Ein Sommer mit dem Weddingmarkt geht zu Ende

2

Beim ersten WeddingmarktSei­ne Wie­der­kehr am 3. Mai war bereits ein vol­ler Erfolg, auch die drei Markt­ta­ge im Som­mer wur­den gut ange­nom­men: der Kunst- und Design­treff­punkt “Wed­ding­markt”. Die­ses Abbild des kul­tu­rel­len Lebens in die­sem Teil Ber­lins kommt am bes­ten da zur Gel­tung, wo vie­le Men­schen an einem Sonn­tag bum­meln gehen: am Nord­ufer zwi­schen Torf­stra­ße und Samoastraße. 

“Der Wed­ding­markt ist wie­der da”, freu­te sich Sabri­na Püt­zer im Früh­ling, noch vor der Neu­auf­la­ge. Bereits bei den frü­he­ren Ver­an­stal­tun­gen war sie mit dabei, den dies­jäh­ri­gen Markt orga­ni­siert die Künst­le­rin in die­sem Jahr allein. “Es gab neben den Künst­lern und Designern

(C) Marcel Nakoinz
© Mar­cel Nakoinz

auch  gas­tro­no­mi­sche Stän­de, alles aus dem Wed­ding, zudem  auch ein nicht kom­mer­zi­el­ler Info­stand”, erklärt Sabri­na Püt­zer. Der Wed­ding­markt durf­te nicht mehr auf den Leo­pold­platz statt­fin­den, weil der Eigen­tü­mer der Markt­flä­che, die Naza­reth­kir­chen­ge­mein­de, die Sonn­tags­ru­he in Gefahr sah. Der neue Stand­ort auf dem ver­kehrs­be­ru­hig­ten Teil des Nord­ufers am Ber­lin-Span­dau­er Schif­fahrts­ka­nal hat sich aber ohne­hin als die bes­se­re Wahl erwiesen.

Die Besu­cher erwar­tet wie immer ein Ange­bot an Mode, Schmuck, Acces­soires, Möbeln und Kunst. Es wer­den vie­le loka­le Pro­duk­te ange­bo­ten, wie bei­spiels­wei­se Klei­dung der Mon­ta­ge­hal­le-Ber­lin, Strick­wa­re von la bobi­ne, Schmuck von KLÜNCK, Natur­kos­me­tik von Beau­ty Fusi­on, Möbel von Mabel­le­vie, Designs von Color­blind Pat­terns, Male­rei­en der Bil­der­ma­che­rin Ire­ne Stader und Illus­tra­tio­nen von Niis Puk – aus dem Wed­ding für den Wed­ding. Kuli­na­risch ver­sor­gen die­se drei Gas­tro­no­men aus dem Kiez die Besu­cher: Tas­sen­Ku­chen, Stru­del­ka und die Kaf­fee­rös­te­rei Five Roas­ters

letz­ter Ter­min am 6. Sep­tem­ber am Nord­ufer, von 11 – 19 Uhr

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.