Lucas Vogelsangs Bericht von der Heimaterde

1
Vogelsang Heimaterde
Hei­mat­er­de. Repor­ta­gen von Lucas Vogel­sang. Cover: Aufbau-VerlagHeim

Elf Repor­ta­gen über die Mög­lich­kei­ten und Unmög­lich­kei­ten des Zusam­men­le­bens hat Lucas Vogel­sang geschrie­ben. Aber es geht in sei­nem Buch nicht dar­um, war­um Mann und Frau nicht zusam­men­pas­sen. Viel­mehr geht es in Hei­mat­er­de um den tür­ki­sche Bäcker, die ara­bi­schen Jungs, Ägyp­ter und um Frau Kulack. Um Neue und um Alt­ein­gesse­ne. Das Buch mit dem Unter­ti­tel “Eine Welt­rei­se durch Deutsch­land” ist eine amü­sant zu lesen­de Rei­se eines opti­mis­ti­schen Repor­ters durch den wei­ten Wed­ding und die Wei­te Deutschlands.

Elf Reportagen von Lucas Vogelsang über die Welt

Lucas Vogel­sang star­tet sein Buch Hei­mat­er­de in einer Wed­din­ger Neben­stra­ße. Der typi­sche, der wah­re Wed­ding ist für Vogel­sang nicht der “Kern­wed­ding”, dort wo “die Pankstra­ße auf die Bad­stra­ße trifft”. Wed­ding in sei­ner per­sön­li­chen Sicht ist für ihn die Schön­wal­der Stra­ße, denn hier wohnt Vogel­sang “seit zwei Jah­ren nun. Ein Zuge­zo­ge­ner in der eige­nen Stadt, anfäng­lich auch ein Frem­der.” Man könn­te auch sagen: Wed­ding ist unauf­ge­reg­ter Alltag.

Bäckerei Schönwalder Straße
Ist es die­se Bäcke­rei, die in der Schön­wal­der Stra­ße zen­tral ist? Foto: And­rei Schnell

Alle elf Kapi­tel des Buches Hei­mat­er­de star­ten dort, in der Schön­wal­der Stra­ße, beim Bäcker. Es sind elf Repor­ta­gen. Jede ein­zel­ne Repor­ta­ge fin­det einen Bezug zu einer Anek­do­te vor der Haus­tür und nimmt den Leser anschlie­ßend mit auf eine Rei­se durch Deutsch­land. Ob es gleich eine “Welt­rei­se durch Deutsch­land” ist, wie der Unter­ti­tel ver­spricht, muss jeder für sich ent­schei­den. Aber Vogel­sang trifft in den elf Kapi­teln tat­säch­lich Men­schen aus aller Her­ren Län­der, wie man so sagt. Und die­se Begeg­nun­gen sind immer inte­resant, manch­mal auch amü­sant. Locker geschrie­ben und mit uner­war­te­ten Wendungen.

Heimaterde irgendwo zwischen Fiktion und Realität

Unter Lite­ra­ten gilt der Wed­ding, wie die in letz­ter Zeit erschie­nen Roma­ne und Lese­büh­nen­tex­te zei­gen, als eine Art Traum­land­schaft. Für Lite­ra­ten scheint der Wed­ding als Büh­ne nütz­lich zu sein, auf der sich aller­lei Knall­ef­fek­te zün­den las­sen. Da wird dann geboxt. Da geht es dann krass zu.

Schönwalder Straße
Eine Neben­stra­ße spielt eine wich­ti­ge Rol­le in Hei­mat­er­de. Foto: And­rei Schnell

Lucas Vogel­sangs Hei­mat­er­de ist im Auf­bau-Ver­lag als Sach­buch erschie­nen. Das stimmt nun aber auch wie­der nicht. Auch wenn kei­ne Boxer und auch kei­ne kras­sen Typen vor­kom­men. Nein, eine Unter­su­chung oder eth­no­lo­gi­sche Bege­hung fin­det sich auf den 330 Sei­ten wahr­lich nicht. Ver­sam­melt sind in Hei­mat­er­de eben Repor­ta­gen. Nicht mehr, aber auch nicht weni­ger. Und die Repor­ta­ge ist eine Text­sor­te, die sich nicht zwi­schen Fik­ti­on und Rea­li­tät ent­schei­den mag. Hei­mat­er­de wan­delt irgend­wo zwi­schen lite­ra­ri­scher Dich­tung und jour­na­lis­ti­scher Verdichtung.

Und Vogel­sang ist dabei ein opti­mis­ti­scher Repor­ter, der dem Leser sei­nen Wed­ding und sei­ne Welt zeigt. Es ist eine Beschrei­bung vom Zusam­men­le­ben von Men­schen, die auf den ers­ten Blick vie­les trennt. Ist man mit dem Buch durch, wun­dert man sich, wie viel sie eint. Eine zuwei­len komi­sche Beschrei­bung. Dosiert auch nachdenklich.

Hofdurchgang
Hof­durch­gang in der Gericht­stra­ße. Foto: Weddingweiser

LINKS
Der Auf­bau-Ver­lag über die Repor­ta­gensamm­lung Hei­mat­er­deAuf dem Wed­ding­wei­ser bespro­che­ne lite­ra­ri­sche Bücher über den Wedding:
Johan­nes Ehr­mann “Gr0ßer Bru­der Zorn 1 und Johan­nes Ehr­mann “Gr0ßer Bru­der Zorn 2
Hei­ko Wer­nig: Vom Wed­ding ver­weht
und Buch­pre­mie­re: Im wil­den Wedding
Clint Lukas ist der letz­te der Cowboys

Text: And­rei Schnell, Cover: Auf­bau-Ver­lag, Fotos: And­rei Schnell

Andrei Schnell

Mit ostdeutschem Hintergrund bin ich im Weddingspektrum einer von vielen anderen Sonderlingen. Ich vergleiche Politik gern mit Sport, dann ist sie spannend und nicht bierernst. Wenn ich ein Buch lese, frage ich mich immer, wo ich es besprechen kann. Ich reporte ja für Weddingweiser, Weddinger Allgemeine Zeitung und Kiezmagazine. Ich mag Geschichten und Geschichte.

1 Comment

  1. KW 19: Nord Koreas Einnahmequelle in Mitte soll geschlossen werden, mit „Heimaterde“ ein lesenswertes Wedding-Buc erschienen – Mitte Journal sagt:

    […] Hei­mat­er­de: Das neue Wed­ding-Buch.  Lucas Vogel­sang hat elf Repor­ta­gen geschrie­ben – über tür­ki­sche Bäcker, ara­bi­sche Jungs, Ägyp­ter und Frau Kulack. „Das Buch mit dem Unter­ti­tel ‚Eine Welt­rei­se durch Deutsch­land‘ ist eine amü­sant zu lesen­de Rei­se eines opti­mis­ti­schen Repor­ters durch den wei­ten Wed­ding und die Wei­te Deutsch­lands.“ urteilt der Wed­ding­wei­ser. Im Tages­spie­gel gibt es einen klei­nen­Aus­zug zu Lesen. weddingweiser.de, tagesspiegel.de […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.