////

Organisator:in gesucht:
Mein Wedding: Rette die Plakatausstellung!

3

Sie ist eines die­ser beson­de­ren Wed­din­ger Pro­jek­te, die den All­tag etwas bun­ter machen: die Pla­kat­aus­stel­lung auf dem Mit­tel­strei­fen der Mül­ler­stra­ße. Im ver­gan­ge­nen Jahr gab es die Pla­ka­te nicht, in die­sem Jahr soll­te wie­der jeder sei­ne Bil­der für den Wett­be­werb ein­rei­chen kön­nen. Nun ist „Mein Wed­ding“ doch wie­der in Gefahr – wenn sich nicht schnell ein:e Organisator:in findet.

Eröffnung der Ausstellung "mein wedding 4" auf der Müllerstraße. Im Mittelpunkt steht Sharleen von der Leo-Leonni-Grundschule. Sie ist auf dem Plakat zu sehen. Foto: Hensel
Eröff­nung der Aus­stel­lung “mein wed­ding 4” auf der Mül­ler­stra­ße. Im Mit­tel­punkt steht Shar­le­en von der Leo-Lion­ni-Grund­schu­le. Sie ist auf dem Pla­kat zu sehen. Foto: Hensel

Der Pla­kat­wett­be­werb fand vor neun Jah­ren zum ers­ten Mal statt. Duch­ge­führt wur­de er von der Stand­ort­ge­mein­schaft Mül­ler­stra­ße e.V., einem Zusam­men­schluss von Händler:innen. Das letz­te Mal fand „Mein Wed­ding“ vor zwei Jah­ren statt. Im August und Sep­tem­ber 2020 wur­den die zwölf von der Jury aus­ge­wähl­ten Arbei­ten von Künstler:innen und Lai­en in der tem­po­rä­ren Frei­luft­ga­le­rie aus­ge­stellt. Orga­ni­siert hat­te die Aus­stel­lung die Künst­le­rin Susan­ne Haun zusam­men mit zwei wei­te­ren Ehren­amt­li­chen und mit Unter­stüt­zung des Cent­re Fran­cais de Ber­lin. Susan­ne Haun war ein­ge­sprun­gen, weil die Stand­ort­ge­mein­schaft vor der Auf­lö­sung stand und der Pla­kat­wett­be­werb sonst aus­ge­fal­len wäre (Ret­tung für Kunst auf dem Mit­tel­strei­fen). „In die­sem Jahr kann ich die Orga­ni­sa­ti­on aber lei­der nicht über­neh­men, weil ich ande­re Pro­jek­te habe“, sagt Susan­ne Haun. Auch die ande­ren Ehren­amt­li­chen sind in die­sem Jahr nicht dabei.

Das ist die Aufgabe

Nun müss­te sich schnell ein neu­er Orga­ni­sa­tor für „Mein Wed­ding“ fin­den, am bes­ten ein Ver­ein mit Inter­es­se an Kunst oder eine ande­re Grup­pe. „Das ist viel Arbeit, allein ist das nicht zu schaf­fen“, sagt Susan­ne Haun und ergänzt: „Allein ich habe beim letz­ten Mal 51 Tage in die Orga­ni­sa­ti­on gesteckt.“ Denn zu den Auf­ga­ben gehört die kom­plet­te Abwick­lung des Wett­be­werbs und der Aus­stel­lung – vom Auf­ruf für die Teil­neh­men­den über die Zusam­men­stel­lung einer Aus­wahl­ju­ry, die Pro­duk­ti­on der Pla­ka­te, das Ein­ho­len von Geneh­mi­gun­gen, die Orga­ni­sa­ti­on einer Aus­stel­lungs­er­öff­nung bis zum Druck von Post­kar­ten mit den Gewin­nermo­ti­ven, Öffent­lich­keits­ar­beit und so wei­ter. „Man muss schon Lust haben, Din­ge zu orga­ni­sie­ren“, sag­te Susan­ne Haun. Trotz­dem: „Es ist eine schö­ne Akti­on, eine befruch­ten­de Auf­ga­be, man bekommt vie­le Kontakte“.

