Solarkocher, Sanddüne, versteckter Garten

Weddinger Stadtnatur: Im Schul-Umwelt-Zentrum in der Scharnweberstraße. Foto: Hensel
Weddinger Stadtnatur: Im Schul-Umwelt-Zentrum in der Scharnweberstraße. Foto: Hensel

Es gibt Orte im Wedding, die findet man nur, wenn jemand sie empfiehlt. Und wenn man sie dann gefunden hat, dann offenbaren sie sich nicht sofort, sondern erst nach und nach. Das Schul-Umwelt-Zentrum (SUZ Mitte) ist ein solcher Ort. Er liegt versteckt in der Scharnweberstraße, hoch oben im Wedding. Von der Straße aus sieht man nur ein unscheinbares Tor, einen Weg, der irgendwie ins Grüne führt. Der Lange Tag der Stadtnatur lud kürzlich dazu ein, dieses versteckte Paradies auf vielfältige Weise zu erkunden.

Führung über die Düne im SUZ. Foto: Hensel
Führung über die Düne im SUZ. Foto: Hensel

Im SUZ Mitte werden Gärtner und Gärtnerinnen ausgebildet. Sie pflegen einen wunderschönen Garten und viele Pflanzen in den Gewächshäusern. Darüber hinaus ist der Naturschutzbund (NABU) aktiv, er renaturiert das Naturdenkmal auf dem Gelände: die Binnendüne. Bei Stadtnaturtag gab es Führungen über die Düne, die viele Besucher – die meisten zum ersten Mal – auf das Gelände zogen.

Vor allem ist der versteckte Garten ein Lernort für Kitas und Schulen im Bezirk. Interessierte Klassen können hier auf einem Beet für eine Saison gärtnern. Das SUZ stellt kostenfrei Gartenflächen, Arbeitsmaterial, Saatgut, Jungpflanzen und Beratung. Es gibt hier viele Bildungsangebote aus dem Bereich Umwelt. Nicht interessant für Besucher des Langen Tags der Stadtnatur? Doch! Erwachsene und Kinder konnten in diesem Rahmen ausprobieren, was im SUZ Mitte sonst den Schülern der oberen Klassen vorbehalten ist: Sie konnten einen Solarkocher bauen. Das Interesse an diesem Angebot überstieg die Kapazitäten. Für die, die einen Platz reserviert hatten, war es ein interessanter Workshop. Aus Pappe, Rettungs- und Alufolie bauten Erwachsene und Kinder zusammen in Teams Kochkisten. Mit ihnen wird die Sonnenenergie zum Erwärmen und Garen genutzt.

Immer wieder bietet das SUZ Mitte Besuchern die Gelegenheit, den versteckten Garten und seine Angebote zu entdecken (Termine im SUZ). Am ersten Wochenende im Mai gibt es zum Beispiel einen Tag der offenen Tür mit einem beliebten Pflanzenflohmarkt. Die nächste Möglichkeit für einen Besuch gibt es beim Tag der offenen Imkerei am 1. Juli. Von 13 bis 18 Uhr ist der Imkerverein Reinickendorf zu Gast. Besucher können Honig kaufen, Insektenhotels bauen und auf dem Imkereiflohmarkt stöbern. Und durch den schönen Garten gehen kann man natürlich auch.

Fotorückblick: Workshop „Solarkocher bauen“

Auf der Internetseite des SUZ Mitte gibt es übrigens eine Anleitung zum Bau eines Solarkocher: Anleitung Solarkocher

Dominique Hensel  hat mit einem der Teams einen Solarkocher gebaut. Danach erkundete sie den verwunschenen Garten des SUZ Mitte.


1 Kommentar
  1. Liebe Dominique,
    als Schülerin des Ranke-Gynmasiums habe ich diesen Schulgarten schon vor 40 Jahren genutzt und mich sehr gefreut zu lesen, dass es ihn immer noch gibt, diesen Schulgarten, wo ich mit meiner Schulfreundin Buschbohnen und Pflücksalat angebaut habe.
    Viele Grüße von Susanne

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.