Immer wieder Sonntag: „Tatort“ im Wedding

Glaubt man der Boulevardpresse, ist der ganze Wedding ein einziger Tatort. Die Polizeiberichte und Kurzmeldungen sind voll von Notizen, in denen Delikte aller Art auf Weddings Straßen vermerkt werden. Da verwundert es, dass sich Weddinger auch noch freiwillig versammeln, um sich die Produkte von Drehbuchautoren anzusehen. Wie in anderen Orten in ganz Deutschland ist hier das gemeinsame „Tatort“-Schauen beliebtes Ritual für den Sonntagabend, ob im Familienkreis oder in der Kneipe.

Moritz Bar von außen„Bei uns kommt echtes Kino-Feeling auf, denn wir zeigen den Tatort oder Polizeiruf auf einer großen Leinwand mit perfektem Sound“, berichtet Kilian von der Moritz Bar in der Adolfstraße. Die 30 Sitzplätze in der Bar können schnell voll werden, wenn besonders beliebte Tatort-Episoden wie zum Beispiel die eher komödiantischen Folgen aus Münster gezeigt werden. Nicht nur Getränke und Knabbereien gibt’s beim Tatort, sagt Kilian: „Das Besondere bei uns ist, dass man sich sein eigenes Essen mitbringen oder liefern lassen kann.“

Was ist das für ein kollektives Ritual, das Millionen Zuschauer dazu bringt, jeden Sonntag regional gefärbte Folgen unterschiedlichster Qualität und Machart anzusehen? Auf jeden Fall ein ziemliches deutsches Phänomen. Sogar das Goethe-Institut beschreibt den Tatort auf seiner Themenseite „Meet the Germans“ als deutsche Eigentümlichkeit. „Als ich die Flop-Bar eröffnete, kannte ich das Phänomen Tatort gar nicht“, erinnert sich Bakri, der sein Lokal 2013 in der Lüderitzstraße eröffnete. Inzwischen versammeln sich auch hier Sonntag für Sonntag Fans der Krimiserie, die seit 1970 läuft und für die gleichzeitig um die 30 Fernseh-Kommissare im Einsatz sind. Unter dem Hashtag #tatort (der in Deutschland zu den wichtigsten überhaupt gehört) können die Zuschauer auf Twitter live kommentieren – oft geht es um die vermurkste Handlung, abenteuerliche Autoreneinfälle, grandiose Filmmusik oder die besten Sprüche der handelnden Figuren.

Martinshorn und Blaulicht: ist das echt?

FLOP Bar StraßeZu den weiteren Tatort-Kneipen gehören der Tipperary Irish-Pub in der Triftstraße – und auch die Golden Lounge. In letzterer Bar, in der es nun allsonntaglich fast wie zuhause auch Pizza gibt, fragt man sich oft, ob das Martinshorn und das Blaulicht aus dem Film kommt oder von der vorbeiführenden Prinzenallee und damit aus dem „richtigen“ Leben.

Städte wie Freiburg oder Heidelberg reißen sich inzwischen darum, Handlungsort der Krimiserie zu werden, denn neben der Filmhandlung ist meist auch jede Menge Lokalkolorit in die Sonntagsserie eingebaut.

Schraders in der Malplaquetstr. 16 B

Tipperary Irish Pub, Triftstr. 58/Tegeler Str. 

Golden Lounge Prinzenallee 38/Soldiner Str.

Moritz Bar, Adolfstr. 17, nahe Nettelbeckplatz

KneipenKult, Ofener Str. Ecke Glasgower Straße

Frauen*kneipenkollektiv Café Cralle, Hochstädterstraße 12a


3 Kommentare
  1. […] City Kino gefunden. Ob sich das Lichtspielhaus im Centre Français ganz ohne roten Teppich als Tatort-Premierenkino etablieren […]

  2. Danke für den Hnweis, haben wir rausgenommen.

  3. […] Brunch an verschiedenen Orten im ganzen Wedding Tatort-Schauen an verschiedenen Orten im ganzen Wedding City Kino Wedding Nachmittags- und […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.