Wohin mit der Kita Zwergenschule?

Die Kita Zwergenschule und das Wettbüro sind seit zwei Jahren Nachbarn.
Die Kita Zwer­gen­schu­le und das Wett­bü­ro sind seit zwei Jah­ren Nach­barn. Foto: Hensel

Die Som­mer­fe­ri­en haben begon­nen, für die meis­ten hat eine Zeit der Erho­lung und Ent­span­nung ange­fan­gen. Das gilt nicht für Ilknur Wil­ke von der Kita Zwer­gen­schu­le in der Brun­nen­stra­ße 70/71. Die Kitalei­te­rin geht mit Sor­gen und einem gro­ßen Pro­blem in die Som­mer­schließ­zeit. Am Mon­tag muss­te sie den Eltern der 38 Kin­der, die hier betreut sind, sagen, dass die Kita schlie­ßen wird. Das Haus wur­de ver­kauft, der neue Eigen­tü­mer hat der Ein­rich­tung gekündigt.

„Uns bleibt aber auch nichts erspart“, sagt Ilknur Wil­ke von der Kita Zwer­gen­schu­le in der Brun­nen­stra­ße. Der neue Haus­ei­gen­tü­mer hat der Kita zum Ende des Jah­res gekün­digt. „Wir ste­hen auf der Stra­ße“, sagt Wil­ke. In dem Gebäu­de soll laut Infor­ma­tio­nen des Wed­ding­wei­ser wie­der ein Hos­tel ent­ste­hen. Bis vor vier Jah­ren war bereits ein Hos­tel in dem Gebäu­de unter­ge­bracht gewesen.

Das Haus Brunnenstraße 70/71. Im Anbau ist derzeit ein Wettbüro, die Kita im Haupthaus in der 2. Etage. Foto: Hensel
Das Haus Brun­nen­stra­ße 70/71. Im Anbau ist der­zeit ein Wett­bü­ro, die Kita im Haupt­haus in der 2. Eta­ge. Foto: Hensel

Die Kita Zwer­gen­schu­le hat eine nicht enden wol­len­de Pech­sträh­ne. Erst vor zwei Jah­ren war Ilknur Wil­ke eben­falls nicht unbe­schwert in den Som­mer gegan­gen. Was damals geschah: Die Kita befin­det sich in der 2. Eta­ge des Gebäu­des. Damals hat­te in dem zwei­stö­cki­gen Anbau im Erd­ge­schoss über­ra­schend ein Wett­bü­ro eröff­net, ein rie­si­ger Fuß­bal­lauf­kle­ber warb direkt vor dem Ein­gang der Kita um sei­ne Gäs­te. „Wenn wir mit den Kin­dern raus­ge­hen, springt uns die Fas­sa­de gera­de­zu an. Beson­ders die Jungs sind ver­rückt nach Fuß­ball. Es ist so ein­la­dend. Dabei för­dert es doch die Spiel­sucht. Vie­le Fami­li­en gehen dadurch kaputt. Wie kann so etwas nur direkt unter einer Kita eröff­nen“, reagier­te Ilknur Wil­ke damals empört.

Nun geht es um die Exis­tenz der Kita, die sich seit zehn Jah­ren an die­sem Stand­ort befin­det. Der­zeit wer­den in der Ein­rich­tung 38 Kin­der ab einem Alter von sechs Mona­ten betreut, die meis­ten haben einen Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Iggy‘s Zwer­gen­schu­le e. V. ist der Trä­ger der Kindertagesstätte.

Die Kitalei­te­rin ist jetzt auf der Suche nach einem Ersatz­stand­ort. „Uns bleibt wenig Zeit. Jetzt kommt der Som­mer und die Schließ­zeit. Am 1. Janu­ar 2018 müs­sen wir die Räu­me über­ge­ben“, sagt Ilknur Wil­ke. Bis­her waren die Bemü­hun­gen, neue Räu­me zu fin­den, nicht erfolg­reich. Leer­ste­hen­de Gebäu­de gibt es im Brun­nen­vier­tel schon lan­ge nicht mehr. „Wir wür­den auch ein oder zwei U‑Bahnstationen wei­ter­zie­hen, wenn wir einen pas­sen­den Raum fin­den“, sagt die Kitalei­te­rin. Für das Vier­tel wäre der Weg­gang der Kita Zwer­gen­schu­le ein Ver­lust. Denn wie vie­ler­orts in Ber­lin füh­ren die Kin­der­ta­ges­stät­ten auch hier bereits War­te­lis­ten für die vie­len Bewer­ber, die auch aus Alt-Mit­te und Prenz­lau­er Berg kom­men, weil auch dort die Nach­fra­ge das Ange­bot der Kita­plät­ze noch deut­li­cher über­steigt. Des­halb gilt hier wie in der gan­zen Stadt: jeder Kita­platz wird gebraucht.

Kon­takt zur Kita Zwer­gen­schu­le: (030) 77 90 94 37, Web: www.kita-zwergenschule.de

Text und Fotos: Domi­ni­que Hensel

Unser dama­li­ger Bericht über das Wett­bü­ro unter der Kita

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.