Kunst im Wedding: Was versteht man unter einer Performance?

Der nächs­te inzwi­schen 19. Kunst­sa­lon im Ate­lier von Susan­ne Haun fin­det am 15. Janu­ar um 18 Uhr in der Gro­nin­ger Stra­ße statt. Unter ande­rem wird das Per­for­mance Duo “Krys­ti Him­mel­fahrt & 1 Muse”, bestehend aus Sabi­ne Küs­ter und Krys­tia­ne Vaj­da. eine ca. 10-minü­ti­ge Per­for­mance darbieten. 

800A: Ein Mix aus Bar und Theater

800a
Fabio und Alex vor ihrem Bar-Thea­ter. Foto: Andaras Hahn

Die Tage wer­den kür­zer und vor allem käl­ter, Zeit also für die Wed­din­ger, wie­der in die Bars und Knei­pen ihres Ver­trau­ens ein­zu­keh­ren oder Neu­es zu erkun­den. Wie wäre es da mal mit dem 800A im Gesund­brun­nen? Zuge­ge­ben, neu ist es nicht. Unser Autor war an einem Som­mer­tag da, um die bei­den Inha­ber Alex und Fabio end­lich zu fra­gen, was das 800A eigent­lich ist.

Panke Parcours: Das Musikfestival im Wedding

Am Sams­tag, den 1. Sep­tem­ber wird im Sol­di­ner- und Bad­stra­ßen­kiez bereits zum fünf­ten Mal der Pan­ke Par­cours gefei­ert. An elf Spiel­or­ten ent­lang der Pan­ke gibt es Kon­zer­te, Füh­run­gen, Dj-Sets, Per­for­man­ces, Thea­ter, Work­shops und vie­les mehr. Über 50 Künst­ler bespie­len von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr das Fluss­ufer. Die Büh­nen, deren Namen sich an tie­ri­schen Pan­ke­be­woh­nern und ihren Freun­den ori­en­tie­ren, erstre­cken sich von der AUSTER am Fran­zo­sen­be­cken über den DELPHIN am Pan­ke-Haus, den HUMMER an der Oslo­er Stra­ße bis zum SEESTERN am Amtsgericht.

Uferstudios: AUSUFERN ist zurück

Anknüp­fend an die erfolg­rei­che Aus­ga­be in den ver­gan­ge­ne­nen Jah­ren lädt die Pro­gramm­rei­he “Aus­ufern” von Juni bis Sep­tem­ber wie­der zu Kunst­pro­jek­ten in die Ufer­stu­di­os und deren Umge­bung ein. Immer an den ers­ten vier Tagen des Monats und immer ein­tritts­frei prä­sen­tiert die Rei­he auch in die­sem Jahr wie­der Tanz­ver­an­stal­tun­gen an der Bad­stra­ße. Und auch den Nach­bar­schafts­floh­markt gibt es in die­sem Jahr wieder. 

Voodoo55: Alles ist doch besser als Leerstand

Als die Video­thek im Erd­ge­schoss des schmuck­lo­sen Nach­kriegs­baus Mül­ler­stra­ße 55 ihre Pfor­ten schloss, stand ein­fach nur ein wei­te­rer Laden leer. Das 70er-Jah­re-Gebäu­de gegen­über der neu­en Mül­ler­hal­le ist eins von der Sor­te, die es im Wed­ding häu­fig gibt. Doch schon bald nach der Schlie­ßung kehr­te über­ra­schend neu­es Leben ein: Dies­mal aber kein Casi­no, kein Pfle­ge­dienst und auch kein Geschäft … Ein Künst­ler und ein Musi­ker haben die ehe­ma­li­ge Video­thek zu einem Kunst­raum gemacht. Die Zwi­schen­nut­zung gab es im Som­mer 2018.

Was, wann, wo im Wedding (6. Woche)

Wir lie­ben unse­ren Stadt­teil. Weil er so schön ist. Weil man in ihm so viel erle­ben kann. Und weil es so vie­le Aus­geh­mög­lich­kei­ten und infor­ma­ti­ve Ver­an­stal­tun­gen gibt. Damit die nicht in der Infor­ma­ti­ons­flut unter­ge­hen, brin­gen wir jeden Don­ners­tag einen Über­blick für das kom­men­de Wochen­en­de und die nächs­ten Tage.

“Ausufern” im August

Eine ganz beson­de­res Kunst­ex­pe­ri­ment: Ein ein­zel­ner Gast wird von Tän­zer Jo Kop­pe mit Essen bewir­tet und zu fest­ge­leg­ten The­men befragt. Jeder kann mit­ma­chen! Bewer­bun­gen wer­den noch bis zum 29. Juli entgegengenommen.

Anknüp­fend an die erfolg­rei­che Aus­ga­be im ver­gan­ge­nen Jahr lädt die Pro­gramm­rei­he “Aus­ufern” auch in die­sem Som­mer wie­der zu Kunst­pro­jek­ten in die Ufer­stu­di­os und deren Umge­bung ein. Immer an den ers­ten vier Tagen des Monats und immer ein­tritts­frei prä­sen­tiert die Rei­he auch in die­sem Jahr wie­der Tanz­ver­an­stal­tun­gen an der Bad­stra­ße – so auch Anfang August. 

Weddingmelder-Wochenschau #3/17

Einer der berühm­te­ren Söh­ne unse­res wun­der­schö­nen Stadt­teils,  Tho­mas “Icke” Häß­ler, flim­mert der­zeit als RTL-Dschun­gel­cam­per über unse­re Matt­schei­ben. Er soll sogar bereits ers­te Wor­te von sich gege­ben haben! War da sonst noch was im Wed­din­ger Win­ter­wald? Falls ja, dann erfahrt ihr es natür­lich wie immer in unse­rer Weddingmelder-Wochenschau.