Mastodon
/////

Musik umsonst und draußen:
Fête de la Musique, Musique, Musique!

3

Eines der größ­ten Musik­fes­te ist wie­der live und in Far­be zu erle­ben. Die welt­weit an vie­len Orten gleich­zei­tig statt­fin­den­de Fête de la Musi­que wird am 21. Juni nach zwei Jah­ren als Online-Fes­ti­val wie­der auf den Stra­ßen und Plät­zen gefei­ert. Auch in den Orts­tei­len Wed­ding und Gesund­brun­nen bau­en eini­ge Ver­an­stal­ter am kom­men­den Diens­tag Büh­nen auf. Selbst­ver­ständ­lich mit dabei ist das Cent­re Fran­çais de Ber­lin (Cent­re) in der Mül­ler­stra­ße. Für das fran­zö­si­sche Kul­tur­in­sti­tut ist der Ter­min ein Höhe­punkt im Jah­res­pro­gramm. Nicht zuletzt auch, weil das Musik­fest in Frank­reich erfun­den wur­de. Doch bereits einen Tag zuvor fei­ert der Wed­ding auf dem Net­tel­beck­platz in die Fête de la Musi­que rein – eben­falls umsonst und draußen.

Die Fête im Centre Français

„Die Fête wird wie­der ein kul­tu­rel­les High­light im Nor­den des Wed­dings und wir erwar­ten wie vor der Pan­de­mie zwi­schen 1000 und 2000 Leu­ten“, sagt Flo­ri­an Fang­mann. Er ist Geschäfts­füh­rer des Cent­re. Er ver­spricht Musik und Kuli­na­ri­sches vom Haus­gas­tro­no­men Chez Gust­ave. Das Pro­gramm star­tet um 16 Uhr mit Stra­ßen­chor und endet spät abends mit Brass-Musik. In den Abend­stun­den wird die Nach­bil­dung des Eif­fel­turms beleuch­tet wer­den. Ein Hin­weis für Fans des Turms: Das Holz­mo­dell muss „sehr bald zur Sanie­rung abge­baut wer­den“. Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ist das Cent­re das Zen­trum der Fête de la Musi­que im Wed­ding. Das Programm:

  • 16–22 Uhr: Kuli­na­ri­sches von Chez Gust­ave: Mer­guez, Crêpes/Galettes und Apé­ri­tif-Tel­ler; Kin­der­pro­gramm, Tombola
  • 16 Uhr: Ber­li­ner Straßenchor
  • 16.30 Uhr: Sin­ger-Song­wri­te­rin Bronwyn
  • anschlie­ßend: Reg­gaekünst­ler Jon Moon
  • 18 Uhr GRaN­DE aus Frank­reich (Rock/Folk)
  • 19 Uhr Elek­tro-Duo Afar
  • 20.30 Uhr: Bal­kan-Ska-Jazz-Kom­bo “Ber­lin Brass Caravan”
  • 21 Uhr: Doku­men­tar­film “Lie­be, D‑Mark und Tod” über die Musik­kul­tur der tür­ki­schen Ein­wan­de­rer im City Kino Wed­ding (kos­ten­pflich­tig!)
Fête de la Musique am Centre Francais im Jahr 2014.
Rück­blick: Fête de la Musi­que am Cent­re Fran­cais im Jahr 2014.

Die Fête anderswo im Wedding

Bis Redak­ti­ons­schluss lagen zu wei­te­ren Orten mit Musik nur weni­ge Infor­ma­tio­nen vor (wir ergän­zen gern, Infos an [email protected]). Trotz­dem ist nicht nur in der obe­ren Mül­ler­stra­ße Musi­que Musi­que Musi­que zu hören. Früh­zei­tig geplant hat der Posau­nen­chor der Him­mel­fahrt­kir­che in der Gus­tav-Mey­er-Allee am Hum­bold­hain. Beginn sei­nes Bene­fiz­kon­zerts ist um 19.45 Uhr.

Im Olof-Pal­me-Zen­trum neben Obi im Brun­nen­vier­tel gibt es ab 17 Uhr Live­mu­sik. Zu hören sind der Pop­Chor Wed­ding, die Uku­le­le Jam Band, Com­mu­ni­dad Siku­ris und Spirit2Spirit. Das Mot­to das Tages ist: Weltmusik.

Der Schnee­eu­le Salon in der Ofe­ner Stra­ße 1 bet­tei­ligt sich mit einem klei­nen Fest an der Fête de la Musi­que. Musik gibt es von meh­re­ren DJs (“Zurück­blei­ben bit­te”, “Sleept­witch”), es soll Flash Tatoos geben und bei gutem Wet­ter soll ein Plansch­be­cken auf­ge­baut wer­den. Und natür­lich gibt es im Salon für Ber­li­ner Bier­kul­tur die haus­ge­mach­te Wei­ße. Los geht es um 16 Uhr.

