„Haarfeger“ – die Schnittstelle an der Müllerstraße

Haarfeger 3 Die Branche mit den kreativsten Namen dürfte die Zunft der Friseure sein. Die Zeiten eines „Salon für den Herrn“ oder eines „Salon Gaby“, die montags geschlossen haben, sind allmählich vorbei. Heute wollen Coiffeure eher mit ziemlich fragwürdigen Wortspielen und Reimen aus der Masse herausstechen. Der „Haarfeger“, der sich da befindet, wo die Müllerstraße wohl am lebendigsten ist, verzichtet auf einen Namen, über den man erst mal zwei Sekunden nachdenken muss. Das junge Team setzt lieber auf eine moderne Atmosphäre, persönliche Beratung und relativ moderate Preise.

Haarfeger 2Nach neun Jahren an diesem Standort zwischen dem Rathaus Wedding und dem BOLU-Markt an der Ostender Straße hat sich der „Haarfeger“ eine komplett neue Inneneinrichtung geleistet. „Wir wollen einfach anders aussehen als die anderen Salons im Wedding“, sagt Sascha Toussaint, „eben modern und rustikal zugleich.“ Der 31-jährige ist ein echter Weddinger und leitet den Salon, den Inhaberin Janine Hettwer vor zwei Jahren übernommen hat. Das Einzige, was nach dem Radikalumbau noch an die alte Einrichtung erinnert, ist das markante Froschgrün, das sich vereinzelt in Details im Salon und vor allem an der Außenfassade wiederfindet. Ansonsten ist das Ambiente aber eher dunkel und unterkühlt.

„Der Wedding verändert sich gerade so schnell“, stellt Sascha anhand der sich wandelnden Kundschaft fest. Für die vielen Studenten und Neu-Weddinger kommt der stylishe Laden gerade zur richtigen Zeit, da sie vorher für einen Friseursalon dieser Art in andere Bezirke fahren mussten. In der Wartezone mit ihren langen Bänken direkt am Schaufenster zur Müllerstraße heißt es jetzt „sehen und gesehen werden“ – die Lektüre der Regenbogenpresse kann man sich bei der Aussicht getrost sparen. Statt der früheren Bestuhlung in U-Form hat sich die Inhaberin Janine Hettwer nun für originelle, im ganzen Raum verteilte verspiegelte Säulen entschieden, an deren Rückseiten die Kunden bedient werden. Vergilbte Farbfotos von Modefrisuren sucht man an den Wänden vergeblich – statt dessen betont ein blau leuchtendes Aquarium mit Quallen die coole Atmosphäre des Salons.

Und nach dem Schnitt passiert genau das, was auch beim angesagtesten Coiffeur der Stadt gemacht werden muss: es kommt der Haarfeger, der Besen, den es wohl in jedem Friseursalon dieser Welt gibt…

Haarfeger 4Haarfeger 1Website Haarfeger

Müllerstr. 145

Tel. 030 537 96 983

info@haarfeger.de

Mo-Fr 10.00 – 19.00 Uhr,

Sa 9.00 – 18.00 Uhr

1 Kommentar
  1. Namenstechnisch war mein Favorit ja immer der „Coiffeur Blitz“ in der Sprengelstraße. Der Schriftzug war noch so richtig schön 70er! Leider wird da gerade umgebaut, und ich befürchte, dass dann auch so ein pseudokreativer Name kommt. „Haarlelujah!“

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: