Weddingmelder-Wochenschau #4/18

Foto Lui­se Graeff

Es heißt im Wed­ding nur “das Rat­ten­haus”, das Haus Kame­ru­ner Str. 5 im Afri­ka­ni­schen Vier­tel. Jah­re­lang hat sich der Eigen­tü­mer nicht dar­um geküm­mert, und jetzt soll’s der Bezirk richten?

Es ist ganz nor­mal, dass man sich in einer Stadt wie Ber­lin auf stän­di­gen Wech­sel ein­stel­len muss. Doch wenn das Simit Evi auf dem noch immer namen­lo­sen Rat­haus­vor­platz Ende März aus sei­nem bau­fäl­li­gen Flach­bau aus­zie­hen müss­te, wäre das ein her­ber Ver­lust für die Gegend am Leo­pold­platz. Die Stadt­teil­ver­tre­tung for­dert den Bezirk als Eigen­tü­mer auf, jetzt kurz­fris­tig zu han­deln, aber auch die lang­fris­ti­ge Per­spek­ti­ve für ein Café an der Schil­ler-Biblio­thek im Auge zu behal­ten. Außer­dem wur­de eine Peti­ti­on gestartet.

Außenspiegel

Das sahen in die­ser Woche die Pro­fis bei ihrem Blick auf den Wedding:

Letz­te Woche stand hier etwas über die ers­te Abwen­dungs­ver­ein­ba­rung im Milieu­schutz­ge­biet, jetzt plant der Bezirk die Ein­rich­tung wei­te­rer Milieu­schutz­ge­bie­te rund um die Kieze an der Sol­di­ner Stra­ße, Kat­te­gat­stra­ße, Rei­ni­cken­dor­fer Stra­ße und Hum­boldt­hain Nord-West. Dies mel­det die Ber­li­ner Woche.

Im Bahn­hof Gesund­brun­nen wur­de jetzt die ers­te S‑Bahnwache ein­ge­rich­tet, direkt neben dem Info­schal­ter. Der Tages­spie­gel erklärt die Hin­ter­grün­de und was BVG und S‑Bahn pla­nen, um das Sicher­heits­ge­fühl ihrer Fahr­gäs­te zu erhöhen.

Ein Fahr­rad­dieb an genau die­sem Bahn­hof wur­de von einer Zivil­strei­fe ent­deckt. Auf­grund des von der Bun­des­po­li­zei get­wit­ter­ten Fotos spe­ku­liert die B.Z., ob der Mann sich durch sei­ne Alu-Jacke vor Strah­len schützt.

Letz­tes Jahr beher­berg­te ein Hin­ter­hof im Sol­di­ner Kiez das aus den USA her­trans­por­tier­te Holz­haus der ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­rech­te-Iko­ne Rosa Parks. Nun wird das Haus sei­ne Heim­rei­se antre­ten und ab April auf einer Aus­stel­lung in Pro­vi­dence (USA) zu sehen sein. Dies mel­det eben­falls die B.Z..

Innenspiegel

Dar­über berich­te­te die ehren­amt­li­che Redak­ti­on des Weddingweisers:

Wir erklä­ren, was im Fall der enga­gier­ten Haus­ge­mein­schaft an der Ams­ter­da­mer Ecke Mal­plaquet­stra­ße pas­siert ist. Hier freut sich der Bezirk über die ers­te Abwen­dungs­ver­ein­ba­rung in Mit­te mit dem neu­en Eigen­tü­mer. Doch die Bewoh­ner­initia­ti­ve hät­te sich gewünscht, dass der Bezirk sein Vor­kaufs­recht nut­zen kann. Dar­aus wird wohl nichts. Unser Arti­kel zu die­sem Thema

Eine schö­ne Kegel­bahn ist zur Kult-Bar in der Grün­ta­ler Stra­ße avan­ciert, die Kugel­bahn. Doch deren letz­tes Jahr ist jetzt ange­bro­chen! Das wird mit einer Trä­ne im Auge gefei­ert. Unser Arti­kel zu die­sem Thema

Aus­ge­rech­net die Bad­stra­ße! Wir haben eine Lie­bes­er­klä­rung an die­se lau­te, stres­si­ge Stra­ße am Gesund­brun­nen ver­öf­fent­licht. Unser Arti­kel zu die­sem Thema

Jetzt geht’s weiter

Ihr wollt noch bes­ser über Ereig­nis­se aus eurem Kiez infor­miert wer­den? Wir möch­ten das auch ger­ne und sam­meln Geld für die Finan­zie­rung eines aus­führ­li­chen News­let­ters. Und zwar Euer Geld. Betei­ligt euch und ermög­licht die­sen neu­en Ser­vice! Seid ihr dabei? Alle Infos zu den Pake­ten klei­ner Wed­ding­wei­ser, gro­ßer Wed­ding­wei­ser und Wed­ding­wei­ser delu­xe auf steadyhq.com. Und für euch ist das eine tol­le Gele­gen­heit, auch ein­mal Dan­ke zu sagen an die vie­len Ehren­amt­li­chen vom Wed­ding­wei­ser. Unser ers­tes Finan­zie­rungs­ziel haben wir gera­de erreicht und daher begin­nen wir bald mit dem Sam­meln von E‑Mail-Adres­sen für den Newsletter.

Schau an

 

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.