Mei­nung Sie brin­gen dich in jeden Win­kel des Wed­ding, sor­gen für die Fei­ner­schlie­ßung abseits der gro­ßen Schie­nen­ver­kehrs­mit­tel U‑Bahn und S‑Bahn sowie der Stra­ßen­bahn. Nach der S‑Bahn-Kri­se und dem Fahr­zeug­man­gel bei der U‑Bahn ist die gro­ße Fra­ge: Kann man wenigs­tens auf die Bus­se der BVG bauen? 

Nicht alles ist gottgegeben

BVG Busbetriebshof. Entworfen von Jean Krämer. Foto Joachim Faust.Die gel­ben Bus­se der BVG fah­ren auf zahl­rei­chen Lini­en durch jeden Kiez im Wed­ding. Man­che Lini­en sind auf hohe Leis­tung aus­ge­legt – wie der Metro­bus M 27, der in Spit­zen­zei­ten laut Fahr­plan alle fünf Minu­ten auf der wich­ti­gen Ach­se Prinzenallee/Pankstraße/Reinickendorfer Stra­ße fah­ren soll. Ande­re Bus­se sind eher Kiez­li­ni­en im 20-Minu­ten-Takt und hal­ten als „Lum­pen­samm­ler“ sozu­sa­gen an jeder Milchkanne.

Der gro­ße Fah­rer­man­gel und ein exor­bi­tant hoher Kran­ken­stand im Betriebs­hof Mül­ler­stra­ße las­sen auf Pro­ble­me schlie­ßen, die das Unter­neh­men BVG intern lösen muss. Für die Fahr­gäs­te ist das jeden­falls kein Zustand. Allen Bus­li­ni­en gemein­sam ist, dass sie hor­rend schlech­te Pünkt­lich­keits­wer­te haben. Das kann man aus den für 2017 vor­lie­gen­den Wer­ten schlie­ßen. Aus­re­den dafür las­sen sich in einer Mil­lio­nen­stadt schnell fin­den: Es gibt hier vie­le Demons­tra­tio­nen, die Bau­stel­len sind zahl­reich und stän­dig ähnelt der Job eines Bus­fah­rers dank wil­der Aus­weich­ma­nö­ver eher dem eines Geschick­lich­keits­künst­lers. Inter­es­sant ist, dass die ein­zi­ge Linie, die voll­stän­dig im Wed­ding ver­kehrt, die höchs­ten Pünkt­lich­keits­wer­te bei uns hat, der 247er mit 88 Prozent.

Trotz­dem: die BVG soll­te sich drin­gend über­le­gen, ob die schlech­ten Pünkt­lich­keits­wer­te gott­ge­ge­ben sind. Schließ­lich berech­nen sie sich aus allen Tages- und Nacht­zei­ten – also auch aus Zei­ten, in denen die Bus­se laut Fahr­plan pünkt­lich sind. Wie unpünkt­lich sind dann die Bus­se erst im Berufs­ver­kehr, wenn sie im Gesamt­schnitt nur bei einer Quo­te von 74 Pro­zent Pünkt­lich­keit lie­gen? Viel­leicht sind ande­re Ampel­schal­tun­gen, mehr und opti­mier­te Bus­spu­ren, ande­re und viel­leicht kür­ze­re Lini­en­füh­run­gen mehr als nur eine Über­le­gung wert. Sie müs­sen end­lich auch ein­mal umge­setzt werden.

Pünktlichkeitswerte im Jahr 2017

Der pünkt­lichs­te Bus im Wed­ding: Linie 247

Linie 106       78,68 %

Linie 120       79,34 %

Linie 142       80,09 %

Linie 150       82,18 %

Linie 255       83,55 %

Linie 221       83,86 %

Linie M27      83,97 %

Linie 327       85,54 %

Linie 247       88,31 %

Quel­le: BZ

2 Comments

  1. Nach mei­nen Erfah­run­gen mit dem Bus­ver­kehr auf den bri­ti­schen Inseln kann ich nur sagen: Dan­ke BVG! Aller­dings muss ich zuge­ste­hen, dass ich beim 120er Rich­tung Haupt­bahn­hof immer so pla­ne, dass ich not­falls auch noch mit einem Sprint zu U 6 recht­zei­tig zum Bahn­hof komme.

  2. Mit dem M27 zu fah­ren, ist rei­ne Glück­sa­che. Mal kommt er, mal nicht. Mal kom­men drei hin­ter­ein­an­der. Ich schaue vor­her schon gar nicht mehr, wann er theo­re­tisch fah­ren soll­te, son­dern stel­le mich ein­fach an die Bus­hal­te­stel­le und war­te. Grie­chi­sche Zustän­de… Und ich ver­su­che, Fahr­ten damit zu ver­mei­den, soweit es geht. Als ich mich das letz­te Mal über die Unpünkt­lich­keit beschwert habe, hieß es, das läge an der Bau­stel­le am Haupt­bahn­hof. Doch der Haupt­bahn­hof steht, und das seit eini­gen Jahren…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.