WWW – Das Wichtigste der Woche im Wedding

Diesterweg
Das ehe­ma­li­ge Schul­haus des Dies­ter­weg-Gym­na­si­ums. Foto: Weddingweiser

Im Brun­nen­vier­tel gibt es mal wie­der Auf­re­gung um das alte Dies­ter­weg-Gym­na­si­um. Abriss oder Neu­bau. Viel­leicht auch Woh­nun­gen in Zusam­men­ar­beit mit dem Pro­jekt pswed­ding – viel­leicht aber auch nicht – pswed­ding hat­te bereits vor lan­ger Zeit vom Bezirk die Zusa­ge für sein Wohn-Pro­jekt bekom­men, wel­che ihnen dann wie­der ent­zo­gen wurde. 

Seit 2011 steht das Gebäu­de leer. Nun soll end­lich Nägel mit Köp­fen gemacht wer­den. Auf einer Info­ver­an­stal­tung am 12. Mai wur­de beschlos­sen, einen run­den Tisch zu ver­an­stal­ten. Wer und mit wel­chem Ziel die­sen ver­an­stal­ten soll, ist aber noch offen. Viel­leicht also doch kei­ne Nägel mit Köp­fen. Also viel­leicht irgend­wann. Hier unser Bericht.

Im Rah­men des Tags der Städ­te­bau­för­de­rung lädt das Quar­tiers­ma­nage­ment Pankstra­ße am 11. Mai zwi­schen 15 und 18 Uhr ein, an der “Nehmt Platz!” – Akti­on auf dem hin­te­ren Leo­pold­platz teil­zu­neh­men. Im Sol­di­ner Kiez fin­det als Teil des Ber­li­ner Pro­gramms ab 14 Uhr ein offe­ner Work­shop auf der Grün­ta­ler Pro­me­na­de mit Modell­bau, Lich­ter­ga­le­rie, Enga­ge­ment­bör­se, Hüpf­spie­len und Woll­graf­fi­ti statt.

Am Nord­rand des Wed­ding liegt das Schul-Umwelt-Zen­trum Mit­te. In der Gar­ten­ar­beits­schu­le kön­nen Schul­klas­sen oder auch Erwach­se­nen­grup­pen vie­les zu Anbau, dem Umgang mit Res­sour­cen oder Natur­schutz ler­nen und erfah­ren. Am 11. Mai ist der all­jähr­li­che Tag der offe­nen Tür. Auf Twit­ter heißt es dazu: „Honig schleu­dern, Stock­brot am Lager­feu­er, mit dem #NABU die eis­zeitl. Düne ent­de­cken, Kar­tof­feln legen und mehr mit unse­rer Gar­ten­meis­te­rin und den Azu­bis, über Nütz­lin­ge fachsimpeln.“

Also kommt vor­bei, kauft Pflan­zen für euer Beet und besich­tigt die ein­zi­ge inner­städ­ti­sche Düne Deutsch­lands. heu­te, 11.5., 10:30–16 Uhr, Scharn­we­ber­str. 159

Wer lie­ber liest, statt pflanzt, oder viel­leicht etwas Fach­in­fos auf ana­lo­gem Wege benö­tigt, der kann eben­falls am Sams­tag im Anti­qua­ri­at in der Brüs­se­ler Stra­ße fün­dig wer­den. Von 12–18 Uhr fin­det hier ein Aus­ver­kauf statt. Das Geschäft wird wegen Krank­heit geschlos­sen.
heu­te, 11.5., 12–18 Uhr, Anti­qua­ri­at Esel / Brüs­se­ler Stra­ße 14

Wed­ding ist auf Platz 2 (121%) – vor Kreuz­berg (114%) und hin­ter Neu­kölln (146%). Bei was? Bei der unschöns­ten Sta­tis­tik, die momen­tan zu Recht die Öffent­lich­keit beherrscht. Zwi­schen 2007 und 2018 sind im Wed­ding die Mie­ten um 121% gestie­gen. Von 4,86 Euro auf 11,88 Euro bei Neu­ver­mie­tun­gen­Un­ter­des­sen bei der Genos­sen­schaft Lui­sen­stadt: Hier wer­den die Mie­ten teil­wei­se gesenkt und den­noch ist man pro­fi­ta­bel. . Zeit­gleich erfreut man sich in der Zen­tra­le des Kon­zerns Vono­via über eine 6prozentige Gewinn­stei­ge­rung. Unter ande­rem durch 20% mehr Miet­ein­nah­men. Das Unter­neh­men ver­kün­det bereits jetzt ein Wachs­tum der Miet­ein­nah­men für den Rest 2019 von 4,4 Pro­zent an.

Zwei Bun­des­mi­nis­te­ri­en haben ein bun­des­wei­tes Pro­gramm auf­ge­legt, um funk­tio­na­len Analpha­be­ten die Mög­lich­keit zu geben, über ihre Pro­ble­me zu reden und even­tu­ell ihr Sprach-und Lese­ver­ständ­nis zu verbessern.Ab 15. Mai fin­den dazu Gesprächs­krei­se im Spren­gel­Haus und im Paul Ger­hardt Stift statt Wer als Ver­wand­ter, Bekann­ter oder Nach­bar jeman­den kennt, der ger­ne an den Gesprächs­krei­sen teil­neh­men möch­te, kann die­se Infor­ma­ti­on ger­ne weitergeben. 

Mitt­woch 10:30 – 12:30, Stadtteilzentrum/MGH
Mül­ler­stra­ße 56–59, 13349 Ber­lin
katrin.rebitzki@evangelisches-johannesstift.de

Mon­tag 14:30 – 15:30 in der Spren­gel­stra­ße, Treff­punkt Spren­gel­Haus
Spren­gel­stra­ße 15, 13353 Ber­lin
sarah.buck@moabiter-ratschlag.de

Noch ist die Frei­bad­sai­son nur etwas für Hart­ge­sot­te­ne. Nor­ma­ler­wei­se soll­te aber das Strand­bad Plöt­zen­see seit dem 1. Mai trotz­dem geöff­net haben. Dar­aus wur­de nun nichts. Neu­er Ter­min: 1. Juni. Die neu­en Betrei­ber sind noch flei­ßig dabei, Van­da­lis­mus- und Ein­bruch­schä­den zu besei­ti­gen. In den letz­ten Wochen wur­de auf auch der Wed­ding­wei­ser Pinn­wand auf­ge­ru­fen zu hel­fen, als Dank gab es Frei­kar­ten. Hof­fen wir, dass es was wird zum 1. Juni. Immer­hin ist da Kindertag. 

Er trägt einen schö­nen Namen, ist aber häss­lich wie die Nacht: der Wed­ding­platz. Das soll sich ändern, aber als ers­tes gibt es eine Umfra­ge, was stört und was fehlt.

© Lukas Meister

Aller guten Din­ge sind bekannt­lich 3. Der Lie­der­ma­cher Lukas Meis­ter aus dem Afri­ka­ni­schen Vier­tel hat gera­de sein drit­tes Album pro­du­ziert und pas­send dazu, zu dem Lied “Der Bär” ein Musik­vi­deo gedreht. Viel­leicht erkennt ja der ein oder ande­re die Orte, oder sogar den Bären. Das Video bei You­tube

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.