/

Wedding kurz & knapp

Die­se Sonn­tags­news sehen etwas anders aus als ihre Vor­gän­ge­rin­nen. Zu den übli­chen sie­ben Mel­dun­gen aus den Kiezen kom­men jetzt sie­ben Fotos von den wich­tigs­ten Ereig­nis­sen der letz­ten Tage. Hier sind die Wed­din­ger Neu­ig­kei­ten in Wort und Bild!

7 Tage, 7 Fotos

7 Tage, 7 Schlagzeilen

  1. Sai­son im Frei­luft­ki­no Reh­ber­ge beginnt
  2. Betreiber:in für Schlitt­schuh­ver­leih gesucht
  3. Bie­nen suchen neu­es Zuhause
  4. Unter­stüt­zung für zwei Kul­tur­pro­jek­te im Wedding
  5. Neu­es Wed­ding-Buch erschienen
  6. Him­mel­beet star­tet in der Gartenstraße
  7. Hei­kos Welt: Wed­din­ger Kult­fi­gur im Kino

Wedding kurz & knapp

Sai­son im Frei­luft­ki­no Reh­ber­ge beginnt
In Wed­dings Frei­luft­ki­no beginnt am Frei­tag (20.5.) die Sai­son. Das Frei­luft­ki­no Reh­ber­ge star­tet um 21.15 Uhr mit dem ame­ri­ka­ni­schen Film­dra­ma „Come on, come on“ mit Joa­quin Phoe­nix in der Haupt­rol­le. Danach ist täg­lich bei Ein­bruch der Dun­kel­heit ein Kino­film zu sehen. Das Frei­luft­ki­no Reh­ber­ge bie­tet 1500 Kino­gäs­ten Platz. Zum Sai­son­be­ginn hat der Betrei­ber unter ande­rem die Beleuch­tung erneu­ert, den Weg neu gebaut und das Gelän­de mit Rosen und Wein­pflan­zen ver­schö­nert. Ab sofort bie­tet das Kino auch Gut­schei­ne an, die online gekauft wer­den kön­nen. Das aktu­el­le Pro­gramm das Frei­luft­ki­nos ist im Inter­net unter www.freiluftkino-rehberge.de zu finden.

Betreiber:in für Schlitt­schuh­ver­leih gesucht
Noch bis Frei­tag (20.5.) kön­nen sich Inter­es­sen­ten für den Betrieb des Schlitt­schuh­ver­leihs und der Schlei­fe­rei im Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on mel­den. Bis dann läuft die Frist für das Inter­es­sens­be­kun­dungs­ver­fah­ren (IBV) des Bezirks­amts (Link zum PDF). Mit dem IBV wird zum 1. August ein bran­chen­er­fah­re­ner Trä­ger gesucht. Dem aus­ge­wähl­ten Betrei­ber wird ein Fünf-Jah­res-Ver­trag in Aus­sicht gestellt. Nach­fra­gen sind tele­fo­nisch unter (030) 4 69 79 76 mög­lich. In der Coro­na-Zeit hat­te der Ver­leih lan­ge Zeit geschlos­sen. Nach­dem der Wed­ding­wei­ser dar­auf auf­merk­sam gemacht hat­te (Bei­trag: Schlitt­schu­he aus­lei­hen? Geht nicht!), folg­te eine Dis­kus­si­on in der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung. In der Fol­ge trenn­te sich das Bezirks­amt vom bis­he­ri­gen Dienst­leis­ter. Vor­über­ge­hend über­nahm die Betrei­be­rin des Imbis­stan­des im Eis­sta­di­on den Betrieb des Schlitt­schuh­ver­leihs (Bei­trag: Schlitt­schu­he aus­lei­hen? Geht wie­der!). Nun soll mit­tels IBV ein neu­er Dienst­leis­ter gefun­den werden. 

Bie­nen suchen neu­es Zuhau­se
Der Stadt­bie­nen e.V. sucht einen Gar­ten als Begeg­nungs­ort für das Pro­jekt „Gemein­sam Imkern“ im Wed­ding. Das neue Zuhau­se der Bie­nen kann der Ort wer­den, an dem es Lust auf inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch, Platz für vier Bie­nen­völ­ker und maxi­mal 16 Kursteilnehmer:innen sowie grund­le­gen­des Inter­es­se an der Bie­nen­hal­tung gibt. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te der Ver­ein sein inter­kul­tu­rel­les Imker­pro­jekt im Him­mel­beet durch­ge­führt. Am neu­en Stand­ort des Gemein­schafts­gar­tens sei aber Bie­nen­hal­tung aber nicht erlaubt. Der­zeit sind die Bie­nen im Eli­sa­Beet im Sol­di­ner Kiez unter­ge­bracht, wo sie aber nicht blei­ben kön­nen. Des­halb wird jetzt ein neu­er Stand­ort gesucht. Vor­schlä­ge kön­nen an die Pro­jekt­lei­tung von „Gemein­sam Imkern“ geschickt wer­den – via E‑Mail an [email protected] oder tele­fo­nisch unter (0176) 30 10 99 33. Mehr Infor­ma­tio­nen über das Pro­jekt gibt es online auf der Sei­te des Ver­eins.

