Orgelmusik trifft Bio-Landküche

Der Innenraum der Stephanuskirche in der Prinzenallee. Foto: Resch
Der Innen­raum der Ste­pha­nu­s­kir­che in der Prin­zen­al­lee. Foto: Resch

Das ist sicher kei­ne Musik für jeden Tag. Aber für aus­ge­wähl­te Tage ist Orgel­mu­sik beson­ders und schön. Kost­pro­be gefäl­lig? Am Frei­tag, den 5. Mai beginnt in der Ste­pha­nu­s­kir­che in der Prin­zen­al­lee die Rei­he „Orgel mit Biss“. Die Kir­chen­mu­si­ke­rin Annet­te Diening wird an die­sem Tag und an wei­te­ren Ter­mi­nen die Schlag & Söh­ne-Orgel erklin­gen las­sen. Dazu gibt es vor der Kir­che Bio-Land­kü­che. Los geht es um 19 Uhr.

Die Musi­ke­rin ver­rät das genaue Pro­gramm noch nicht. Sie kün­digt jedoch an, eher klas­si­sche Orgel­stü­cke spie­len zu wol­len. „Die Orgel ist beson­ders geeig­net für roman­ti­sche Musik“, sagt Annet­te Diening. Annet­te Diening ist seit Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res Kir­chen­mu­si­ke­rin der evan­ge­li­schen Gemein­den Ver­söh­nung, am Hum­boldt­hain und an der Pan­ke. Sie ist zwar vor allem mit der regio­na­len Chor- und Kon­zert­ar­beit für Gesund­brun­nen beauf­tragt, lädt aber alle Musik­in­ter­es­sier­ten nun auch zu Orgel­kon­zer­ten ein. Sie hat in Leip­zig und Ber­lin Kir­chen­mu­sik stu­diert und im ver­gan­ge­nen Jahr mit dem Kon­zert­ex­amen Orgel in Ber­lin abgeschlossen.

Annette Diening. Foto: Versöhnungsgemeinde
Annet­te Diening. Foto: Versöhnungsgemeinde

Wäh­rend Annet­te Diening für die Orgel zustän­dig ist, sind zwei Köche aus der Sol­di­ner Stra­ße für den Biss da. Vor der Kir­che steht näm­lich seit eini­ger Zeit ein Imbiss­wa­gen, der ver­schie­de­ne Gerich­te der Bio-Land­kü­che sowie Kaf­fee anbie­tet. Das Team wird das musi­ka­li­sche Ange­bot kuli­na­risch umrahmen.

“Orgel mit Biss” in der Ste­pha­nus-Kir­che soll nach die­sem Auf­takt immer am ers­ten Frei­tag im Monat um 19 Uhr statt­fin­den. Die nächs­ten Kon­zer­te sind geplant für  5. Mai, 2. Juni, 7. Juli und 4. August.

Ste­pha­nu­s­kir­che Prin­zen­al­lee 39/40


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.