3 x Wohlbefinden und Entspannung im Wedding

Es sich im Wedding mal richtig gut gehen lassen – im Ernst, Wellness im Wedding? Das klingt für manche vielleicht widersprüchlich, aber ist historisch gar nicht so falsch. Immerhin geht der Name Gesundbrunnen auf ein Kurbad an einer Heilquelle zurück. Wir geben euch drei Tipps fürs körperliche Wohlbefinden und Entspannung, und trotzdem bleiben wir ganz im Einklang mit unserem quirligen Stadtteil.

1. Thai-Massage bei Thon Pho

Entspannung bei der Thai Massage
Foto: Gerlinde Jänicke

Keine Erotik, und mehr als nur Winkekatzen: Wer eine Thai-Massage bei Thon Pho in der Tegeler Straße verpasst bekommt, den haut – tiefenentspannt- so schnell kein Zusammenstoß mit einem gestressten Weddinger mehr um. Denn man ist wieder geerdet, was uns im urbanen Alltagsstress ganz bestimmt nicht schadet.

> Thon Pho Thai-Massage

2. Yoga im Lobe Block

Foto: Yoga Lobe Block

Jeden Tag gibt es im architektonisch beeindruckenden LOBE Block an der Böttgerstraße Yoga-Angebote. Bei gutem Wetter finden die Übungen auch auf der Terrasse statt – mit dem ganz besonderen Flair und dem Blick in die Ferne. Ganz nah bei euch seid ihr auch in den vielen anderen Yoga-Studios im Wedding, die wir hier einmal aufgelistet haben.

> Yoga im Wedding

3. Osteopathie

Ostepathie-LiegeEuch tut der Rücken weh, aber Physiotherapie und Bewegung hilft nicht mehr richtig? Wie wäre es mit einem ganz anderen, ganzheitlichen Ansatz, für den die Osteopathie steht? Im Wedding gibt es eine Osteopathieschule, und für wenig Geld könnt ihr euch von Osteopathie-Schülern therapieren lassen. Dabei werden nicht nur Muskeln und Gelenke behandelt, sondern auch Organe, zum Beispiel der Darm, der Einfluss  auf Schmerzbildung im Bereich der Lendenwirbelsäule haben kann.  > Osteopathie-Lehrpraxis

Entspannung pur: Und wenn es nicht der Wedding sein muss, wie wäre es mit einem Tag im Vabali-Spa in Moabit?


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.