Im Kiez rund um die Mal­plaquet­stra­ße haben sich die Piz­ze­ria Monel­la und das mas­tul zusam­men­ge­tan, um den längs­ten Tag des Jah­res mit Live­mu­sik zu beglei­ten. Abwech­selnd wird es an bei­den Orten Musik geben. Zwi­schen den Pau­sen kann auf der ande­ren Stra­ßen­sei­te den Film­auf­nah­men für die zwei­te Staf­fel von “Para – Wir sind King” zuge­schaut wer­den. Beginn: 16 Uhr.

Im Wein­sa­lon CHIN CHIN in der Trans­vaal­stra­ße 43 gibt es ab 16 Uhr ein DJ-Set, dazu Wein und Empanadas.

Im Zeit­geist Zen­trum in der Lüde­ritz­stra­ße 7 fin­den eben­falls von 19.30 bis 22 Uhr Kon­zer­te statt. Es spielt die Band Las Brum­bas. Ach­tung! Laut gilt 3G+ und die Bit­te, zuvor einen Covid-Test zu machen. Die Ver­an­stal­tung ist zwar kos­ten­frei wie bei allen Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men der Fête de la Musi­que, wird aber als spen­den­ba­siert ange­ge­ben (5 Euro wer­den empfohlen).

Im l’Ecri­toire-Salon in der Schön­wal­der Stra­ße 20 fin­det ab 20 Uhr die Fête de la Musi­que untr dem Titel “Vier Musi­ker, drei Wel­ten” statt: Um 20 Uhr spielt Vita­liy Kyianyt­sia Jazz­kom­po­si­tio­nen und eige­ne Impro­vi­sa­tio­nen. Um 21 Uhr spielt Fran­çois Lam­bert Klas­sik (Cho­pin und Débus­sy), um 22 Uhr ver­to­nen Hei­ko Wecker und Hans Spieß Gedich­te. Ein­tritt frei. Das Team kocht und backt dazu Spe­zia­li­tä­ten aus Frankreich. 

Die Fête-Vorfeier

Plakat für Brass up auf dem Nettelbeckplatz

Bereits am Mon­tag (20.6.) gibt es auf dem Net­tel­beck­platz eine inof­fi­zi­el­le Vor­fei­er des berühm­ten Musik­fes­ti­vals. An die­sem Tag ist näm­lich das Ber­lin Brass Fes­ti­val zu Gast im Wed­ding. Ver­an­stal­tet wird das Kon­zert mit drei Com­bos vom Pro­jekt „UP! Unser Platz“, das sich seit Kur­zem um die Bele­bung des Net­tel­beck­plat­zes bemüht. Den Auf­takt macht um 16.30 Uhr die Ber­li­ner Stra­ßen-Brass-Band Fan­fa­re Ger­tru­de. Fun­ky, mit kraft­vol­ler Musik und quietsch­bun­ten Out­fits sor­gen die Musiker:innen für Stim­mung. Ab 17.30 Uhr spie­len Brass Riot mit Saxo­pho­nen und Schlag­zeug house­ar­ti­ge Beats. Die aus Han­no­ver ange­reis­te Band Braz­zo Braz­zo­ne bil­det um 18.30 Uhr den Abschluss. Ihre Musik steht für einen wil­den Mix aus Bal­kan­jazz und Funk bis hin zu Rock. 

Fête-Service

Das Beson­de­re der Fête ist seit sei­ner Erfin­dung 1982, dass Kon­zer­te unter frei­em Him­mel und mit frei­em Ein­tritt ver­an­stal­tet wer­den. Das kom­plet­te Pro­gramm Fête de la Musi­que in Ber­lin gibt es online. Aber Ach­tung, nicht alle Ver­an­stal­ter tra­gen sich dort ein, die Wed­din­ger Musik­bei­trä­ge sind eher hier zu fin­den. Die Fête de la Musi­que ist eine Ver­an­stal­tung des Lan­des Ber­lin. Die Senats­ver­wal­tung für
Kul­tur und Euro­pa beauf­tragt die lan­des­ei­ge­ne Musi­c­board Ber­lin GmbH mit der
Durch­füh­rung. Musi­c­board hat sei­nen Sitz übri­gens im Wed­ding, im Silent Green Kul­tur­quar­tier in der Gerichtstaße.

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

3 Comments

  1. Hal­lo

    da wer­den immer vie­le schö­ne sinn­vol­le inter­es­san­te Arti­kel geschrie­ben und dann jibt dit keene
    Kommentare

    Also sag ich mal dann bis Diens­tag zw 16–18uhr viel­leicht trifft man sich am Eiffelturm

    net­te Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.