Die Jury von “Mein Wed­ding” vor zwei Jah­ren bei der Aus­wahl der Gewin­ner­pla­ka­te. Ganz links ist Wed­ding­wei­ser-Autorin Domi­ni­que Hen­sel, die in dem Jahr auch Mit­glied der Jury war. Foto: Susan­ne Haun

Kom­plett allein ist man als Organisator:in nicht. Sehr gefal­len hat Susan­ne Haun 2020 die Unter­stüt­zung des Cent­re Fran­cais de Ber­lin. Das Cent­re fun­gier­te als Trä­ger, half bei Abrech­nung und stell­te mit dem Gemein­schafts­gar­ten Rote Bee­te auch einen Aus­stel­lungs – und Eröff­nungs­ort zur Ver­fü­gung. „Auch die Zusam­men­ar­beit mit der Büche­rei war wirk­lich sehr nett und die Sach­kos­ten wur­den kom­plett über­nom­men“, sagt Susan­ne Haun. Das könn­te auch in die­sem Jahr wie­der so sein, wie Mar­cel Göbel von Jahn, Mack & Part­ner bestä­tigt. „Wir haben das Geld ein­ge­plant und es steht auch noch zur Ver­fü­gung. Es wäre schön, wenn es noch klap­pen könn­te“, sagt Göbel. Das Geld stammt vom Städ­te­bau­för­der­pro­gramm „Leben­di­ges Zen­trum und Sanie­rungs­ge­biet Mül­ler­stra­ße“. Wenn jetzt mit der Orga­ni­sa­ti­on begon­nen wür­de, kön­ne die Frei­luft­aus­stel­lung theo­re­tisch noch im August oder Sep­tem­ber statt­fin­den, so Göbel.

Organisator:in gesucht!

Wer hat Zeit und Lust, kurz­fris­tig ehren­amt­lich den Pla­kat­wett­be­werb und die Frei­luft­aus­stel­lung „Mein Wed­ding“ zu orga­ni­sie­ren? Inter­es­sen­ten kön­nen sich bei Mar­cel Göbel von Jahn, Mack & Part­ner tele­fo­nisch unter (030) 8 57 57 71 39 oder per E‑Mail unter [email protected] melden.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

3 Comments

  1. Wenn Jahn Mack und Part­ner wie­der einen ehren­amt­li­chen Ver­an­stal­ter fin­den wol­len, müs­sen sie sich dies­mal groß­zü­gi­ger zei­gen als bei „Mein Wedding2020“. Damals lag nicht nur die Orga­ni­sa­ti­on und die Abwick­lung bei uns als Ehren­amt­li­che, son­dern auch die Daten­bank und die gra­fi­sche Bear­bei­tung der Bil­der. So erklä­ren sich auch die vie­len Arbeits­stun­den von Susan­ne. Wer immer es auch über­nimmt, und wir kön­nen hier ger­ne mit unse­ren Erfah­run­gen wei­ter­hel­fen, der soll­te bei Mack und Part­ner ein groß­zü­gi­ge­res Bud­get ver­lan­gen, das auch Gra­fik und Web­auf­tritt umfasst. Zu tun bleibt dann immer noch genug. Aber Spaß hat es natür­lich auch gemacht. 😉
    Rolf Fischer

  2. Also ich per­sön­lich freue mich sehr, wenn es nicht statt­fin­det. In Deutsch­land wird jähr­lich mehr Papier ver­braucht als in Afri­ka und Süd­ame­ri­ka zusam­men. Wir soll­ten uns also über jedes Pla­kat und jeden Fly­er freu­en, der nicht gedruckt wird. Das Papier und die Druck­tin­te sind bei der Pro­duk­ti­on und bei der Ent­sor­gung problematisch.

  3. Lie­be Dominique,

    Ich freue mich sehr über die­sen Auf­ruf im Wed­ding­wei­ser zur Ret­tung der Pla­kat­aus­stel­lung und drü­cke die Dau­men, dass sich Kunst­in­ter­es­sier­te finden!

    Vie­le Grü­ße aus dem Mal­plaquet Kiez von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.