Vor Weihnachten: Markt!

img_1302wbIst denn schon Weih­nach­ten? So gut wie! Weil der 24. Dezem­ber in die­sem Jahr ein Sonn­abend ist, rutscht der ers­te Advents­sonn­tag sogar in den Novem­ber. Des­halb beginnt auch die Zeit der Weih­nachts­märk­te sehr früh. Auf dem Leo­pold­platz hat der ers­te Markt geöff­net. Danach geht es quer durch den Wed­ding wei­ter bis zum Weih­nachts­fest. Die Wed­ding­wei­ser-Redak­ti­on wünscht viel Spaß bei Punsch und Wär­me­feu­er, auf dem Karus­sell und beim Stö­bern nach Geschenken!

 

Weddingmarkt auf dem Leo

weddingmarktAm Sonn­tag, den 18. Dezem­ber fin­det auf dem Leo­pold­platz der Wed­ding­markt statt. Der Wed­ding­markt zieht ein­ma­lig für die­sen Tag um, bie­tet von 13 bis 21 Uhr neben 70 hoch­wer­ti­gen Design- und Kunst­stän­den, Street­food, Lager­feu­er, Work­shops und kul­tu­rel­les Pro­gramm in der Alten Naza­reth­kir­che. Mehr Info gibt es online unter www.wedding-markt.de.

Bis­he­ri­ge Veranstaltungen:

Togobazar: Design-Weihnachtsmarkt im Afrikanischen Viertel

Von Don­ners­tag, den 1. Dezem­ber bis Sonn­tag, den 4. Dezem­ber fin­det im der Tog­o­ba­zar-Design-Weih­nachts­markt rund um die Togo­stra­ße im Afri­ka­ni­schen Vier­tel statt. Der 7. Bazar die­ser Art prä­sen­tiert wie­der zwan­zig unter­schied­li­che Desi­gner, Künst­ler und Köchin­nen an ver­schie­de­nen Stand­or­ten. Ange­bo­ten wer­den Design, Kunst, Kunst­hand­werk und Lecke­rei­en an fol­gen­den Orten: Mabel­le­vie — Kunst & Möbel mit Geschich­te (Togo­stra­ße 6), Ivooo’s Foto­stu­dio­la­den (Togo­stra­ße 79), Mon­ta­ge­hal­le Ber­lin (Togo­stra­ße 79a) und um die Ecke im Neon­toas­ter (See­stra­ße 106). Der Tog­o­ba­zar beginnt am Don­ners­tag­abend um 19 Uhr und ist dann Frei­tag bis Sams­tag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Kiez-Weihnachtsmarkt in den Maxgärten

Zum drit­ten Mal orga­ni­siert das Quar­tiers­ma­nage­ment Pankstra­ße in den Max­gär­ten (Höfe zwi­schen der Rei­ni­cken­dor­fer Stra­ße 81 und Max­stra­ße 2–4) zusam­men mit dem Pfle­ge­zen­trum Gol­den­herz einen Kiez-Weih­nachts­markt. Er fin­det am Sonn­abend, den 3. Dezem­ber von 15 bis 19 Uhr statt. Es wird weih­nacht­li­che Markt­stän­de, süße und herz­haf­te Köst­lich­kei­ten, Bas­tel- und Geschenk­ideen und ein weih­nacht­li­ches Unter­hal­tungs­pro­gramm geben.

Vorweihnachtliche Tauschparty im Soldiner Kiez

vorweihnachtliche-tauschpartyDer Sol­di­ner Kiez­tausch lädt am Sonn­abend, den 3. Dezem­ber von 14 bis 17 Uhr zu einer vor­weih­nacht­li­chen Tausch­par­ty ein. Auf dem Vor­platz der Ste­pha­nu­s­kir­che in der Prin­zen­al­lee Ecke Sol­di­ner Stra­ße wird es Markt­stän­de geben, an denen Gebrauchs­ge­gen­stän­de wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Es kann in Geschen­ken von ande­ren gestö­bert wer­den, es gibt hei­ßen Punsch und eine Feu­er­scha­le. Markt­stän­de kön­nen bei die­sem Tausch­markt ohne Vor­anmel­dung kos­ten­frei genutzt wer­den. Mehr steht im Inter­net unter www.soldiner-kiez-tausch.de.

