Wedding kurz & knapp

1
Wedding kurz & knapp

Sie­ben Tage, sie­ben Mel­dun­gen aus dem Wed­ding: Hier kom­men die News aus der Nach­bar­schaft. Die­se Woche gibt es einen geo­gra­fi­schen Schwer­punkt, der sich zufäl­lig erge­ben hat: gleich drei Mel­dun­gen kom­men aus dem Brun­nen­vier­tel ganz im Süden des Stadt­teils. Doch auch von wei­ter nörd­lich gibt es Neu­ig­kei­ten zu berichten.

7 Tage, 7 Schlagzeilen

  1. Ter­mi­ne für kos­ten­lo­se Sperrmüllabholung
  2. Town­s­cape kauft wei­ter im Brunnenviertel
  3. Geld vom Senat für Sport­plät­ze und Hallen
  4. Aus­zeich­nung für jun­ge Kunst
  5. Fern­seh­tipp: Hei­mat­jour­nal aus dem Brunnenviertel
  6. Orgel­pro­ben auf dem ehe­ma­li­gen Mauerstreifen
  7. Neu­er Ansprech­part­ner für Bürgerbeteiligung

Wedding kurz & knapp

Ter­mi­ne für kos­ten­lo­se Sperr­müll­ab­ho­lung
Der Bezirk hat am Mon­tag (22.2.) die dies­jäh­ri­gen Ter­mi­ne für die Sperr­müll­ak­ti­ons­ta­ge bekannt­ge­ge­ben. Von den ins­ge­samt 14 geplan­ten Aktio­nen fin­det die Hälf­te in den Orts­tei­len Wed­ding und Gesund­brun­nen statt. Jeweils von 8 bis 12 Uhr wer­den an den genann­ten Tagen Sperr­müll­pres­s­au­tos der Ber­li­ner Stadt­rei­ni­gung (BSR) im jewei­li­gen Kiez unter­wegs sein, jeder kann kos­ten­los Sperr­müll und Elek­tro­schrott abge­ben. Zuerst kommt die BSR am 17. April in die Sol­di­ner Straße/Ecke Frei­en­wal­der Stra­ße. Wei­te­re Akti­ons­ta­ge sind am Brun­nen­platz (24.4.), am Revier­haus Plantagenstraße/Ruheplatzstraße (8.5.), in der Utrech­ter Straße/Malplaquetstraße (12.6.), in der Grün­ta­ler Stra­ße (10.7.), in der Lortzingstraße/Swinemünder Stra­ße (7.8.) und in der Kös­li­ner Straße/Wiesenstraße (21.8.). Die Akti­ons­ta­ge wer­den vom Bezirks­amt mit Mit­teln aus dem Senats­pro­gramm „Sau­be­re Stadt“ finan­ziert und in Abspra­chen mit den Quar­tiers­ma­nage­ments und den Stadt­teil­ko­or­di­na­tio­nen durchgeführt.

Town­s­cape kauft wei­ter im Brun­nen­vier­tel
Der Pro­jekt­ent­wick­ler Town­s­cape hat im Brun­nen­vier­tel ein drit­tes Grund­stück gekauft. In der Acker­stra­ße 89 soll laut einer Pres­se­er­klä­rung des Unter­neh­mens von Anfang der Woche auf 4000 Qua­drat­me­tern ein wei­te­res Pro­jekt umge­setzt wer­den. Der­zeit wür­den noch meh­re­re Kon­zep­te geprüft, heißt es. Town­s­cape hat bereits die Büro­ge­bäu­de „Grow“ in der Hus­si­ten­stra­ße und „Enter“ in der Acker­stra­ße gebaut. In bei­den haben sich Start-ups und inter­na­tio­na­le Unter­neh­men niedergelassen.

Geld vom Senat für Sport­plät­ze und Hal­len
Der Senat hat am Diens­tag (23.2.) den Bericht über das Sport­stät­ten-Sanie­rungs­pro­gramm beschlos­sen. Dem­nach wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr 17,5 Mil­lio­nen Euro für 80 Sanie­rungs­maß­nah­men in den Bezir­ken finan­ziert. Gleich­zei­tig gab es einen Aus­blick auf die Zukunft. So ste­hen dem­nach in die­sem Jahr erneut 18 Mil­lio­nen Euro für die Sport­an­la­gen zur Ver­fü­gung. 57 Maß­nah­men sol­len 2021 umge­setzt wer­den. Laut Sport­se­na­tor Andre­as Gei­sel ist der Sanie­rungs­be­darf für die Jah­re 2022 bis 2025 in den Bezir­ken erfragt wor­den. Dabei hät­ten die bezirk­li­chen Sport­äm­ter einen stei­gen­den Bedarf gemel­det. Die Mit­tel aus dem Sanie­rungs­pro­gramm die­nen der Abwehr von Sicher­heits­män­geln und Unfall­ge­fah­ren in bezirk­li­chen Sport­hal­len, Funk­ti­ons­ge­bäu­den und Frei­flä­chen. Im Wed­ding wur­de aus dem Topf zuletzt unter ande­rem für zwei Mil­lio­nen Euro ein Kunst­ra­sen­platz auf dem Sport­platz Lüde­ritz­stra­ße gebaut.

Aus­zeich­nung für jun­ge Kunst
Die Jugend­kunst­schu­le Mit­te (MiK) in der Schön­wal­der Stra­ße will in die­sem Jahr wie­der Arbei­ten jun­ger Künst­le­rin­nen und Künst­ler mit dem Jugend­kunst­preis Mit­te aus­zeich­nen. Jugend­li­che im Alter zwi­schen 14 und 19 Jah­ren, die in Mit­te leben oder zu Schu­le gehen, kön­nen ihre Arbei­ten ein­rei­chen. Ein­sen­de­schluss ist der 21. Mai. Ein­ge­reicht wer­den kön­nen gemal­te Bil­der, Zeich­nun­gen, Gra­fi­ken, Plas­ti­ken, Comics und Foto­gra­fien. Die aus­ge­wähl­ten Arbei­ten wer­den mit Geld­prei­se aus­ge­zeich­net und im Som­mer in einer Aus­stel­lung gezeigt. Der Jugend­kunst­preis Mit­te wird von der MiK zusam­men mit dem Wein­meis­ter­haus und dem Rota­ry Club Ber­lin-Gen­dar­men­markt aus­ge­rich­tet. Die Arbei­ten kön­nen bei der MiK per Post abge­ge­ben wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es online (www.mik.berlin).

Fern­seh­tipp: Hei­mat­jour­nal aus dem Brun­nen­vier­tel
Das rbb Fern­se­hen sen­det am Sams­tag (6.3.) um 18 Uhr ein Hei­mat­jour­nal aus dem Brun­nen­vier­tel. Im Rah­men der halb­stün­di­gen Sen­dung wer­den vie­le Orte im Kiez vor­ge­stellt: das Café Frey­sinn, die Wasch­kü­che, die Eisen­kral­le, ein Cowor­king Space, die Bür­ger­re­dak­ti­on und ihr Kiez­ma­ga­zin. Das Hei­mat­jour­nal aus dem Wed­din­ger Kiez ist danach ein Jahr lang in der ARD-Media­thek abruf­bar. Dort fin­det sich aktu­ell auch noch eine wei­te­re Fol­ge aus dem Stadt­teil, die sich mit der Bad­stra­ße beschäftigt.

Orgel­pro­ben auf dem ehe­ma­li­gen Mau­er­strei­fen
Die Kapel­le der Ver­söh­nung auf dem ehe­ma­li­gen Grenz­strei­fen in der Ber­nau­er Stra­ße öff­net ihre Türen trotz Win­ter­ru­he und Coro­na jeden Tag für eine Stun­de. In dem Raum probt Johan­ne Braun auf der Orgel für ihre nächs­ten Auf­trit­te, unter ande­rem bei Got­tes­diens­ten im Moa­bi­ter Gefäng­nis. Wäh­rend der Pro­ben sind Vor­über­ge­hen­de ein­ge­la­den, hin­ein­zu­ge­hen und zuzu­hö­ren. Die aus­führ­li­che Ein­la­dung der Orga­nis­tin befin­det sich online auf dem Redak­ti­ons­blog der Bür­ger­re­dak­ti­on im Brunnenviertel.

Neu­er Ansprech­part­ner für Bür­ger­be­tei­li­gung
Das Büro für Bür­ger­be­tei­li­gung im Rat­haus Wed­ding ist neu besetzt wor­den. Seit Anfang Febru­ar ist Ste­fan Fie­ber inner­halb und außer­halb der Ver­wal­tung für das The­ma zustän­dig. Er ist neben dem exter­nen Part­ner, der L.I.S.T. GmbH, Ansprech­part­ner für Fra­gen der Betei­li­gung. Ste­fan Fie­ber hat sein Büro im Rat­haus Wed­ding (Raum 325). Er ist per E‑Mail unter buergerbeteiligung@ba-mitte.berlin.de und tele­fo­nisch unter (030) 9 01 84 23 93 erreichbar.

Foto Kapel­le der Ver­söh­nung (rechts): Tho­mas Jeutner

Die nächs­ten „Wed­ding kurz & knapp“-Nachrichten erschei­nen am Sonn­tag, den 7. März.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

  1. Vie­len Dank für die guten Hin­wei­se, was, wo, wie und wann im Wed­ding pas­siert. Auch der TV-Hin­weis “Hei­mat­jour­nal” fördert
    die Infos über die Viel­falt im Bezirk.

Schreibe einen Kommentar zu Erika Schmedemann Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.