Rodelbahn Rodeln RehbergeBer­lin ist doch flach wie eine Flun­der, wo soll man denn hier gut rodeln kön­nen? Stimmt gar nicht: gera­de im Wed­ding und in Gesund­brun­nen geht das her­vor­ra­gend, und das gilt für alle Schwierigkeitsgrade.

  1. Reh­ber­ge

Rathenaubrunnen Winter RehbergeZwan­zig Meter beträgt der Höhen­un­ter­schied auf der West­sei­te der natür­lich auf­ge­weh­ten Sand­dü­ne, die in den 1920er-Jah­ren bei der Park­ge­stal­tung in den Volks­park Reh­ber­ge inte­griert wur­de. Was für ein wür­di­ger Ort! Eine sanft geschwun­ge­ne Allee führt leicht anstei­gend vom Sta­di­on Reh­ber­ge über eine Gra­nit­stein­brü­cke zum Rathen­au­brun­nen am höchs­ten Punkt. Lei­der ist der Brun­nen seit Jah­ren schon außer Betrieb, den­noch ist der run­de Platz mit dem schrau­ben­ar­ti­gen Denk­mal für die Rathen­au­brü­der noch immer sehr impo­sant. Und von hier geht die Rodel­bahn steil berg­ab in Rich­tung Tier­ge­he­ge. Auch der mit ein paar Bäu­men bestan­de­ne Abhang Rich­tung Süden eig­net sich für eine Rodel­par­tie.

2. Hum­boldt­hain

Einer der bei­den Flak­tür­me, die den Park in den letz­ten Jah­ren des Zwei­ten Welt­kriegs ver­un­stal­te­ten, wur­de zur Aus­sichts­platt­form mit einem Denk­mal aus Alu­mi­ni­um – mit einem spek­ta­ku­lä­ren Aus­blick in den Nor­den Ber­lins. Der ande­re Flak­turm wur­de mit Anschüt­tun­gen aus Kriegs­trüm­mern zum Rodel­berg umfunk­tio­niert. Hier kön­nen geschick­te Rod­ler ihre Schlit­ten Hun­der­te Meter weit glei­ten las­sen. Man erreicht die Rodel­bahn am bes­ten von der Gus­tav-Mey­er-Allee aus.

3. Schil­ler­park

Schlitten Rodelbahn Rehberge RodelnDer Schil­ler­park hat zwei Park­tei­le, die durch die Bar­fus­stra­ße getrennt sind. In der nörd­li­chen Park­hälf­te nahe der Bar­fus­stra­ße und der Edin­bur­ger Stra­ße sind leicht geschwun­ge­ne Hügel ange­legt, die sich für kur­ze, aber schö­ne Rodel­fahr­ten gut eignen.

4. Goe­the­park

Die soge­nann­te “Kno­chen­bre­cher­bahn” ist trotz des mar­tia­li­schen Namens beson­ders bei Eltern mit Kin­dern beliebt. Sie ist nicht beson­ders steil, lässt aber immer noch ordent­li­chen Fahr­spaß auf­kom­men und bie­tet eine gro­ße Aus­lauf­zo­ne. Ihren Namen trägt sie auf­grund der unebe­nen Pis­te, die schon so man­chen vom Schlit­ten gewor­fen hat. (Und wen oben der Mut ver­las­sen soll­te: auf der Spit­ze der Pis­te gibt es eine Treppe…)

5. Pan­ke­be­cken (Olymp)

Das Hoch­was­ser­be­cken zwi­schen der Gott­schalk­stra­ße und der Sol­di­ner Stra­ße, auch Fran­zo­sen­be­cken oder Olymp genannt, hat den unschlag­ba­ren Vor­teil, dass man dort zwar nur auf einer kur­zen stei­len Stre­cke hin­ab­ro­deln kann. Dafür aber müs­sen die Kin­der ihre Schlit­ten auch nur kurz wie­der hin­auf­zie­hen – daher ist die­se Mini-Rodel­bahn auch beson­ders beliebt.

Rodelbahnen
Kar­te: Goog­le Maps

 

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

5 Comments

    • ??? Der “Gesund­brun­nen” ist nicht künst­lich geschaf­fen, son­dern es gab mal eine Quel­le. Die hieß Kai­ser-Fried­richs Gesund­brun­nen und spä­ter Lui­sen­bad, nach­dem die Köni­gin Lui­se ein­mal dort war.
      Der Wed­ding war ein gro­ßer Bau­ern­hof in der Nähe des jet­zi­gen Nettelbeckplatzes.
      Läßt sich alles irgend­wann im Mit­te Muse­um recher­chie­ren, wenn es saniert ist und wie­der geöffnet.

  1. […] Eine Her­aus­for­de­rung stell­ten die ört­li­chen Gege­ben­hei­ten dar. Sie muss­ten bei den Pla­nun­gen ein­ge­zo­gen wer­den. Die Rede ist von dem huf­ei­sen­för­mi­gen Höhen­zug, den ehe­ma­li­gen Dünen und der erheb­li­chen Flug­sand-Belas­tung durch die abge­holz­ten Flä­chen. Auf das Pla­teau wur­de der Rathen­au-Brun­nen gesetzt. Das war 1930. Der von Georg Kol­be geschaf­fe­ne Rathen­au-Brun­nen ist ein schrau­ben­för­mi­ges Gebil­de von vier Metern Höhe mit Was­ser­be­trieb. Lei­der bewun­dern wir nicht mehr nicht mehr das Ori­gi­nal – das haben die Natio­nal­so­zia­lis­ten ein­ge­schmol­zen. Der heu­ti­ge Brun­nen ent­stand 1987 neu. Von die­sem Punkt beginnt auch die gro­ße, brei­te Rodelbahn. […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.