Rodelbahn Rodeln RehbergeBer­lin ist doch flach wie eine Flun­der, wo soll man denn hier gut rodeln kön­nen? Stimmt gar nicht: gera­de im Wed­ding und in Gesund­brun­nen geht das her­vor­ra­gend, und das gilt für alle Schwierigkeitsgrade.

  1. Reh­ber­ge

Rathenaubrunnen Winter RehbergeZwan­zig Meter beträgt der Höhen­un­ter­schied auf der West­sei­te der natür­lich auf­ge­weh­ten Sand­dü­ne, die in den 1920er-Jah­ren bei der Park­ge­stal­tung in den Volks­park Reh­ber­ge inte­griert wur­de. Was für ein wür­di­ger Ort! Eine sanft geschwun­ge­ne Allee führt leicht anstei­gend vom Sta­di­on Reh­ber­ge über eine Gra­nit­stein­brü­cke zum Rathen­au­brun­nen am höchs­ten Punkt. Lei­der ist der Brun­nen seit Jah­ren schon außer Betrieb, den­noch ist der run­de Platz mit dem schrau­ben­ar­ti­gen Denk­mal für die Rathen­au­brü­der noch immer sehr impo­sant. Und von hier geht die Rodel­bahn steil berg­ab in Rich­tung Tier­ge­he­ge. Auch der mit ein paar Bäu­men bestan­de­ne Abhang Rich­tung Süden eig­net sich für eine Rodel­par­tie.

2. Hum­boldt­hain

Einer der bei­den Flak­tür­me, die den Park in den letz­ten Jah­ren des Zwei­ten Welt­kriegs ver­un­stal­te­ten, wur­de zur Aus­sichts­platt­form mit einem Denk­mal aus Alu­mi­ni­um – mit einem spek­ta­ku­lä­ren Aus­blick in den Nor­den Ber­lins. Der ande­re Flak­turm wur­de mit Anschüt­tun­gen aus Kriegs­trüm­mern zum Rodel­berg umfunk­tio­niert. Hier kön­nen geschick­te Rod­ler ihre Schlit­ten Hun­der­te Meter weit glei­ten las­sen. Man erreicht die Rodel­bahn am bes­ten von der Gus­tav-Mey­er-Allee aus.

3. Schil­ler­park

Schlitten Rodelbahn Rehberge RodelnDer Schil­ler­park hat zwei Park­tei­le, die durch die Bar­fus­stra­ße getrennt sind. In der nörd­li­chen Park­hälf­te nahe der Bar­fus­stra­ße und der Edin­bur­ger Stra­ße sind leicht geschwun­ge­ne Hügel ange­legt, die sich für kur­ze, aber schö­ne Rodel­fahr­ten gut eignen.

4. Goe­the­park

Die soge­nann­te “Kno­chen­bre­cher­bahn” ist trotz des mar­tia­li­schen Namens beson­ders bei Eltern mit Kin­dern beliebt. Sie ist nicht beson­ders steil, lässt aber immer noch ordent­li­chen Fahr­spaß auf­kom­men und bie­tet eine gro­ße Aus­lauf­zo­ne. Ihren Namen trägt sie auf­grund der unebe­nen Pis­te, die schon so man­chen vom Schlit­ten gewor­fen hat. (Und wen oben der Mut ver­las­sen soll­te: auf der Spit­ze der Pis­te gibt es eine Treppe…)

5. Pan­ke­be­cken (Olymp)

Das Hoch­was­ser­be­cken zwi­schen der Gott­schalk­stra­ße und der Sol­di­ner Stra­ße, auch Fran­zo­sen­be­cken oder Olymp genannt, hat den unschlag­ba­ren Vor­teil, dass man dort zwar nur auf einer kur­zen stei­len Stre­cke hin­ab­ro­deln kann. Dafür aber müs­sen die Kin­der ihre Schlit­ten auch nur kurz wie­der hin­auf­zie­hen – daher ist die­se Mini-Rodel­bahn auch beson­ders beliebt.

Rodelbahnen
Kar­te: Goog­le Maps

 

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

5 Comments

    • ??? Der “Gesund­brun­nen” ist nicht künst­lich geschaf­fen, son­dern es gab mal eine Quel­le. Die hieß Kai­ser-Fried­richs Gesund­brun­nen und spä­ter Lui­sen­bad, nach­dem die Köni­gin Lui­se ein­mal dort war.
      Der Wed­ding war ein gro­ßer Bau­ern­hof in der Nähe des jet­zi­gen Nettelbeckplatzes.
      Läßt sich alles irgend­wann im Mit­te Muse­um recher­chie­ren, wenn es saniert ist und wie­der geöffnet.

  1. […] Eine Her­aus­for­de­rung stell­ten die ört­li­chen Gege­ben­hei­ten dar. Sie muss­ten bei den Pla­nun­gen ein­ge­zo­gen wer­den. Die Rede ist von dem huf­ei­sen­för­mi­gen Höhen­zug, den ehe­ma­li­gen Dünen und der erheb­li­chen Flug­sand-Belas­tung durch die abge­holz­ten Flä­chen. Auf das Pla­teau wur­de der Rathen­au-Brun­nen gesetzt. Das war 1930. Der von Georg Kol­be geschaf­fe­ne Rathen­au-Brun­nen ist ein schrau­ben­för­mi­ges Gebil­de von vier Metern Höhe mit Was­ser­be­trieb. Lei­der bewun­dern wir nicht mehr nicht mehr das Ori­gi­nal – das haben die Natio­nal­so­zia­lis­ten ein­ge­schmol­zen. Der heu­ti­ge Brun­nen ent­stand 1987 neu. Von die­sem Punkt beginnt auch die gro­ße, brei­te Rodelbahn. […]

Schreibe einen Kommentar zu Joachim Faust Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.