///

Sportlich unterwegs:
Bewegung draußen

Ein Fitnessstudio braucht man nicht unbedingt, wenn man die Geräte nutzt, die im Wedding auf öffentlichen Anlagen stehen.

Jeder braucht irgend­ei­ne Moti­va­ti­on, um sich mehr zu bewe­gen. Man­cher hat einen gro­ßen Bewe­gungs­drang, ande­re krie­gen den Kick erst durch den ärzt­li­chen Rat­schlag zu mehr Sport und wie­der ande­re freu­en sich am Spaß an Bewe­gung mit ande­ren. Bei geschlos­se­nen Fit­ness­stu­di­os kann man ins Inter­net aus­wei­chen oder raus auf die Plät­ze, und das Bes­te ist: es ent­ste­hen dabei kei­ner­lei Kosten.

Fitnessgeräte in Parks

Mini-Ski, Lie­ge­stütz oder Schul­ter­lo­ckern im Grü­nen: In zahl­rei­chen Parks und Pro­me­na­den hat das Bezirks­amt Fit­ness­ge­rä­te auf­stel­len las­sen. Dazu gehören

  • der Volks­park Reh­ber­ge (an der gro­ßen Wie­se an der Transvaalstraße),
  • der süd­li­che Schil­ler­park (an der Edin­bur­ger Str., an der gro­ßen Spielwiese),
  • der Pekin­ger Platz am Nordufer,
  • der Zep­pe­lin­platz,
  • der Spiel­platz Koloniestr./Soldiner Straße,
  • der Max-Josef-Metz­ger-Platz
  • Let­te­platz (Rei­ni­cken­dorf, Gren­ze zum Wedding)
  • und der Vinetaplatz.

Bewegung an GerätenDie Gerä­te sind robust gebaut und decken ver­schie­de­ne Mus­kel­grup­pen ab. Kur­ze Erklär­tex­te erläu­tern die Bewe­gungs­ab­läu­fe und die betrof­fe­nen Muskeln.

Da die Eigen­ge­wichts­übun­gen unter dem Namen “Calis­the­nics” im Trend lie­gen, ist es manch­mal gar nicht so leicht, einen frei­en Platz zu fin­den. Wir wün­schen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.