Moritz Bar: Die Bar, auf die der Kiez gewartet hat

An manchen Stellen ist der Putz herausgebrochen und das Mauerwerk zu sehen, die Glühbirnen über dem bogenförmigen Tresen hängen nackt, aber effektvoll, von der Decke herunter. Eine Diskokugel versteckt sich gleich über der Tür. Eine Bar, die neugierig macht. So eine sympathische „Spelunke“ hat dem Kiez gerade noch gefehlt. Bis dahin fiel die Adolfstraße nämlich nicht gerade durch Ausgehmöglichkeiten auf.

Willkommen in der Nachbarschaft

Als die Moritz Bar im März 2013 eröffnete und immer mehr Nachbarn den Kopf durch die Tür der kleinen, langgestreckten Bar steckten, sagten sie: „Darauf haben wir lange gewartet“. Dass der Umgang mit den Gästen sofort familiär ist, liegt sicher auch daran, dass die Bar von zwei Brüdern betrieben wird. Lukas, 32 Jahre alt, hat Systemgastronomie gelernt und möchte die Bar langfristig etablieren: „Ich wollte den Laden professionell aufziehen und weiß, wie man in der Gastronomie nachhaltig arbeiten muss.“ Sein 27-jähriger Bruder Kilian fügt hinzu: „Als Student ist man offen dafür, ein solches Projekt zu starten. Wann, wenn nicht jetzt?“ Und so haben die beiden gebürtigen Würzburger den zuvor in quietschbunten Farben und mit maritimem Nippes ausgestatteten Laden in eine schummrige, minimalistische Bar umgebaut. An das frühere Vereinslokal, ein Drogenumschlagplatz, erinnert jetzt nichts mehr. Auf die Fahnen geschrieben haben sich die beiden Brüder, ihre Gäste mit wirklich besonderen Drinks zu überzeugen. So stellen die beiden ihr eigenes HAUS TONIC Water und ihre hausgemachte Mate her.

Ein großes Anliegen ist den beiden Jungs, die queere Community im Wedding zu stärken. Immer montags findet in der Moritz Bar mit GAY WEDDING die einzige wöchentliche schwule Party im Wedding statt. Und bei Gin Tonic 2for1 und Popmusik lässt es sich dort wirklich aushalten. Seit Juni 2016 stellen die Jungs von der Moritz Bar zusammen mit den beiden Drag Queens Victoria Bacon und Anna Klatsche die Gimme Moritz Party auf die Beine. Bei dieser großen queeren Party, die alle zwei Monate im nahegelegenen Humboldthain Club stattfindet kommt mit Pop und Electro Floor und Drag Show wirklich niemand zu kurz. Und mit ihrem monatlichen Popkulturquiz und anderen schrägen Events setzt die Moritz Bar im Wedding ganz eigene Akzente.

Wer war eigentlich Moritz?

Moritz ist übrigens kein Kunstname, der sich nur abstrakt erklären lässt. „Das war unser gemeinsames Meerschweinchen, als wir Kinder waren“, sagen beide Brüder. Und wie es das Schicksal so wollte, haben die beiden Jungs in Katalonien ein Moritz-Bier ausfindig gemacht haben, das sie nun seit einigen Jahren importieren.

Seit viereinhalb Jahren gibt es die Moritz Bar in der Adolfstraße nun schon, und man kann und will sich eigentlich nicht mehr an eine Zeit davor erinnern.

Fotos: Lena Meyer

Website der Bar

(Raucherbar, ab 18 Jahren)

Adolfstr. 17

13347 Berlin

Mo – So regulär ab 19 Uhr

Montags: GAY WEDDING

Alle zwei Monate: GIMME MORITZ Party

 

One comment

  1. Gammler

    Tipp: Besser nicht auf die Idee kommen sich einen Joint anzuzünden, sonst bekommt man süddeutsche Gemütlichkeit zu spüren.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: