Mastodon
////

Gartenschau im Brunnenviertel:
Willkommen in den BruGa-Gärten!

Wer bei dem Begriff Gar­ten­schau an die Bun­des­gar­ten­schau oder die Inter­na­tio­na­le Gar­ten­schau denkt, der liegt in die­sem Fall falsch. Bei der Brun­nen­vier­tel Gar­ten­schau (Bru­Ga) wer­den kei­ne extra für die Aus­stel­lung arra­gier­ten Bee­te gezeigt. Hier stel­len sich klei­ne und gro­ße Gar­ten­pro­jek­te aus dem Vier­tel inter­es­sier­ten Besucher:innen so vor wie sie sind. Die Bru­Ga fin­det am 3. und 4. Sep­tem­ber zum nun­mehr drit­ten Mal statt.

Das kleine Blütenparadies bei der BruGa vor zwei Jahren. Auch in diesem Jahr ist es dabei. Foto: Michael Becker
Das klei­ne Blü­ten­pa­ra­dies bei der Bru­Ga vor zwei Jah­ren. Auch in die­sem Jahr ist es dabei. Foto: Micha­el Becker

„Die Idee der Ver­an­stal­tung ist es, dass bekann­te und ver­steck­te Oasen ent­deckt und die Men­schen, die sie pfle­gen, ken­nen­ge­lernt wer­den kön­nen“, sagt Dun­ja Berndt vom Stadt­teil­ver­ein Brun­nen­vier­tel e.V., der die Bru­Ga orga­ni­siert. Die Besu­cher kön­nen mit Hil­fe einer Kar­te von Gar­ten zu Gar­ten gehen und die grü­ne Sei­te des Brun­nen­vier­tels entdecken.

Ins­ge­samt öff­nen 13 Gar­ten­pro­jek­te ihre Türen. Am 3. Sep­tem­ber ab Mit­tag kön­nen die Gleim-Oase in der Gleim­stra­ße 62–64, der Els­ter­gar­ten in der Graun­stra­ße 33 und der Dies­ter­beet-Hoch­beet­gar­ten in der Swi­ne­mün­der Stra­ße (an der alten Schu­le) besucht wer­den. Auch das Klei­ne Gar­ten­pa­ra­dies im Innen­hof der Put­bus­ser Stra­ße 36, das Bür­ger­bio­top in der Acker­stra­ße 158–160 und der Schul­gar­ten der Ernst-Reu­ter-Schu­le kön­nen besich­tigt werden.

Informationen zur Gartenschau im Brunnenviertel 2022. Grafik: Brunnenviertel e.V.
Infor­ma­tio­nen zur Gar­ten­schau im Brun­nen­vier­tel 2022. Gra­fik: Brun­nen­vier­tel e.V.
Die Stationen der Gartenschau im Brunnenviertel 2022. Grafik: Brunnenviertel e.V.
Die Sta­tio­nen der Gar­ten­schau im Brun­nen­vier­tel 2022. Gra­fik: Brun­nen­vier­tel e.V.

Am Sonn­tag laden die Stadt­gär­ten ab 11 Uhr ein: der Els­ter­gar­ten, die Grün­flä­che in der Swi­ne­mün­der Stra­ße 48B, der Gemein­schafts­gar­ten Mau­er­gar­ten im Mau­er­park und der neue „Gar­ten für alle“ auf dem alten Schul­ge­län­de in der Put­bus­ser Stra­ße 12. Das Klei­ne Gar­ten­pa­ra­dies ist auch am Sonn­tag dabei. Der pri­va­te Vor­gar­ten mit sei­ner üppi­gen Bepflan­zung und zahl­rei­chen Engels­trom­pe­ten lohnt ganz beson­ders den Besuch, denn er ist sonst nicht zugäng­lich. Auch zu sehen sind die Pflanz­scha­len am Vin­eta­platz, der Gemein­schafts­gar­ten im Innen­hof des Wohn­blocks am Vinetaplatz/Wolliner Stra­ße, der Grü­ne Fami­li­en­gar­ten des Fami­li­en­zen­trums in der Watt­stra­ße 16 und der Mie­ter­gar­ten im Hof der Graun­stra­ße 28/29.

Zur Abschluss der Gar­ten­schau ist am Sonn­tag (4.9.) von 14 bis 18 Uhr ein Anwoh­ner­fest am Vin­eta­platz geplant. Laut Dun­ja Berndt vom Brun­nen­vier­tel e.V. geht es dabei um Umwelt, Natur, Kli­ma und Nach­hal­tig­keit. Auf dem Pro­gramm ste­hen eine Pflan­zen­tausch­bör­se, Info­stän­de, ein Tausch­markt und ein Musik­pro­gramm. „Ein­ge­la­den sind alle Nach­barn im Kiez und ger­ne auch von außer­halb“, sagt Dun­ja Berndt. 

Logo Weddinger Allgemeine Zeitung

Der Text ent­stand in Koope­ra­ti­on mit der Wed­din­ger All­ge­mei­nen Zei­tung (–> E‑Paper), der gedruck­ten Zei­tung für den Wed­ding. Geschrie­ben wur­de er von Domi­ni­que Hen­sel. Wir dan­ken dem RAZ-Verlag!

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.