Prinzenmarkt in der P58

Die Genos­sen­schaft P58, ein selbst­ver­wal­te­tes Haus­pro­jekt in der Prin­zen­al­lee 58. Lädt an zwei Tagen zum „Prin­zen­markt #1 – Win­ter Edi­ti­on“ ein. Der Prin­zen­markt fin­det am Sonn­abend, den 3. Dezem­ber von 14 Uhr bis 20 Uhr und am Sonn­tag, den 4. Dezem­ber von 12 Uhr bis 18 Uhr statt. Künst­ler aus dem Stadt­teil sind ein­ge­la­den, ihre hand­ge­mach­ten Pro­duk­te zu zei­gen. Dar­über hin­aus ist ein künst­le­ri­sches Begleit­pro­gramm geplant

Kiezweihnacht im Olof-Palme-Zentrum

olof-palmeDas Olof-Pal­me-Zen­trum und der Brun­nen­vier­tel e.V. laden am Sonn­tag, den 4. Dezem­ber zur „Kiezweih­nacht 2016“ ein. In der Dem­mi­ner Stra­ße 28 wird es zwi­schen 13 und 18 Uhr einen klei­nen Weih­nachts­markt geben. Die Orga­ni­sa­to­ren kün­di­gen den Markt als Advents­fei­er für den Kiez und  vor­weih­nacht­li­chen Nach­bar­schafts­treff an. Im Gar­ten des Olof-Pal­me-Zen­trums und im Haus soll es Spiel und Spaß für Fami­li­en und Kin­der geben sowie War­mes und Kal­tes zum leib­li­chen Wohl. Die Ver­an­stal­ter haben loka­le Ver­ei­ne, Initia­ti­ven, Grup­pen, Schu­len und Kitas ein­ge­la­den, Selbst­ge­mach­tes anzu­bie­ten und mit den Nach­barn ins Gespräch zu kom­men. Im Außen­be­reich soll es ein Wär­me­feu­er geben.

White Wedding auf der Brunnenstraße

In der Brun­nen­stra­ße wird am Sonn­tag, den 11. Dezem­ber „White Wed­ding“ gefei­ert. Der Markt ist die Weih­nachts­aus­ga­be des Street­food-Mark­tes, der in der ver­gan­ge­nen Sai­son jeden Monat zwi­schen Ber­nau­er Stra­ße und Dem­mi­ner Stra­ße statt­ge­fun­den hat. Die Ver­an­stal­ter laden dazu ein, auf einen Apfel­punsch vor­bei­zu­kom­men. Besu­cher kön­nen sich am Feu­er auf­wär­men, Geschen­ke kau­fen, Mär­chen in der Jur­te lau­schen, vie­le weih­nacht­li­che Lecke­rei­en pro­bie­ren. Der Markt hat von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Ab Mon­tag, den 21. Novem­ber wird es bis zum Fest weih­nacht­lich. Die Ver­an­stal­ter kün­di­gen an, dass jeden Tag ab 11 Uhr unter dem Mot­to „Wei­ße Weih­nacht“ weih­nacht­li­che Markt­stän­de ver­schie­de­ne Ange­bo­te für Groß und Klein auf die Besu­cher warten.

Kreativmarkt zum Advent im Paul-Gerhard-Stift

kreativmarkt-gerhardstiftIm Stadt­teil­zen­trum des Paul-Ger­hard-Stifts in der Mül­ler­stra­ße 56–58 fin­det am Frei­tag, den 25. Novem­ber von 15 bis 19 Uhr ein weih­nacht­li­cher Krea­tiv­markt statt. Genäht, gekocht, gestrickt, gebas­telt – auf die­sem Markt hat Selbst­ge­mach­tes Vor­rang. Kurz vor dem ers­ten Advent haben Koope­ra­ti­ons­part­ner des Stadt­teil­zen­trums und Men­schen aus dem Kiez die Chan­ce, ihre eige­nen Wer­ke anzu­bie­ten. Mit dabei ist unter ande­rem der Gemein­schafts­gar­ten him­mel­beet, der Honig, Kräu­ter­öle und vie­les mehr anbie­tet. Besu­cher sind ein­ge­la­den, zum Stö­bern und Fin­den von klei­ne­ren und grö­ße­ren Schät­zen vorbeizukommen.

Text: Domi­ni­que Hensel

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.