Nicht nur Bars: Was ab heute wieder alles geöffnet werden darf

Cocktail in Kneipen und BarsWir hat­ten uns ja mit eini­gen Schlie­ßun­gen arran­giert, aber ab heu­te dür­fen sich wie­der wei­te­re Türen öff­nen. An man­che Din­ge wie geschlos­se­ne Spiel­ca­si­nos kann man sich gewöh­nen, aber dass Knei­pen und Bars mit Ein­schrän­kun­gen geöff­net wer­den dür­fen, bringt ein Stück Nor­ma­li­tät in den Wed­ding zurück. Wir haben das ein­mal für euch zusammengefasst.

Was, wann, wo im Wedding: Gottesdienste an Weihnachten

Zumin­dest an Hei­lig­abend wer­den die Kir­chen im Wed­ding wie­der über­füllt sein. Es gibt sehr unter­schied­li­che For­men wie Krip­pen­an­dach­ten, Fami­li­en­got­tes­diens­te mit Krip­pen­spiel, Christ­ves­pern, eine Christ­met­te oder einen Got­tes­dienst mit Bild­me­di­ta­ti­on. Es lohnt sich, aus dem gro­ßen Ange­bot im Wed­ding aus­zu­wäh­len und die teil­wei­se sehr schö­nen Kir­chen­ge­bäu­de von innen zu erle­ben. Leuch­ten­de Kin­der­au­gen, zahl­lo­se Ker­zen an den gro­ßen Weihnachts­bäumen, eine fei­er­li­che und zugleich auf­ge­reg­te Stim­mung bei­spiels­wei­se in der voll beset­zen St. Jo­sephskirche: Im Mit­tel­punkt steht dabei neben vie­len bekann­ten Weih­nachts­lie­dern ein Krippen­spiel, das von 4- bis 12-jäh­ri­gen Kin­dern auf­ge­führt wird; in die­sem Jahr das Stück „Der Sterne­nen­gel und die Hoff­nung“. In St. Joseph wird auch die tra­di­tio­nel­le Mit­ter­nachts­mes­se gefei­ert, sie beginnt also um 24 Uhr.  Wir geben einen Über­blick über die deutsch­spra­chi­gen Got­tes­dienst­zei­ten der evan­ge­li­schen Kir­che (EKBO) und des Erz­bis­tums Berlin.

Weihnachtsmarkt: Traditionell zwei Mal

weihnachtsmarkt_leo(C)lena_meyer
Foto: Lena Meyer

Alle Jah­re wie­der:  der Wed­din­ger Weih­nachts­markt auf dem Leo­pold­platz, eine im Jahr 2010 wie­der­be­leb­te Tra­di­ti­on, erlebt in die­sem Dezem­ber schon sei­ne vier­te Auf­la­ge in der heu­ti­gen Form. Wie bereits im letz­ten Jahr fin­det der Markt mit sei­nem bun­ten Rah­men­pro­gramm­gleich an zwei Advents­sonn­ta­gen statt. Am 1. Advent, am 1. Dezem­ber sowie am 2. Advent, am 8. Dezem­ber wird Wed­dings pro­mi­nen­te­tes Ver­an­stal­tungs­ge­län­de vor der Alten Naza­reth­kir­che von musi­ka­li­schen Bei­trä­gen von der Open-Air-Büh­ne beschallt, wäh­rend sich sozia­le und bür­ger­schaft­li­che Grup­pen sowie Anbie­ter aus Kunst, Kul­tur und Gas­tro­no­mie an Markt­stän­den prä­sen­tie­ren. An bei­den Markt­ta­gen gibt es von 14 bis 20 Uhr ein Pro­gramm, dar­un­ter auch einen Got­tes­dienst unter frei­em Him­mel um 15 Uhr, orga­ni­siert von der Naza­reth­kirch­ge­mein­de, die auch Eigen­tü­me­rin des Vor­plat­zes ist.