Ein neuer Name für die Beuth Hochschule ist gefunden

2
Neuer Name für Beuth
Foto: Samu­el Orsenne

Ein lan­ger Pro­zess ist been­det: Die 51 Mit­glie­der der Aka­de­mi­schen Ver­samm­lung der Beuth Hoch­schu­le für Tech­nik Ber­lin stimm­ten am heu­ti­gen Don­ners­tag, 28. Janu­ar 2021, in ihrer 38. Sit­zung über einen neu­en Namen ab: Zukünf­tig wird die Tra­di­ti­ons­hoch­schu­le Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik (BHT) hei­ßen (vor­be­halt­lich der Zustim­mung der Senats­kanz­lei – Wis­sen­schaft und Forschung).

Entscheidung nach drei Jahren Diskussion

Der Umbe­nen­nung vor­aus­ge­gan­gen war ein drei­jäh­ri­ger Dis­kurs über den Namens­ge­ber C. P. W. Beuth und sei­nen Anti­se­mi­tis­mus. Die Tech­ni­sche Fach­hoch­schu­le Ber­lin hat­te 2009 das Wir­ken Beuths zur Gewer­be­för­de­rung und Indus­tria­li­sie­rung Preu­ßens mit der Umbe­nen­nung der Hoch­schu­le gewür­digt. Erst spä­ter tauch­ten his­to­ri­sche Quel­len auf, die bele­gen, dass sich der Namens­pa­tron Beuth anti­se­mi­tisch geäu­ßert und auch gewirkt hat. Die Ver­diens­te Beuths um die gewerb­li­che Ent­wick­lung in Preu­ßen und um die Aus­bil­dung von Tech­ni­kern blei­ben aber unbestritten.

Im Janu­ar 2020 stimm­ten die Mit­glie­der der Aka­de­mi­schen Ver­samm­lung für das Able­gen des Namens „Beuth“. Mit die­sem Schritt setz­te die Hoch­schu­le ein akti­ves und unum­gäng­li­ches Zei­chen. „Wir sind eine welt­of­fe­ne Hoch­schu­le mit Stu­die­ren­den aus 132 Län­dern, so der Prä­si­dent der Beuth Hoch­schu­le Prof. Dr. Wer­ner Ull­mann. „Geleb­te Tole­ranz und Viel­falt in Stu­di­um, Leh­re und For­schung und unter den Stu­die­ren­den gehö­ren zum All­tag unse­rer Hoch­schu­le, die sich unein­ge­schränkt den plu­ra­lis­ti­schen Prin­zi­pi­en einer Zivil­ge­sell­schaft ver­schrie­ben sieht. Ras­sis­mus und Anti­se­mi­tis­mus haben hier nichts zu suchen.“

Im Jahr 2020 folg­te ein offe­ner Namens­fin­dungs­pro­zess, an dem sich alle Sta­tus­grup­pen der Hoch­schu­le betei­li­gen konn­ten. Die Mit­glie­der waren auf­ge­for­dert, Namens­vor­schlä­ge ein­zu­rei­chen. 385 Vor­schlä­ge wur­den gezählt. Im Som­mer gab es zunächst einen Beschluss des Aka­de­mi­schen Senats, der sich einer Emp­feh­lung der AG Neu­er Hoch­schul­na­me anschloss: „Von einem Per­so­nen­na­men (Namens­pa­tron/-in) im neu­en Hoch­schul­na­men wird Abstand genommen.“

Am 1. Oktober ist es soweit

Blick von der Hochschule auf den Wedding. Foto: Paul Jerchel
Blick von der Hoch­schu­le auf den Wed­ding. Foto: Paul Jerchel

Der Wech­sel zum neu­en Namen Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik wird zum 1. Okto­ber 2021 erfol­gen. Mit Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik fiel die Ent­schei­dung auf einen kla­ren, klas­si­schen und zeit­lo­sen Namen, mit ein­deu­ti­gem Bezug zur Stadt und zur fach­li­chen Aus­rich­tung der Hoch­schu­le, bewusst ver­zich­tet wur­de auf Mode­wör­ter. Zudem ist die Abkür­zung BHT kei­ne Unbe­kann­te, die Domain www.bht-berlin.de führ­te auch schon in den letz­ten Jah­ren zur Web­sei­te der Beuth Hochschule.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung der Beuth Hochschule

Rückblick auf Artikel auf dem Weddingweiser zu diesem Thema

Hier doku­men­tie­ren wir die Bei­trä­ge, in denen wir den DIs­kus­si­ons­pro­zess abbilden:

2018:

Namens­ge­ber der Beuth-Hoch­schu­le war Antisemit

2019:

Bekommt die Beuth Hoch­schu­le einen neu­en Namen?

2020:

Beuth Hoch­schu­le: “End­lich ein neu­er Name!”

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

2 Comments

  1. Das ist doch eine salo­mo­ni­sche Lösung. Der Schrift­zug „Beuth-Hoch­schu­le“ ist ja schon seit den Erwei­te­rungs­ar­bei­ten dem Bag­ger zum Opfer gefal­len. Beein­dru­cken­de Fotos.

    • Jo weil ja bis auf den Schrift­zug der Name nir­gends vor­kommt, z.B. nicht in Brief­köp­fen, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Inter­net, IT-Sys­tem, etc.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.