BVG-Streik gebrochen? M27 fährt mit Polizeieskorte

 

Über­ra­schen­der Anblick: M27er mit Eskorte

APRIL, APRIL! Wäh­rend der Ver­kehr in der Haupt­stadt mas­siv unter dem Warn­streik der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be (BVG) lei­det, wur­de ein fah­ren­der M27er-Bus der BVG gesich­tet. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich um einen Streik­bre­cher, der aber zur Sicher­heit des Fah­rers mit einer Poli­zei­es­kor­te unter­wegs ist. Ein über­rasch­ter Leser schick­te uns die­ses Bild von der Prinzenallee. 

Der heu­ti­ge Streik der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be (BVG) hat unter­des­sen sei­nen Höhe­punkt erreicht: es fah­ren in ganz Ber­lin kei­ne U‑Bahnen, Stra­ßen­bah­nen und nur eini­ge weni­ge Bus­se, die nicht von der BVG betrie­ben wer­den. Die Gewerk­schaft ver.di hat­te zu dem erneu­ten Warn­streik auf­ge­ru­fen, nach­dem die Gesprä­che am Don­ners­tag abge­bro­chen wurden.

Spre­cher der BVG, die den Streik für unver­hält­nis­mä­ßig hält, sowie Gewerk­schafts­ver­tre­ter woll­ten sich nicht zu even­tu­el­len Streik­bre­chern auf dem M27 äußern, die Poli­zei erklär­te nur: „Im Wed­ding sind wir oft unter­wegs, ein­zel­ne Ein­sät­ze wer­den grund­sätz­lich nicht kom­men­tiert“. Der Vor­gang bestä­tigt aber ins­ge­samt den Ein­druck, dass der “Rote Wed­ding” wie gewohnt nicht ganz lini­en­treu ist, selbst bei einem Streik.

Denk­bar ist aller­dings auch eine ganz all­täg­li­che Erklä­rung: Dass es sich um einen Bus vom Vor­tag han­delt, der ein­fach mit der übli­chen Ver­spä­tung unter­wegs ist. Am Ziel, auf dem Betriebs­hof Mül­ler­stra­ße, müss­te der Bus aller­dings an den Streik­pos­ten an der Ein­fahrt vor­bei­kom­men, was die Poli­zei­es­kor­te erklä­ren könnte. 

Wie von vie­len zu Recht ver­mu­tet, han­delt es sich bei der Nach­richt um unse­ren April­scherz. Das Foto ist nicht wäh­rend des BVG-Streiks entstanden. 


1 Kommentar
  1. April, April!

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.