Ein Lichterfest an der Panke

lichterfest2
Thors­ten Haas setzt die Boo­te in die Panke.

Am 10. Dezem­ber wer­den vie­le klei­ne Boo­te mit Ker­zen die Pan­ke erleuch­ten. Das Ver­ein panke.info lädt wie­der zum Lich­ter­fest ein.

Das Fest beginnt um 16 Uhr auf dem For­do­ner Platz, der eben­falls erleuch­tet sein wird. Mit Fackeln und Lam­pi­ons zie­hen die Fest­be­su­cher dann zur Brü­cke nahe des For­do­ner Plat­zes, wo die Boo­te in die Pan­ke gesetzt und die Ker­zen ange­zün­det wer­den. Gegen 17.50 Uhr wer­den die Boo­te an der Brü­cke Goten­bur­ger Stra­ße erwar­tet, die Fest­be­su­cher kön­nen sie mit Fackeln und Lam­pi­ons direkt am Pan­ke-Ufer bis dort­hin beglei­ten. Im Anschluss wird von 18 bis 20 Uhr zu einem Kräu­ter­buf­fet mit Sara Mei­ers in die Gale­rie „made in Wed­ding“, Kolo­nie­stra­ße 120, ein­ge­la­den. Dort wer­den sich auch eini­ge Pro­jek­te vorstellen.

Das Lichterfest im vergangenen Jahr war gut besucht.
Das Lich­ter­fest im ver­gan­ge­nen Jahr war gut besucht.

Der Ver­ein panke.info e.V. wur­de im Mai 2009 aus einer pri­va­ten Initia­ti­ve her­aus gegrün­det. Er ver­steht sich als eine Platt­form rund um das Flüss­chen Pan­ke. Er bie­tet Umwelt­bil­dung für Kin­der und Jugend­li­che an, beglei­tet das Rena­tu­rie­rungs-Pro­jekt „Pan­ke 2015“, hat Bach­pa­ten­schaf­ten ent­lang der Pan­ke initi­ier­te, führt ein Müll­pro­jekt durch und orga­ni­siert jedes Jahr das Lich­ter­fest an der Panke.

Kon­takt bei Fra­gen zum Lich­ter­fest oder zu panke.info: Tilo Kemp­fer, (01575) 076 25 26, tilo.kempfer@googlemail.com

Text: Tilo Kempfer/Dominique Hen­sel, Fotos: Micha­el Becker

 

 

Auf dem erleuchteten Fordoner Platz beginnt das Lichterfest.
Auf dem erleuch­te­ten For­do­ner Platz beginnt das Lichterfest.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.