von „Das Wun­der vom Spä­ti“. Die Lieb­lin­ge aus der Kult-Sit­com „Gutes Wed­ding, Schlech­tes Wed­ding“ sind dar­in mit typisch (vor-)weihnachtlichen Pro­ble­men kon­fron­tiert – und auch noch mit aller­lei ande­ren Schwie­rig­kei­ten, die sie in ihrer unnach­ahm­li­chen, ganz eige­nen Art zu bewäl­ti­gen ver­su­chen. Gera­de hat der Ticket­ver­kauf begonnen.

„Bei uns heißt es zur Wie­der­eröff­nung nicht nur ‚macht hoch die Tür‘, son­dern auch ‚hoch die Tas­sen‘, denn natür­lich freu­en wir uns unfass­bar dar­auf, unse­ren Büh­nen­vor­hang wie­der auf­zu­ma­chen,“ unter­streicht Inten­dant Oli­ver Tau­to­rat, der in sei­ner Para­de­rol­le als Post­bo­te Kal­le natür­lich wie­der mit von der Par­tie sein wird. Der­zeit steckt sein Team bereits tief in den Vor­be­rei­tun­gen. Doch nicht nur orga­ni­sa­to­risch und schau­spie­le­risch gibt es viel Arbeit, auch tech­nisch liegt noch etwas an: „Pünkt­lich zum Start geht unse­re neue zer­ti­fi­zier­te maschi­nel­le Frisch­luft­zu­fuhr­an­la­ge* in Betrieb, so dass wir auf dem abso­lu­ten Top-Stand sein wer­den“, so Tau­to­rat. Im Prime Time Thea­ter wird dann die 3G-Regel gel­ten, die Gäs­te erbrin­gen also den Nach­weis, dass sie getes­tet, gene­sen oder geimpft sind. 

­Darum geht’s

Bei Kal­le und sei­ner neu­en Freun­din Frau­ke ist irgend­wie die Luft raus. Auf das geplan­te Weih­nachts­es­sen bei Frau­kes Freun­den hat Kal­le so gar kei­nen Bock. Bezie­hungs­krach ist vor­pro­gram­miert! Das ist aber nicht sein ein­zi­ges Pro­blem. Durch sei­ne schlud­ri­ge Arbeit als Post­bo­te hat er sei­nem bes­ten Freund Ahmed Rech­nun­gen unter­schla­gen. Die­sem droht nun die Insol­venz. Zeit, dass Kal­le die himm­li­schen Halb­star­ken Bliz­zard und Tai­fun heim­su­chen, um ihm ins Gewis­sen zu reden. Zeit­gleich ver­sucht in Prenzlberg Schla­ger­star Tom mit sei­ner sexu­ell frus­trier­ten Frau The­re­sa ein Pro­mo­vi­deo für sei­nen neu­en Weih­nachts­hit zu dre­hen, wäh­rend Jut­ta und ihre Toch­ter B gegen einen grü­nen Geschen­kedieb kämp­fen. Das größ­te Pro­blem jedoch hat die schwan­ge­re Sabri­na, die völ­lig allein, ohne Han­dy­ak­ku in den Wehen liegt.  Und dann ist plötz­lich Strom­aus­fall! Nur im Spät­kauf „Halb­mond“ brennt noch Licht …
­

­Das Wun­der vom Spä­ti  – das „Gutes Wed­ding, Schlech­tes Wed­ding“ Weihnachtsspecial
­
­Es spie­len:
Oli­ver Tau­to­rat, Noé­mi Dabrow­ski, Armin Sen­gen­ber­ger, Ryan Wichert u. a.
Regie: Ryan Wichert
Buch:  Cyn­thia Buchheim

 im Prime Time Thea­ter, Mül­ler­str. 163/Burgsdorfstr.
PREMIERE am 12. Novem­ber
Beginn 20.15 Uhr  |  Ein­lass 19.00 Uhr

Alle Infos, Ter­mi­ne und Tickets gibt es online

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

1 Comment

  1. Seid doch bit­te so nett und schreibt für die neu­en Leser vom “Wed­ding­wei­ser” in die­sem Fall die Adres­se des “Prime Time Thea­ters” dazu. Vie­len Dank und einen tol­len Wochen­start wünscht Det­lef Kusch.
    Euren Stand am Leo­pold­platz muss­te ich ges­tern nicht lan­ge suchen. Wie erwar­tet bin ich auch fün­dig geworden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.