GESCHLOSSEN Burger One: Viel mehr als der Name verrät

Eigent­lich bringt einen der Name Bur­ger One auf eine fal­sche Fähr­te. Denn die­ser Laden an der Rei­ni­cken­dor­fer Stra­ße ver­eint das Bes­te aus ziem­lich vie­len Wel­ten. Und dort gibt es eine ori­en­ta­li­sche Früh­stücks­spe­zia­li­tät, die man selbst im Wed­ding kaum findet.

Manakish bereichert das Frühstücksangebot

Drei Män­ner ste­hen seit Okto­ber 2019 für das Bur­ger One. Besit­zer Kara kommt aus Syri­en und betreibt auch den benach­bar­ten Spät­kauf. Der Koch hat ägyp­ti­sche Wur­zeln. Ins Gespräch kom­me ich aber mit dem Ange­stell­ten Moha­med, der aus dem Liba­non stammt. „Mein Chef Kara kennt den Kiez hier ganz gut. Als wir eröff­ne­ten, hat­ten alle Bekann­ten hier Ideen, was es im Restau­rant noch alles geben muss“, erzählt Moha­med. Und so kamen zu den namens­ge­ben­den Bur­gern auch Döner, Piz­za, Pas­ta – und Mana­kish – hin­zu. „Die wer­den im Liba­non und in Syri­en zum Früh­stück geges­sen“, erklärt Moha­med. Ich pro­bie­re es gleich – ein piz­zaar­ti­ger Fla­den mit Käse­be­lag, der erst ein­mal recht kon­ven­tio­nell aus­sieht. Man klappt es in der Mit­te ein­mal um und isst es dann aus der Hand. Den sehr wür­zi­gen Käse gibt es nur im Liba­non, ein Relikt der fran­zö­si­schen Kolo­ni­al­zeit. Mana­kish schmeckt erstaun­lich herz­haft, fast schon sal­zig und sehr inten­siv im Geschmack. Es gibt vie­le Vari­an­ten, aus denen man wäh­len kann. Mor­gens, wenn das Bur­ger One um 8 Uhr öff­net, gibt es erst ein­mal nur Mana­kish. Ab 10 Uhr dann auch die ande­ren Spei­sen wie die Burger.

Leckere Burger, Hummus und Falafel

Von denen gibt es vie­le Vari­an­ten wie den Bei­rut-Bur­ger mit Hallo­u­mi. Allen ist gemein­sam, dass die hel­len knusp­ri­gen Bröt­chen aus einer tür­ki­schen Bäcke­rei kom­men. Es gibt sie in vier Vari­an­ten: schwar­zes, rotes, gol­de­nes und vega­nes Brot. Das Halal-Fleisch wird von einem Kreuz­ber­ger Flei­scher bezo­gen. Davon abge­se­hen wird alles im Laden frisch zube­rei­tet und gekocht, auch die Spe­zi­al­sauce, die jeden Bur­ger kenn­zeich­net. Unnö­tig zu erwäh­nen, dass auch Hum­mus und Fala­fel selbst im Bur­ger One her­ge­stellt werden.

Lasst euch also nicht vom Namen täu­schen: Im Bur­ger One gibt es so viel mehr als nur Bur­ger. Wer nicht an den Naue­ner Platz kom­men mag, für den gibt es auch den kos­ten­lo­sen Lie­fer­ser­vice ab 10 Euro Min­dest­be­stell­wert und nur zwi­schen 11 und 1 Uhr.

Bur­ger One, Rei­ni­cken­dor­fer Str. 51

täg­lich 8–10 Uhr Früh­stück, 10–1 Uhr, Lie­fer­ser­vice 11–1 Uhr

 

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.