Sonnenuntergang

Ticket optimal auskosten :
Fahrt mit dem 9‑Euro-Ticket in den Wedding!

Echte Abenteuer abseits der voll ausgelasteten Urlaubsziele, das bietet der Wedding. Mit dem 9-Euro-Ticket und Regionalzügen ist diese Top-Destination sogar aus jedem Winkel der Republik erreichbar.

Ver­gesst Sylt! Ver­gesst die Ber­ge! Wirk­li­che Aben­teu­er fin­det man nur im Ber­li­ner Stadt­teil Wed­ding. Also kauft euch ein 9‑Eu­ro-Ticket, setzt euch in ver­schie­de­ne Regio­nal­zü­ge und kommt zu uns. Wir haben näm­lich einen eige­nen Bahn­hof, an dem sogar meh­re­re Züge in der Stun­de halten. 

  1. Pfeift auf Well­ness! Allein schon bei der Ankunft an einem Ort mit dem Namen Gesund­brun­nen spart ihr euch den Besuch von irgend­wel­chen ver­schla­fe­nen Kur­städ­ten mit lang­wei­li­gen Sana­to­ri­en. Bei uns wer­det ihr garan­tiert von Lan­ge­wei­le geheilt, und ein Spa­zier­gang im nahen Rosen­gar­ten des Hum­boldt­hains ist min­des­tens so schön wie ein Besuch im Kur­park von Bad Kissingen. 
  2. Pfeift auf den Rum­mel! Mit eurem 9‑Eu­ro-Ticket dürft ihr alle Züge der Linie U8 nut­zen, und das ist viel­leicht ein Spaß! Eine Geis­ter­bahn ist gar nichts gegen die “Gestal­ten”, die euch dort begeg­nen kön­nen, und alles, was euch dort erschreckt, ver­schwin­det nicht wie­der im Dun­keln, son­dern bleibt euch min­des­tens bis zur nächs­ten Sta­ti­on erhalten. 
  3. Pfeift auf das Möbel­haus! Ihr plant euch neu ein­zu­rich­ten? Spart euch eine Rei­se zu IKEA und fla­niert durch unse­re Floh­märk­te und Stra­ßen! Ori­gi­nal Vin­ta­ge-Möbel, Retro-Acces­soires und Schät­ze aus Wed­din­ger Kel­lern war­ten dar­auf, ent­deckt und ein­fach vom Stra­ßen­rand mit­ge­nom­men zu wer­den. Ein Ver­gnü­gen für jung und alt!
  4. Pfeift auf das Mit­tel­meer! Medi­ter­ra­nes Flair, süd­eu­ro­päi­sche Leich­tig­keit und authen­ti­sche Ein­hei­mi­sche, die man unge­stört in ihrem All­tag beob­ach­ten kann? Auch wenn ihr nicht jedes Wort ver­steht: Das alles bie­tet der Wed­ding an einem ganz nor­ma­len Tag an jeder Ecke. Und für beson­ders fran­ko­phi­le Men­schen haben wir sogar einen Eif­fel­turm zu bieten. 
  5. Pfeift auf Bang­kok! Eine kuli­na­ri­sche Welt­rei­se von Asi­en über die Tür­kei bis hin zur Ber­li­ner Cur­ry­wurst: Mit dem 9‑Eu­ro-Ticket könnt ihr inner­halb von Minu­ten ori­gi­nel­les Street Food aus aller Welt ken­nen­ler­nen. Bei der Ankunft am Gesund­brun­nen müsst ihr nur die Trep­pe hoch­ge­hen, und schon steht ihr in der Cur­ry-Bau­de, und eigent­lich ist damit zum The­ma Essen schon fast alles gesagt. 
  6. Pfeift auf Sylt! Strand-Fee­ling, Beach-Vol­ley­ball, Cock­tails an der Strand­bar und ein immer fri­sches Bade­er­leb­nis bie­tet euch auch der Plöt­zen­see. Und wegen der paar tosen­den Wel­len extra an die Nord­see fah­ren? Das lohnt sich doch nicht. 
  7. Pfeift auf Ibi­za! Nacht­le­ben, ohne auf die Uhr schau­en zu müs­sen? Dank Sol­di­ner Eck, Beim Dicken, dem Magen­dok­tor und ande­ren hip­pen Loca­ti­ons müsst ihr euch nicht um die Sperr­stun­de küm­mern. Und unse­re Bus­se fah­ren, ohne dass ihr drauf­zah­len müsst, die gan­ze Nacht. 
  8. Pfeift auf die Alpen! Ber­ge mögen ja beein­dru­ckend sein, aber geklet­tert wer­den kann bei uns auch, sei es an der Steil­wand vom Flak­turm Hum­boldt­hain oder beim Magic Moun­tain gleich dane­ben. Die Hum­boldt­hö­he zu erklim­men ist eben­falls ziem­lich schweiß­trei­bend und dafür wer­det ihr am Gip­fel­kreuz mit einer ganz schö­nen Aus­sicht belohnt, sogar bei schlech­tem Wetter. 
  9. Pfeift auf Ham­burg! Spart euch die Hafen­rund­fahrt, Musi­cals und die Bin­nen­als­ter, Ham­burg ist ohne­hin viel zu teu­er. Bei uns könnt ihr am Ufer der Pan­ke fla­nie­ren und auch alte Gebäu­de bewun­dern. Fisch­bröt­chen wer­den sowie­so über­schätzt. Denn was ist schö­ner als Döner? Statt lang­wei­li­ger Musi­cals haben wir das Prime­Time­Thea­ter zu bie­ten, und da darf dann wenigs­tens aus vol­lem Her­zen gelacht werden. 

Direkt­ver­bin­dun­gen nach Ber­lin-Gesund­brun­nen mit Regio­nal­ver­kehr: RE3 von Stralsund/Wittenberg, RE5 von Rostock/Falkenberg, RE6 von Wit­ten­ber­ge und Neu­rup­pin, RE66 aus Stettin 

Sonnenuntergang

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.