EisKult: Das herzhaft-süße Kiezcafé

„Hausgemacht heißt mehr als selbstgemacht“, sagt Marion, die das Kiezcafé in der Fehmarner Straße betreibt. Anders als der Name vermuten lässt, gibt es im EisKult auch Kuchen sowie herzhafte Gerichte, die hier vor Ort aus frischen Zutaten zubereitet werden.

Damit hebt sich das Café von den vielen Schnellimbissen rund um den U-Bahnhof Amrumer Straße ab. Auch die Lage in einer ruhigen Nebenstraße unterscheidet es von der Konkurrenz. Im Virchow-Klinikum und am Robert-Koch-Institut arbeiten viele Besucher des Cafés, auch die Beuth Hochschule ist nicht weit, und die Gäste schätzen neben dem gastronomischen Angebot auch die persönliche Bindung, die hier mit Kunden aufgebaut wird. Die 19-jährige Amira steht hinter dem Tresen und hat für jeden ein freundliches Wort übrig. „Ich werde oft gefragt, ob es außerhalb der Eissaison hier weitergeht“, sagt sie. Das Angebot für die kalte Jahreszeit kann sich schon mal sehen lassen. Klar, die selbst hergestellten Eissorten wie Apfel-Gurke, salziges Karamell oder Marzipan-Zimt stehen immer hoch im Kurs, doch jetzt kommen noch Tartes, Quiches sowie wechselnde Tagesgerichte hinzu.

International inspiriert

„Es muss was Besonderes sein“, sagt Marion, der wichtig ist, dass sich das EisKult durch vegetarische, vegane und glutenfreie Angebote vom Umfeld abhebt. Eis – ja, aber warum nicht nur zum Nachtisch? Schließlich gibt es ja auch noch international inspirierte herzhafte Gerichte, Suppen, Kuchen und Waffeln.

Um noch besser im Kiez verankert zu sein, lassen die Betreiber außerdem immer wieder Weddinger Künstler in den Räumen ausstellen. Und auch das Himmelbeet liefert saisonale Kräuter für frisch gebrühte Tees oder die Tartes, Quiches und Suppen. Mit benachbarten Gastronomen wie dem taiwanesischen Cozymazu könnte das EisKult ebenfalls zusammenarbeiten, beispielsweise in Sachen Matcha-Tee. Und überhaupt, der Spagat besteht darin, im Wedding verwurzelt zu sein und den Gästen zugleich etwas qualitativ Hochwertiges zu bieten.

Jedenfalls gibt es mehr als nur Eis im EisKult, das steht fest. Dienstags bis sonntags ab 12 Uhr hat jeder die Gelegenheit, es auszuprobieren.

EisKult, Fehmarner Straße 20, Di-So 12-19 Uhr, Instagram-Kanal


1 Kommentar
  1. Warum nennt man sich selbst Kult?

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.