Müllerstraße: Großer Boulevard mit Lackschäden

An der Müllerstraße ist der Lack ab

Die Mül­ler­stra­ße, die über drei Kilo­me­ter lan­ge, unan­ge­foch­te­ne Haupt­schlag­ader des Wed­ding, besitzt noch das For­mat einer Haupt­stra­ße. Ihr beschei­de­ner Anfang als Sand­pis­te zwi­schen Tegel und Ber­lin ist ihr jeden­falls nicht mehr anzu­se­hen, Res­te der länd­li­chen Bebau­ung vor den Toren Ber­lins gibt es auch nicht mehr. Wie so vie­le Magis­tra­len ande­rer Welt­städ­te führt sie schnur­ge­ra­de aus den Vor­or­ten direkt ins Herz der Innenstadt.

3 gute Ideen für Bewegung

Fitnessgeräte RehbergeJeder braucht irgend­ei­ne Moti­va­ti­on, um sich mehr zu bewe­gen. Man­cher hat einen gro­ßen Bewe­gungs­drang, ande­re krie­gen den Kick erst durch den ärzt­li­chen Rat­schlag zu mehr Sport und wie­der ande­re freu­en sich am Spaß an Bewe­gung in der Grup­pe. Für jede Ziel­grup­pe gibt es im Wed­ding ein maß­ge­schnei­der­tes Ange­bot, und das Bes­te ist: es ent­ste­hen dabei kei­ner­lei Kosten!

Weddingmelder-Wochenschau #22/17

Foto: Ste­no R Kaluba

Erst gebräunt, dann geschwitzt und zuletzt durch­nässt vom Gewit­ter, so lässt sich das Wet­ter am Wochen­an­fang zusam­men­fas­sen. Gut, dass doch schon seit ges­tern die Kin­der­plan­sche am Schil­ler­park nicht mehr als Ska­ter­bahn, son­dern – hal­tet Euch fest – als Was­ser­spiel­platz genutzt wer­den kann. Im Was­ser plan­schen ist in jedem Fall schö­ner als Schu­le. Nur dumm, wenn im Ein­zugs­ge­biet kein Platz an der nächst­ge­le­ge­nen Grund­schu­le mehr ist, wie in die­sem Jahr für die Ander­sen- und die Gesund­brun­nen­schu­le zu befürch­ten ist. Was soll’s, dafür ist ja der Zep­pe­lin­spiel­platz wie­der offen. Was sonst noch an die­sem Pfingst­wo­chen­en­de und danach wich­tig ist, steht in unse­rer Wochenschau.

Schiller-Oase: Der Grill macht’s

Gas­tro­no­mie kennt der Schil­ler­park erst seit weni­gen Jah­ren – und doch kommt es einem vor, als ob es die “Schil­ler-Oase” schon immer gege­ben hät­te. In der Nord­ost­ecke des hun­dert­jäh­ri­gen Parks wur­de aus dem Jugend­stil-Toi­let­ten­häus­chen ein Mini-Restau­rant. Masoud Nay­eb ist so etwas wie die gute See­le der ein­zi­gen Gast­stät­te weit und breit. Der rüh­ri­ge Voll­blut-Gas­tro­nom hat Wur­zeln in Nord­ita­li­en und im Iran – eine Mischung, die gut in den mul­ti­kul­tu­rel­len Wed­ding passt.

Ein entspanntes Frühstück in der Schiller-Oase

Endlich wieder Frühstück in der Schiller-Oase
End­lich wie­der Früh­stück in der Schiller-Oase

Seit eini­ger Zeit gibt´s ein neu­es Schild am Zaun der Schil­ler-Oase: „Ab 25. Mai Früh­stück von 9 – 12 Uhr“. Als Anwoh­ner und Neu-Wed­din­ger, der gera­de die High­lights des Bezirks erkun­det, wur­de ich natür­lich sofort dop­pelt neu­gie­rig. Bis­her war das Früh­stücks­an­ge­bot in mei­nem Teil des Wed­dings ger­ne tür­kisch ange­haucht: lecker mit frisch geba­cke­nen Simit zum Bei­spiel – doch sitzt man dabei meist in einem der Früh­stücks-Cafés an der Mül­ler­stra­ße. Und die ist nicht der ruhigs­te Ort, um bei einem lecke­rem Früh­stück ent­spannt in den Tag zu starten.

Der Faustball Wedding Cup im Schillerpark

Faustball Wedding-Cup, Schillerpark, (c) privat
Faust­ball Wed­ding-Cup, Schil­ler­park, © privat

Auf der Schil­ler­wie­se sowie im Sta­di­on Ungarn­stra­ße dür­fen an die­sem Wochen­en­de wie­der unge­niert die Fäus­te geschwun­gen wer­den. Der Wed­ding Cup, das welt­größ­te Ver­eins-Faust­ball­tur­nier fin­det in die­sem Jahr zum nun­mehr 31. Mal statt. Orga­ni­siert von der Faust­ball­ab­tei­lung der Ber­li­ner Tur­ner­schaft wer­den am nächs­ten Wochen­en­de mehr als 250 Teams auf ins­ge­samt 19 Spiel­fel­dern gegen­ein­an­der antre­ten. Neben amtie­ren­den Faust­ball-Welt­meis­tern wird es auch die­ses Mal wie­der ein Pro­mi­nen­ten-Team sowie wei­te­re klei­ne Häpp­chen zu ver­spei­sen geben.