Mastodon
/

Wedding kurz & knapp

Wäh­rend die japa­ni­sche Kir­sche blüht und den Wed­ding hier und da in ein rosa Blü­ten­meer ver­wan­delt, geht es in die­sen News ziem­lich bunt zu. Pan­ora­ma nen­nen die Zei­tun­gen die­se Kate­go­rie, in der die meis­ten Mel­dun­gen ein­zu­ord­nen wären. Aber Kul­tur ist auch dabei sowie ein mini­k­lei­nes Eigen­lob. Hier kom­men also die bun­ten, aus­ge­zeich­ne­ten und kul­tur­vol­len loka­len Wed­ding-Neu­ig­kei­ten. Wir wün­schen einen infor­mier­ten und früh­lings­haf­ten Sonntag!

Wedding kurz & knapp

7 Tage, 7 Schlagzeilen

  1. Samm­lung für Wie­der­auf­bau des Mini-Eiffelturms
  2. Geld für Film­fes­ti­val fehlt: Aus nach 12 Jahren
  3. Tag der offe­nen Tür im SUZ
  4. Umwelt­aus­stel­lung für Kin­der verlängert
  5. Atze Musik­thea­ter eröff­net Luft­schloss Tem­pel­ho­fer Feld
  6. Bade­sai­son im Strand­bad Plöt­zen­see beginnt
  7. In eige­ner Sache: Bes­ter Lokal­b­log 2023

Wedding kurz & knapp

Samm­lung für Wie­der­auf­bau des Mini-Eif­fel­turms
Der Mini-Eif­fel­t­rum vor dem Cent­re Fran­çais de Ber­lin (CFB) ist abge­baut wor­den. Der Grund: der höl­zer­ne Turm war ein­sturz­ge­fähr­det und muss nach zehn Jah­ren regu­lär erneu­ert wer­den. Um die Mate­ri­al­kos­ten für den Neu­bau zusam­men­zu­be­kom­men, hat das CFB ein Crowd­fun­ding gestar­tet. Unterstützer:innen kön­nen auf Bet­ter­place einen Bei­trag leis­ten. Eine Spen­den­be­schei­ni­gung wird aus­ge­stellt. Bis ges­tern haben 171 Spender:innen etwa 25 Pro­zent der benö­tig­ten Sum­me zusmmen­ge­tra­gen. Mehr zum Wahr­zei­chen des Wed­ding in der Mül­lerstra­ße steht im Bei­trag Für den Wie­der­auf­bau des Wed­din­ger Eif­fel­turms.

Geld für Film­fes­ti­val fehlt: Aus nach 12 Jah­ren
Mit einer schlech­ten Nach­richt mel­den sich die Orga­ni­sa­to­rin­nen des Favou­ri­tes Film Fes­ti­vals (FFF). Das Fes­ti­val, das es seit 2011 gibt und das seit 2016 jedes Jahr im Sep­tem­ber im City Kino Wed­ding in der Mül­lerstra­ße Publi­kums­lieb­lin­ge von inter­na­tio­na­len Film­fes­ti­vals auf die Lein­wand brach­te, fin­det in die­sem Jahr nicht statt. Auch die Bre­mer Aus­ga­be des FFF ist abge­sagt wor­den. Wie Anna Jur­zik und Pau­la Syn­ia­wa erklä­ren, feh­le für die Orga­ni­sa­to­rin der belieb­ten Ver­an­stal­tung das Geld. Mehr zum Fes­ti­val und zu den Hin­ter­grün­den für das Fes­ti­val-Aus steht im Bei­trag „Für die Lieb­lings­fil­me fehlt das Geld“, der am Don­ners­tag (4.5) beim Wed­ding­wei­ser erscheint.