Unter­stüt­zung für zwei Kul­tur­pro­jek­te im Wed­ding
Ins­ge­samt 13 Kul­tur­pro­jek­te im Bezirk bekom­men in die­sem Jahr finan­zi­el­le Unter­stüt­zung aus dem Bezirks­kul­tur­fonds. Wie Bezirks­stadt­rä­tin Ste­fa­nie Rem­lin­ger mit­teilt, sind die Pro­jek­te Ende April von einer Jury aus­ge­wählt wor­den. Auch zwei Pro­jek­te aus dem Wed­ding wur­den für die För­de­rung emp­foh­len. So erhält das Kunst­pro­jekt „Tro­pez“ im Som­mer­bad Hum­boldt­hain eine Unter­stüt­zung in Höhe von 9000 Euro für die Grup­pen­aus­stel­lung „World“. Die­se beschäf­tigt sich mit der Kli­ma­kri­se und sozia­ler Unge­rech­tig­keit. Eben­falls unter­stützt wer­den inter­dis­zi­pli­nä­re Work­shops und Per­for­man­ces des Art Labo­ra­to­ry Ber­lin. Bei „Pan­ke | Inter­ven­tio­nen“ soll die Pan­ke als Arte­rie für Aktio­nen mit Künstler:innen und Wissenschaftler:innen genutzt wer­den. Dafür erhält das Pro­jekt 8600 Euro. Laut Ste­fa­nie Rem­lin­ger gin­gen 80 Anträ­ge auf För­de­rung durch den Bezirks­kul­tur­fonds 2022 ein. Der Senats­ver­wal­tung für Kul­tur und Euro­pa wur­den davon nun 13 Pro­jekt­vor­ha­ben mit einer Gesamt­för­der­sum­me von 90.083,00 Euro zur För­de­rung empfohlen.

Neu­es Wed­ding-Buch erschie­nen
Wer sich für die Geschich­te des Wed­ding inter­es­siert, hat nun eine neue Quel­le. Der Ver­lag Wal­ter Frey hat ein neu­es Wed­ding-Buch ver­öf­fent­licht: „Der Wed­ding. Ver­gan­gen­heit und Ver­än­de­rung“. Autor ist Bernd Schimm­ler, Vor­sit­zen­der des Wed­din­ger Hei­mat­ver­eins und frü­he­rer Wed­din­ger Bezirks­stadt­rat. Auf 250 Sei­ten schlägt Schimm­ler einen Bogen von den Anfän­gen im Mit­tel­al­ter bis in die Gegen­wart. Das inzwi­schen sieb­te Buch der Wed­ding-Rei­he kann auf der Sei­te des Ver­lags bestellt wer­den oder auch beim Wed­ding­markt auf dem Leo­pold­platz gekauft wer­den. Es kos­tet 20 Euro. Eine Rezen­si­on über das neue Wed­ding-Buch gibt es dem­nächst auf dem Weddingweiser.

Him­mel­beet star­tet in der Gar­ten­stra­ße
Nach dem Umzug des Gemein­schafts­gar­ten Him­mel­beet begin­nen nun die Akti­vi­tä­ten am neu­en Stand­ort in der Gar­ten­stra­ße. Ab Mitt­woch (18.5.) star­ten die offe­nen Mit­mach­ta­ge, wie das Pro­jekt mit­teilt. Immer Mitt­woch und Don­ners­tag (14 bis 20 Uhr) sowie sams­tags von 12 bis 18 Uhr kann gemein­sam gebaut und gewer­kelt wer­den. Helfer:innen sind ein­ge­la­den, mit­zu­ma­chen. Nach­dem das Gar­ten­ca­fé bereits am neu­en Stand­ort steht, sol­len jetzt die Hoch­bee­te auf­ge­baut wer­den. Das Ziel ist es, das neue Him­mel­beet am 18. Juni zu eröffnen.

Hei­kos Welt: Wed­din­ger Kult­fi­gur im Kino
Ein neu­er Wed­ding-Film hat am 25. Mai im City Kino Wed­ding Pre­mie­re. In „Hei­kos Welt“ steht eine Figur aus einer popu­lä­ren, gleich­na­mi­gen You­tube-Serie im Mit­tel­punkt des Gesche­hens. Der Wed­din­ger Hei­ko (Mar­tin Roh­de) tin­gelt in dem Spiel­film durch die bekann­ten Knei­pen im Kiez, auf der Suche nach dem nächs­ten Sieg beim Dart. Bis er „Beim Dicken“ zum fina­len Tur­nier antritt, beglei­ten ihn die Zuschauer:innen durch sei­ne klei­ne Wed­ding-Welt mit Mut­ti und Fut­schi… Das Film­team wird bei der Pre­mie­re anwe­send sein. Die Vor­stel­lung ist laut City Kino bereits aus­ver­kauft. Der Film bleibt aber im Mai und auch im Juni im Pro­gramm des Kinos in der Mül­ler­stra­ße 74. Mehr über den Film gibt es dem­nächst auf dem Weddingweiser.

Die nächs­ten „Wed­ding kurz & knapp“-Nachrichten erschei­nen am Sonn­tag, den 29. Mai.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.