Kritische Orientierungswoche an der Beuth

Zum dritten Mal öffnet nun die Beuth Hochschule für Technik ihre Tore für Menschen, die an kritischer Bildung interessiert sind. An fünf Tagen (8.-14. April) wird es dieses Semester in Workshops, Filmvorführungen, Vorträgen, Diskussions- und Gesprächsrunden wieder verstärkt um Themen wie (Queer-)Feminismus, Anti-Rassismus, Nachhaltigkeit, Technik, Liebe und vieles mehr gehen. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Die Kritischen Orientierungswochen (KOW) sind eine Veranstaltungsreihe zu Beginn des Semesters, zu der alle Hochschulmitglieder sowie externen Personen eingeladen werden.  Denn die BHT ist nicht nur ein Ort der Berufsvorbereitung. Ihre Aufgabe besteht auch maßgeblich darin, Menschen zu einer umfangreichen und kritischen  Meinungsbildung zu verhelfen.  Hier sind ausführliche Beschreibungen zu allen Veranstaltungen zum Nachlesen.

In der KOW kommen Referentinnen und Referenten zu diversen Fragen an die Hochschule, die es den Besuchern ermöglichen, Dinge neu zu entdecken oder Bekanntes zu vertiefen.  Auch diesmal setzen sich die Teilnehmer mit Themen auseinander, die unseren Alltag beeinflussen, aber zu selten angesprochen werden.

Text: Marie Czerlinski

Programm der KOW

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.