Heiligabend soll niemand allein sein

Foto: Paul-Gerhardt-Stift

Das Paul-Gerhardt-Stift lädt zu einer gemeinsamen Feier an Heiligabend ein. Gemeinsam in die Weihnachtsfeiertage starten, neue Menschen kennenlernen, in Gemeinschaft essen und trinken – das ist die Idee.

Helfende Hände gesucht

Warum Menschen sich einsam fühlen, kann ganz unterschiedliche Gründe haben: man hat sich getrennt oder der Partner ist verstorben, die Kinder wohnen weit weg oder man ist für ein Auslandssemester nach Berlin gekommen. „Am Heiligen Abend fällt das Alleinsein besonders schwer. Daher wollen wir diejenigen herzlich einladen, die an diesem Abend die Gemeinschaft mit anderen suchen, um mit ihnen ein fröhliches Fest zu feiern“, erklärt Pfarrer Martin von Essen, Stiftsvorsteher im Paul Gerhardt Stift zu Berlin. Von Essen organisiert die Feier zusammen mit seiner Frau Ulrike nicht zum ersten Mal, die Veranstaltung feiert jedoch Premiere in den Räumlichkeiten des Paul Gerhardt Stifts im Wedding. Zehn Jahre lang haben die von Essens Erfahrungen mit diesem Format gesammelt .

Um 17 Uhr beginnen die Feierlichkeiten mit der Christvesper in der Kirche. Um 18 Uhr geht es weiter mit einem weihnachtlichen Essen, Musik, Gedichten und Geschenken im geschmückten Großen Saal. Im Saal ist Platz für 100 Personen. Doch das schönste Geschenk an diesem Abend ist natürlich, wenn aus Fremden Freunde werden.

Es werden noch Helferinnen und Helfer gesucht, die die Veranstaltung ehrenamtlich vor- oder nachbereiten möchten. Weitere Informationen: [email protected]

Anmeldung

Wer am 24. Dezember 2019 an der Feier teilnehmen möchte, melde sich bitte möglichst bis zum 10. Dezember 2019 per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter: 030-45005-299.Doch auch wer spontan an Heiligabend ins Paul-Gerhardt-Stift kommt, wird nicht abgewiesen.

Die Organisatoren bitten um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 40 Euro pro Person. „Doch wir möchten niemanden ausschließen, der diese Summe nicht aufbringen kann. Wir freuen uns, wenn jemand die Möglichkeit hat, etwas mehr zu geben, damit wir die Kosten decken können“, so das Paul-Gerhardt-Stift.

Heiligabend,

Paul Gerhardt Stift zu Berlin

Müllerstr. 56-58


1 Kommentar
  1. Doch, es werden die allein sein, die keine 40 Euro (!!) zahlen können oder wollen.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.