/////

Bilderbuch made in Wedding:
Ein Buch über die Wut im Bauch

Wenn Anna Böhm wütend ist, räumt sie ganz laut die Woh­nung auf. Das steht vorn im neu­en Buch der Wed­din­ger Kin­der­buch­au­torin, noch bevor die Geschich­te beginnt. Denn auch Kin­der­buch­au­torin­nen wer­den mal wütend, das gehört schließ­lich dazu. Für ihr ers­tes Bil­der­buch hat sich die meist gut gelaun­te Schrei­be­rin mit dem Zorn beschäf­tigt. „Heu­te hab ich Wut im Bauch!“ rich­tet sich an Kin­der ab vier Jahren.

Kinderbuchautorin Anna Böhm mit ihrem neuesten Buch. Foto: Hensel
Kin­der­buch­au­torin Anna Böhm mit ihrem neu­es­ten Buch. Foto: Hensel

„Ich habe mit einer Men­ge Leu­te gespro­chen, und alle hat­ten eine ande­re Mei­nung zu Wut. Kaum jemand mag sie, dabei ist sie viel­leicht bes­ser als ihr Ruf? Und im Moment ist Wut ja sowie­so ein gro­ßes The­ma, nicht nur bei Kin­dern …“, sagt Anna Böhm. Die Pan­de­mie mit ihren Ein­schrän­kun­gen, nun der Ukrai­ne-Krieg – Wut ist bei den bei­den The­men bei vie­len Men­schen im Spiel, nicht nur bei den Kin­dern. “Ich habe gemerkt, dass es für vie­le gar nicht ein­fach ist, mit Wut umzu­ge­hen. Oft wird Kin­dern bei­gebracht, sie zu unter­drü­cken. Doch das Pro­blem ist, die Wut ist dann trotz­dem noch da”, sagt Anna Böhm. Die Reak­tio­nen auf ihr Bil­der­buch zei­gen, dass sie recht hat: auch Erwach­se­ne wis­sen oft nicht, wie sie mit dem The­ma umge­hen sol­len. “Ich bekom­men Nach­rich­ten von Eltern, die dank­bar sind, dass ich das The­ma Wut auf­ge­nom­men habe und die lan­ge mit ihren Kin­dern das Buch anschau­en und dar­über reden”, sagt Anna Böhm. 

Die Wed­din­ger Autorin hat ver­sucht, die Wut in ihrem Kin­der­buch auf kind­ge­rech­te Art zu bear­bei­ten. Schließ­lich hat sie das süße Kätz­chen Nora auf eine Rei­se in die Welt des Wütendseins geschickt. Das Kätz­chen hat näm­lich gar kei­nen guten Tag, ein Wut­an­fall folgt auf den nächs­ten. Schnell merkt Nora, wie stark Wut sein kann und wo über­all: im Kopf, im Bauch, in den Füßen und in den Hän­den. Doch wie geht man damit um, wenn man ein­fach sau­er ist? Hund Lol­lo weiß schließ­lich Rat. Die Bot­schaft ist ein­fach: Wut ist ein Gefühl, Wut ist da, Wut muss auch mal irgend­wie raus. Es hilft nicht, nicht dar­über zu sprechen.

„Heu­te hab ich Wut im Bauch!“ ist kürz­lich im Oetin­ger Ver­lag erschie­nen. Die Illus­tra­tio­nen stam­men vom in Eng­land leben­den Illus­tra­tor Tim War­nes, der alle Zeich­nun­gen von Hand ange­fer­tigt hat. Wie die Kin­der­buch­au­torin ver­rät, wür­de sie gern noch eine Geschich­te über ein wei­te­res „unschö­nes“ Gefühl schrei­ben. Als nächs­tes, so ver­rät sie, ist die Schüch­tern­heit an der Rei­he. Der Text für die­ses Bil­der­buch ist auch schon fer­tig; das Buch erscheint Anfang nächs­ten Jah­res. Bis­her ken­nen die Leser:innen Anna Böhm vor allem von ihrer Rei­he „Emmi & Ein­schwein“ und der Kin­der-Groß­stadt­kri­mi-Rei­he „Die Tier­po­li­zei“. Anna Böhm wohnt mit ihrer Fami­lie im Brun­nen­vier­tel und schreibt der­zeit schon am fünf­ten Teil der Tier­po­li­zei. Wer sich anschaut, wie vie­le Bücher sie allein in den letz­ten bei­den Jah­ren geschrie­ben hat, um Kin­der in der Pan­de­mie mit schö­nen und auch wit­zi­gen Büchern zu ver­sor­gen, der weiß, wel­ches Mot­to über dem Schreib­tisch der Autorin ste­hen könn­te: Heu­te bin ich superfleißig! 

Anna Böhm: Heu­te hab ich Wut im Bauch!, Oetin­ger Ver­lag 2022 

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.