Wedding-Jahresrückblick März 2014: Frühlingsgefühle

Alle zwei Tage öffnet sich hier im Weddingweiser ein satirisch-literarisches Monatstürchen in das vergangene Jahr mit der Weddinger Lesebühne Brauseboys. Alle Texte werden nach Erscheinen auf der Seite „Weddingrückblick“ gesammelt.

MÄRZ 2014 

Frühlingsgefühle (von Paul Bokowski)

Im rechten Seitenflügel meines Weddinger Wohnhauses, aufgestützt auf ein Kissen am offenen Fenster, steht die Rentnerin Rita Schoblinksy und ruft nach ihrer langjährigen Freundin Herta Kemper aus dem gegenüberliegenden Seitenflügel:

Rita:      Herta!

Herta:   Wat’n?

Rita:      Herta!

Herta:   Ja, wat’n?

Rita:      Komm doch ma ans Fensta!

Herta:   Jaja. Wat issn los?

Rita:      Herta … ick gloob ick hab mia verliebt!

Herta:   Wat haste?

Rita:      Mia verliebt!

Herta:   Wieso’n ditte?

Rita:      Wie jetzt?

Herta:   Wat?

Rita:      Ick hab mia verliebt!

Herta:   Jaja!

Rita:      Wat?

Herta:   Wieso’n ditte?

Rita:      Wat soll’n die Frage?

Herta:   Du musst schon zujeben: Dit kommt’n bisschen unerwartet.

Rita:      Wieso?

Herta:   Na biste dia sicha?

Rita:      Klar bin ick mia sicha.

Herta:   Sicha?

Rita:      Logo Herta, sowat merkt man doch.

Herta:   Woran merkste’n ditte?

Rita:      Na de Pumpe, Herta. Wies da so rumpelt! Und der Magen, als hätt ick Miniermotten inna Wampe. Und die Rübe: Ganz heiß is mia obenrum.

Herta:   Ach Rita, so war dit bei Günni och früha.

Rita:      Na siehste!

Herta:   War aba keene Liebe. War Krebs.

Rita:      Herta, ick hab doch keen Krebs!

Herta:   Nee Rita, du hast een anna Waffel!

Rita:      Freuste dich nich?

Herta:   Wofür?

Rita:      Na für mich!

Herta:   Worüber!

Rita:      Ick hab endlich den Mann für’s Leben jefunden!

Herta:   Rita!

Rita:      Wat’n?

Herta:   Den Mann für’s Leben!

Rita:      Ja!

Herta:   Dit is doch in unserm Alter keene Kunst mehr.


Vom 11.12. bis 10.1. des neuen Jahres präsentieren die Herren Paul Bokowski, Robert Rescue, Volker Surmann, Frank Sorge und Heiko Werning außerdem an über 20 Terminen ihre traditionelle Jahresbilanz „Auf Nimmerwiedersehen 2014“ im Comedyclub Kookaburra (Schönhauser Allee 184). Schauen Sie auch dort hinein und helfen den Weddinger Vorlesern dabei, den Prenzlauer Berg zu „degentrifizieren“.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: