6 Tipps für Studikram im Wedding

Blick von der Hochschule auf den Wedding. Foto: Paul Jerchel
Blick von der Hochschule auf den Wedding. Foto: Paul Jerchel

Willkommen, geneigte Lesende, in der Chronik unserer Umtriebe! Haben wir in der ersten Folge unserer Serie vom studentischen Wedding mit Kneipen und Bars die Rückzugs- und Anders-Orte des Alltags vorgestellt, widmen wir uns diesmal dem öffentlichen Raum als Trottoir des Tagtäglichen. Die Studierendenschaft der Beuth-Hochschule ist vielfältig und mit bunteren Lebenswandeln als an manch‘ anderer Hochschule. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Verbrauchsgüter und Dienstleistungen, die jeder von uns zu einem bestimmten Punkt benötigen wird. Nun denn, packen wir die Weddinger Schultüte!


Wohin im Wedding? 10 Tipps für Erstsemester

Foto: Beuth Hochschule
Foto: Beuth Hochschule

Kneipen und Lokale sind in Deutschland seit jeher mit der studentischen Kultur verbunden. Man denke nur an die Hospitien der Studentenverbindungen am Vorabend der deutschen Demokratie – teils mit nachträglichen Karzer-Abstecher – und die abendlichen Diskussionen der 1968er. Manch tolldreister Entschluss wurde hier gefasst, manche fixe Idee warf später Althergebrachtes über den Haufen und manches Miteinander half einem einfach, die Wartezeit auf die Klausurergebnisse zu überstehen. Und da auch der Wedding stolz auf seine Hochschule sein kann, wollen wir euch hier und in weiteren Beiträgen einige Lieblingsecken der Beuth-Studierenden zeigen. Heute: Studentische Kneipen, Lokale und Rückzugsorte im Wedding.