Mastodon

Drei Frauen am Start:
GESCHLOSSEN Kathana: Familiäres asiatisches Restaurant

Im nördlichen Wedding gibt es immer mehr Speisen aus fernen Ländern zu kaufen - dazu gehört ein weiteres asiatisches Restaurant
25. November 2022
6

Künst­li­che Blu­men, die Fla­sche mit Hot Chi­li Sau­ce, Glücks­kek­se und Bon­sais – auf den ers­ten Blick ist das Katha­na ein nor­ma­les asia­ti­sches Imbiss­re­stau­rant. Doch hier ver­su­chen eine Mut­ter und ihre bei­den Töch­ter Spei­sen mit beson­de­rem Auf­wand zu kochen. In ers­ter Linie fami­li­är soll es auch für die Kund:innen zuge­hen, in blitz­saube­rem Ambi­en­te und mit lie­be­voll zube­rei­te­tem Essen.

Köchin Thanh hat zuvor einen Imbiss in der Dront­hei­mer Stra­ße betrie­ben. Jetzt hat sie mit ihren bei­den Töch­tern das hel­le und geräu­mi­ge Geschäft gegen­über des BVG-Betriebs­hofs über­nom­men, das zuvor als Kon­di­to­rei genutzt wur­de. Thanh stammt aus der viet­na­me­si­schen Regi­on Quàng Bình und liebt es, die Spei­sen aus ihrem Land zu kochen, doch die Spei­se­kar­te des Restau­rants deckt glei­cher­ma­ßen viet­na­me­si­sche, thai­län­di­sche und chi­ne­si­sche Gerich­te ab. 

Die gebra­te­nen Nudeln zum Bei­spiel sei­en in Viet­nam eigent­lich unbe­kannt, aber den­noch, betont Thanh, schme­cken sie bei Katha­na anders als bei der Kon­kur­renz. Das kann ich bestä­ti­gen, nach­dem ich die Nudeln mit Tofu ser­viert bekom­men habe. Es wird kein Kur­ku­ma ver­wen­det, wodurch die Nudeln kei­ne gel­be Fär­bung haben. Außer­dem fehlt der typi­sche Glut­amat-und Soja­saucen-Geschmack, sodass das fei­ne Aro­ma der Zuta­ten bes­ser zur Gel­tung kommt. Auch auf die aro­ma­ti­sche Pho-Sup­pe ist Thanh stolz – die Grund­zu­tat sind ent­we­der Kno­chen oder bei der vege­ta­ri­schen Vari­an­te ein Gemüsesud.

Kochen ist ihre Lei­den­schaft, sagt die viet­na­me­si­sche Köchin, und ihre Toch­ter Kat­rin bestä­tigt das. Manch­mal kön­ne es etwas län­ger dau­ern als bei klas­si­schen Imbis­sen, erklärt Kat­rin, denn die auf­wän­di­ge und sorg­fäl­ti­ge Art der Zube­rei­tung nimmt mehr Zeit in Anspruch. Vor allem soll das Essen leicht und bekömm­lich sein und nicht im Magen liegen. 

Was in Viet­nam typi­scher­wei­se alles auf den Tel­ler kommt, soll hier am Anfang lie­ber nicht ser­viert wer­den; zu groß ist die Befürch­tung, dass das den deut­schen Zun­gen nicht mun­det. Viel­leicht wagt sich die Köchin das ja irgend­wann? Wie auch immer: Die Spei­se­kar­te ent­hält aber auch so schon eine gro­ße Band­brei­te, von gebra­te­nem Reis oder Nudeln in ver­schie­de­nen Sau­cen, Bun-Pho-Gerich­ten bis hin zu einer gro­ßen Sushi-Aus­wahl. Natür­lich gibt es auch Dum­plings, Früh­lings­rol­len und Sup­pen. An Des­serts wer­den geba­cke­ne Bana­nen und Bao Buns serviert.

Für etwa 20 Gäs­te gibt es innen an fünf Tischen Platz im modern gestal­te­ten Restau­rant. Alle Spei­sen sind aber auch zum Mit­neh­men erhält­lich und wer­den ab 15 Euro auch nach Hau­se im Umkreis von 3 Kilo­me­tern geliefert.

Katha­na, Mül­lerstr. 95 (U Afri­ka­ni­sche Str.), 

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

6 Comments

  1. Hal­lo

    Nanu da war doch mal was ande­res !?!? Rich­tig !! Merel­ly Alep … na dann hat die­ser Inha­ber nicht lan­ge durch­ge­hal­ten – dann wol­len wir mal der Köchin Thanh viel glück wünschen

    auf geht´s schö­nen 1.Advent

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MastodonWeddingweiser auf Mastodon
@[email protected]

Wedding, der Newsletter. 1 x pro Woche



Unterstützen

nachoben

Auch interessant?