Schlagwörter: Berlin

Die wahre Coolness des Wedding

Schau an den Wedding! Foto: Dominique Hensel
Schau an den Wedding! Foto: Dominique Hensel

Wenn ihr Besuch vom Dorf oder aus der Kleinstadt bekommt, könnt ihr euch mit denen natürlich den Potsdamer Platz (gähn), das Europa-Center (schnarch) oder den Fernsehturm (langweilig) anschauen. Oder: Zeigt ihnen gefälligst was anderes! Denn der wahre Reiz der Großstadt und der echte Nervenkitzel der Metropolis liegen woanders: nämlich im Wedding. Weiterlesen

F-Bar: die Alternative

Blick hinter den Tresen der F-Bar Grüntaler Straße - Foto: N. Roth
Blick hinter den Tresen der F-Bar Grüntaler Straße – Foto: N. Roth

Ausgehen Samstag Abend im Wedding (Gesundbrunnen, um ganz genau zu sein) und ich bin verabredet. Die Dichte an Automatencasinos und Shisha-Bars ist enorm. Aber da ich weder dem Automaten-Glücksspiel zugetan bin, noch ausgesprochen gerne Wasserpfeife mit unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen rauche, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Weiterlesen

Weddingmelder-Wochenschau #20/17

Turm der Neuen und Kreuz der Alten Nazarethkirche
Turm der Neuen und Kreuz der Alten Nazarethkirche

Da starten zwei Fahrradverleihsysteme – unter weitgehendem Ausschluss des Wedding. Na gut, dann nehmen wir eben den Bus. Das allerdings ist schwierig, die S-Bahn-Brücke über die Wollankstraße wird gerade ausgetauscht und führt zu Umleitungen für M27, 255 und 250er-Busse. Auch die Autofahrer stehen im Stau. Es ist schon ein Kreuz. Das müssen Weddinger Lehrer abnehmen, laut Neutralitätsgesetz. Und sonst? Es steht in unserer Wochenschau…. Weiterlesen

Nextbike und Lidl-Bike, hängt den Wedding nicht ab!

Nextbike-Leihräder an der Ostender Straße
Einzige Station: Ostender Straße

Vélib‘ sei Dank braucht in Paris kein Mensch ein eigenes Fahrrad. Diebstahl, Verkehrstüchtigkeit des Drahtesels oder ausreichend Abstellplätze sind dort überhaupt kein Thema. Denn an 1.800 Stationen stehen über 20.000 Leihfahrräder bereit und sind, gegen eine geringe Jahresgebühr von wenigen Euro, in der ersten halben Stunde immer kostenlos nutzbar. Auch in Berlin gibt es mit gleich zwei Anbietern, Lidl-Bike und nextbike, ein vermeintlich ähnliches Konzept. Letzteres System soll am Ende 5.000 Räder an 725 Stationen bieten (wobei nextbike dafür auch Subventionen vom Land Berlin erhält). Nur: Der Wedding ist meist ein weißer Fleck. Weiterlesen

Weddingmelder-Wochenschau #19/17

So, Winter, es war einigermaßen nett mit dir. Und jetzt hast du Pause bis zum Dezember. Denn im Wedding wird es wieder wärmer. Und darum gar jetzt auch das Freibad Seestraße geöffnet! Auch das Freiluftkino Rehberge wagt sich an die Saisoneröffnung. Und sonst? In unserer Wochenschau gibt’s die Termine für eure Planung.

Weiterlesen

Helft mit, das Fotobuch „Der Wedding“ zu ermöglichen!

Foto: Annette Hauschild

Mit einer Crowdfunding-Aktion soll jetzt ein Fotobuch finanziert werden, das eine Momentaufnahme unseres Stadtteils dauerhaft festhält. Sozialer Brennpunkt, Hipster-Bezirk, Melting Pot, Altes Westberlin – „der Wedding ist ein Abbild der Welt, aber in Miniatur“, sagt die Journalistin Julia Boek. Weiterlesen

Weddingmelder-Wochenschau #18/17

(C) Marcel Nakoinz

Obwohl in der Maxstraße später ein Auto in Flammen aufgeht, blieb es während der antikapitalistischen Demo am Tag vor dem 1. Mai friedlich. Andernorts hatte man da weniger Glück.

Falls ihr rausgehen möchtet: heute ist wieder Markttag: der Weddingmarkt kommt zurück! Aber Achtung, er hat einen neuen Standort. Außerdem sind viele Hinterhöfe auch zum Flohmarkt geöffnet. Was sich sonst noch unter und auf dem Asphalt des Weddings zugetragen hat, das gibt’s wie immer in unserem Wochenmelder, also der Wedding-Schau, der Weddingmelder-Wochenschau. Jetzt aber…

Weiterlesen

Auf der Suche an Ostern

Was auch immer im Wedding in der Osterwoche los war, jetzt heißt es Ostereier suchen. In unserem Fall sind das natürlich Geheimtipps. Wie so oft verstecken sich die schönsten Überraschungen da, wo man sie am wenigsten vermutet. Wir zeigen, wie ihr sie trotzdem findet. Weiterlesen

5 Bars im westlichen Wedding

Bars im westlichen WeddingAusgehen im Wedding ist wie eine Schatzsuche. Ohne eine gute Schatzkarte, Mund-zu-Mund-Propaganda oder einen guten Lokalblog geht da gar nichts. Dabei gibt es genug Auswahl. Man muss sich nur trauen, von den Hauptstraßen in unscheinbare Nebenstraßen auszuweichen. Richtige Kneipenmeilen, wo sich ein Hotspot an den anderen reiht, gibt es im Wedding auch nicht. Zum Glück – so haben auch die Bars im westlichen Wedding ihren Kreis an Stammgästen aufgebaut und sind nicht auf Touristengruppen und Laufkundschaft angewiesen. Die Barlandschaft im Wedding ist nicht einheitlich. Kaum eine Bar will jedem Publikum gefallen. Man muss sie sich erarbeiten. Weiterlesen