Kunst im Karton: Mini-Kunstmesse im Wedding

Kunst im Karton - PlakatNach 15 Jahren MoKuzuMimi (Moderne Kunst zum Mitnehmen) findet das vorweihnachtliche Kunst-Event in den Gerichtshöfen in einem neuen Format statt. Am 7. Dezember 2019 heißt es für sechs Stunden „ Kunst im Karton “  – und zwar plastikfrei. 25 Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre insgesamt 300 Werke in Obst- und Gemüsekartons aus ­Altpapier an der Wand. Die Maximalgröße ist mit dem Kartonformat auch vorgegeben. Die Künstler bieten ihre Werke zu attraktiven ­„Weihnachts-Preisen“ bis höchstens 150 Euro an.

Großes Herz beweisen am Nikolaustag

Nikolaus und Mauerfall - Foto Peter Rode
Nikolaus und Mauerfall. Foto: Peter Rode

Schulleiter Peter Rode aus Hermsdorf bewies 1989 großes Herz als er mit seinen Schülern am 6. Dezember 1989 zum Grenzübergang Wollankstraße zog, um den ostdeutschen Grenzsoldaten Schokolade zu schenken. „Mein Vater musste 1954 aus der DDR fliehen, er kannte sich als Sozialdemokrat zu gut mit Karl Marx aus. Aber wenn sich die Chance bietet, dann soll man für eine Wiedervereinigung kämpfen“, erzählt Peter Rode heute. Damals zog er in den Kampf für ein gemeinsames Deutschland – mit Zucker. Eigentlich ein schönes Beispiel dafür, welchen Sinn im heutigen Datum, dem 6. Dezember, liegt.

Gerichtshöfe: Kunst kommt an Nikolaus in die Tüte!

„MoKuzuMimi“ (C) Kunst in den Gerichtshöfen

Am 6. Dezember ab 18:00 Uhr und damit zu Nikolaus laden 22 Künstler in die dritte Etage der Gerichtshöfe 12/13 zu ihrem MoKuzuMimi ein. Die Kunst wird hier nicht in Schuhe gesteckt, sondern in transparenten Tüten an die Wände gehängt. Schon zum zehnten Mal gibt es in diesem Jahr im Wedding die Gelegenheit, originelle Geschenke auf ungewöhnliche Weise zu erwerben…