Gentrifizierung: Auf Spurensuche im Wedding

Das Stadtführungsprojekt “Nächste Ausfahrt Wedding“ startet am 3. Mai mit einer Spurensuche in seine achte Saison. Ausfahrt-Spezialisten Lothar Gröschel und Tanja Kapp haben ihr Projekt seit 2007 zum nachbarschaftlichen Reisebüro für Erkundungen im Brunnenviertel und im Wedding etabliert. Gleich hinter dem Gleimtunnel, wo ein kleines blaues Schildchen mit der Aufschrift „Rein“ Besucher ins Brunnenviertel bittet, beginnen ihre Reisen in den Wedding.

naw_breitner
Jürgen Breiter mit seinem gelben Rad unterwegs auf Spurensuche im Wedding.

Wird der Wedding nun gentrifiziert oder nicht? Muss man schon Müll auf die Straße streuen und Blumen zertrampeln, damit sie nicht kommen (oder wieder gehen), die Künstler, Studenten und Immobilienspekulanten? Ist es schon zu spät oder geschieht es vielleicht doch gar nicht? Die Wahrheit ist, dass niemand diese Fragen mit Sicherheit beantworten kann. Deshalb wird gern darüber philosophiert, werden Belege für die kommende Gentrifizierungswelle gesucht und manchmal wird auch lieber unkritisch weggeschaut.

Jürgen Breiter hat für das Thema Gentrifizierung im Wedding ein geschultes Auge. Er wohnt im Wedding und hat hier ein Mieter-Wohn-Projekt ins Leben gerufen. Außerdem beschäftigt er sich seit vielen Jahren schon mit dem Thema Stadtentwicklung in Berlin und war unter anderem Mitglied der Initiative Stadt Neudenken. Am 3. Mai eröffnet er mit seiner Fahrradtour „Der Wedding für Fortgeschrittene 2 – Kennen Sie Gentrifizierung?“ die achte Saison der Nächsten Ausfahrt Wedding. Die Teilnehmer der Tour nimmt er mit auf seine individuelle Gentrifizierungs-Spurensuche durch den Wedding.

Sie organisieren die Führungen durch den Wedding: Tanja Kapp und Lothar Gröschel.
Sie organisieren die Führungen durch den Wedding: Tanja Kapp und Lothar Gröschel.

Wer an seinem kritischen Blick auf die Stadtentwicklung interessiert ist, sollte sich den Termin vormerken, denn es ist gleichzeitig der letzte seiner Art. Jürgen Breiter, der seit 2007 Touren für „Nächste Ausfahrt Wedding“ anbietet, verlässt Berlin. Ob das etwas mit Gentrifizierung zu tun hat, wird er er bei der Fahrradtour sicher gern beantworten. Treffpunkt ist am 3. Mai, 14 Uhr am Gleimtunnel, Ecke Schwedter Straße. Fahrrad nicht vergessen!

Darüber hinaus sind im Rahmen der Stadtführungen für Berliner in diesem Jahr wieder die altbewährten Touren im Programm. Es wird Touren im Gesundbrunnen geben, Bier-Touren, „Gott im Wedding“ wird wieder mit dabei sein, eine Kleingarten-Tour … Man wird den Wedding und auch den Gesundbrunnen auf zehn thematisch unterschiedlichen Touren entdecken können. Außerdem wird es mit der Bibliothek am Luisenbad im Soldiner Kiez wieder Touren im Rahmen des Tages des offenen Denkmals geben.

Alle Termine der Saison unter www.ausfahrtwedding.de
Preise für die Stadtführungen: 7 Euro, ermäßigt 5

Anmeldungen unter: topkappi@ausfahrtwedding.de, Tel. (030) ­ 448 22 66

Autor/Fotos: Dominique Hensel

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: