Darf’s ein bisschen Hirsch & Hase sein?

Fraser in Aktion - beim Kochen im "Hirsch & Hase". Foto: Elsa Böhm
Fra­ser McCa­be in Akti­on – beim Kochen im “Hirsch & Hase”. Foto: Elsa Böhm

Es ist Sonn­tag. Wir haben Hun­ger, wol­len aber weder Jagen noch Kochen. Also durch­fors­ten wir mit­samt Kind den Wed­ding nach einem Lokal. Vor einem Glas­pa­vil­lon in der Brun­nen­stra­ße blei­ben wir an einem Schild hän­gen. Sunday Roast. Klingt gut. Aber war­um heißt es nicht Sonn­tags­bra­ten? Ein Besuch im “Hirsch & Hase”.

The Castle Pub: Sláinte

Im Castle PubAktua­li­siert Juni 2017: Jah­re­lang lagen die Räum­lich­kei­ten in der Hoch­stra­ße 2 brach. Seit Sep­tem­ber 2013 hat­te sich dort nach umfang­rei­chen Reno­vie­rungs- und Umbau­ar­bei­ten das Cast­le Pub ein­ge­rich­tet und den Kiez um gleich meh­re­re drin­gend benö­tig­te Facet­ten berei­chert–  tol­le Atmo­sphä­re, akus­ti­sche Live-Kon­zer­te, Craft Beer und natür­lich: Guin­ness. Ende April 2017 schloss der belieb­te Pub und zog unter dem Namen The Cast­le Ber­lin in die Inva­li­den­stra­ße 129 in Mitte.