///

Der Vielfalter landet im Labyrinth Kindermuseum

Lauter Vielfalter: Kinder der Kita Vielfalter in der Exerzierstraße testen die Ausstellung "1, 2, 3 Kultummel" im Labyrinth Kindermuseum. Foto: Hensel
Mit Perü­cke ganz anders: Kin­der der Kita Viel­fal­ter in der Exer­zier­stra­ße tes­ten die Aus­stel­lung. Foto: Hensel

Die Kin­der der Kita Viel­fal­ter in der Exer­zier­stra­ße haben es wirk­lich, wirk­lich gut. Sie durf­ten am Frei­tag (5.5.) vor allen ande­ren die Sta­tio­nen von „1, 2, 3, Kultum­mel“ im Laby­rinth Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße aus­pro­bie­ren. AmSams­tag (6.5.) um 11 Uhr öff­net das Mit­mach­mu­se­um für alle mit sei­ner neu­en Aus­stel­lung zum The­ma Viel­falt. Ein Jahr lang haben Fami­li­en, Schu­len und Kitas nun Zeit, den Viel­fal­ter kennenzulernen.

Der Viel­fal­ter ist ein nied­li­cher klei­ner Schmet­ter­ling und sozu­sa­gen der Mit­tel­punkt der neu­en Aus­stel­lung. Er tum­melt sich auf Pla­ka­ten, an Wän­den und er schlum­mert in der Ver­klei­dungs­kis­te. Der Viel­fal­ter hat zwei rie­sen­gro­ße Augen, zwei Flü­gel in Herz­form, zwei Anten­nen und als Kör­per einen Fin­ger­ab­druck. „Das The­ma Viel­falt liegt in der Luft, doch es ist schwer zu grei­fen. Des­halb haben wir für die Kin­der den Viel­fal­ter ent­wi­ckelt. Er bringt eine gewis­se Leich­tig­keit in ein schwe­res The­ma“, sagt Muse­ums­lei­te­rin Ursu­la Pirschel.

Das Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße. Foto: Hensel
Das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße. Foto: Hensel

Kein ein­fa­ches The­ma, die­se Viel­falt. Wäh­rend eini­gen Erwach­se­nen dabei vie­le schwe­re und kom­pli­zier­te Wor­te ein­fal­len wie Dis­kurs und Diver­si­tät, kön­nen sich die Kin­der im Laby­rinth Kin­der­mu­se­um ein­fach als Viel­fal­ter ver­klei­den, ganz leicht von Spiel­sta­ti­on zu Spiel­sta­ti­on wuseln und Viel­falt erle­ben. Die Kin­der aus der Kita in der Exer­zier­stra­ße jeden­falls mach­ten es so und mit viel Freude.

Etwa 180.000 Euro hat die Kon­zep­ti­on und Her­stel­lung der Pop-up Stores laut Ursu­la Pir­schel gekos­tet, was nur dank ver­schie­de­ner För­de­rer finan­ziert wer­den konn­te. Haupt­un­ter­stüt­zer der neu­en Aus­stel­lung ist die LOT­TO-Stif­tung Ber­lin. Ent­deckt wer­den kön­nen Spiel­ecken zum The­ma Rei­sen und Will­kom­men sein, Essen und Spra­che. Wie bunt die Welt ist, das kann man in der Lego-Bau­stein­kis­te sehen. Den Bar­fuß­pfad geht man am bes­ten ohne Socken und wenn man plötz­lich ver­rei­sen will oder muss, ist „Ich packe mei­nen Kof­fer“ ein rich­tig gutes Spiel. Im Spie­gel­ka­bi­nett staun­ten die Kita­kin­der über die Ver­än­de­run­gen, die eine Perü­cke her­vor­ru­fen kann.

Lauter Vielfalter: Kinder der Kita Vielfalter in der Exerzierstraße testen die Ausstellung "1, 2, 3 Kultummel" im Labyrinth Kindermuseum. Foto: Hensel
Lau­ter Viel­fal­ter: Kin­der der Kita Viel­fal­ter in der Exer­zier­stra­ße tes­ten die Aus­stel­lung “1, 2, 3, Kultum­mel” im Laby­rinth Kin­der­mu­se­um. Foto: Hensel

Die 24. Aus­stel­lung im Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße 12 rich­tet sich an Kin­der im Alter von drei bis elf Jah­ren. Es geht ums Spie­len und ums Spaß haben – aber auch ums Ler­nen. Dazu hat sich das Team das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um vie­le Gedan­ken gemacht. „Als außer­schu­li­scher Lern­ort wol­len wir Impuls­ge­ber sein“, sagt Ursu­la Pir­schel. Par­al­lel zur Aus­stel­lung gibt es des­halb ein inter­es­san­tes Rah­men­pro­gramm mit Work­shops, Wei­ter­bil­dun­gen für Päd­ago­gen sowie ein spe­zi­el­les Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm zum The­ma Glück sowie Arbeits­blät­ter für eine Ver­tie­fung der The­men in der Schule.

In Sep­tem­ber fei­ert das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um übri­gens Geburts­tag. Es wird 20 Jah­re alt. Bis dahin und noch bis Mai 2018 kön­nen alle Kin­der die Aus­stel­lung „1, 2, 3, Kultum­mel“ besu­chen und auf spie­le­ri­sche Wei­se die Viel­falt der Welt ent­de­cken. Die Schirm­herr­schaft für die Aus­stel­lung hat das Deut­sche Kin­der­hilfs­werk über­nom­men. Muse­ums­pa­tin ist seit 2014 die Schau­spie­le­rin und Tat­ort-Kom­mis­sa­rin Ulri­ke Folkerts.

Laby­rinth Kin­der­mu­se­um Ber­lin, Oslo­er Stra­ße 12, Tele­fon (030) 800 93 11–50, Ein­tritt ab 5,50 Euro

Sai­so­na­le Öffnungszeiten
Mai bis Sep­tem­ber: Fr 13–18 Uhr, Sa + So 11–18 Uhr
Okto­ber bis April: Do + Fr 13–18 Uhr, Sa + So 11–18 Uhr
Wäh­rend der Ber­li­ner Schul­fe­ri­en: Mo-Fr 9–18 Uhr, Sa + So 11–18 Uhr
Öff­nungs­zei­ten für Grup­pen ganz­jäh­rig: Mo-Fr 9–18 Uhr (nur mit Anmeldung)

Text und Fotos: Domi­ni­que Hensel

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.