Tag der offe­nen Tür im SUZ
Das Schul-Umwelt-Zen­trum Mit­te (SUZ) in der Scharn­we­ber­stra­ße 159 lädt am 6. Mai zu einem Tag der offe­nen Tür ein. Von 11 bis 17 Uhr sind Besu­che­rin­nen und Besu­cher in den Gar­ten nahe dem U‑Bahnhof Afrik­an­si­che Stra­ße ein­ge­la­den. Sie erwar­tet ein bun­tes Fami­li­en­pro­gramm. Es gibt Musik, Bie­nen­er­leb­nis­se, einen klei­nen Jung­pflan­zen­markt, Mit­mach­ak­tio­nen, Gau­men­freu­den und vie­les mehr. Der Natur­schutz­bund Deutsch­land bie­tet auch wie­der Füh­run­gen über die Wed­din­ger Eis­zeit­dü­ne auf dem Gelän­de an.

Umwelt­aus­stel­lung für Kin­der ver­län­gert
Das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße ver­län­gert sei­ne Umwelt­aus­stel­lung für Kin­der. „Natür­lich heu­te! Mit­ma­chen für mor­gen“ ist nun bis Sep­tem­ber 2024 zu sehen und zu erle­ben. „Die The­men Umwelt­schutz und Nach­hal­tig­keit sind drän­gen­der denn je. In unse­rer Aus­stel­lung erfah­ren Kin­der, wel­che wich­ti­ge Rol­le Tie­re in den Öko­sys­te­men spie­len, damit die­se in Balan­ce blei­ben, und wie wir Men­schen eine nach­hal­ti­ge Zukunft gestal­ten kön­nen“, sagt Laby­rinth-Geschäfts­füh­re­rin Ursu­la Pischel. Grund für die Ver­län­ge­rung sei unter ande­rem die lan­ge Coro­naschließ­zeit. Das Kin­der­mu­se­um plant zur Umwelt­the­ma­tik übri­gens auch neue Feri­en­pro­gram­me, Schnit­zel­jag­den, Ver­an­stal­tun­gen und Work­shops. Aktu­el­len Infos gibt es auf der Web­sei­te www.labyrinth-kindermuseum.de. Im Bei­trag Ein Oze­an zum Ent­de­cken und Mit­ma­chen hat­te der Wed­ding­wei­ser über die Eröff­nung der Umwelt­aus­stel­lung berichtet.

Atze Musik­thea­ter eröff­net Luft­schloss Tem­pel­ho­fer Feld
Ein Wed­din­ger Thea­ter kommt in die­sem Som­mer ganz groß raus – auf dem Tem­pel­ho­fer Feld! Unter Lei­tung des Atze Musik­thea­ters in der Luxem­bur­ger Stra­ße eröff­net am 12. Mai um 18 Uhr auf dem ehe­ma­li­gen Flug­ha­fen am Tem­pel­ho­fer Damm eine neue Som­mer­büh­ne: das Luft­schloss Tem­pel­ho­fer Feld. Die Frei­luft­büh­ne wird sechs Mona­te lang nahe­zu jeden Tag von mor­gens bis abends Künstler:innen ver­schie­dens­ter Spar­ten eine Büh­ne und dem Publi­kum ein abwechs­lungs­rei­ches Kul­tur­pro­gramm bie­ten. Geplant sind Thea­ter, Kon­zer­te, Impro­thea­ter, Chor­wo­chen­en­den, Musik­thea­ter für Kin­der, Fes­ti­vals, Come­dy Slams und mehr. Die Ver­an­stal­tun­gen fin­den in einem höl­zer­ne Amphi­thea­ter statt, das 350 Men­schen Platz bie­tet. Das Pro­gramm des Luft­schlos­ses Tempf­el­ho­fer Feld ist auf einer sepa­ra­ten Web­sei­te zu finden.

Bade­sai­son im Strand­bad Plöt­zen­see beginnt
Im Strand­bad Plöt­zen­see beginnt mor­gen (1.5.) die Bade­sai­son. Ab dem Tag ist das Strand­bad am Nord­ufer wie­der täg­lich von 9 bis 22 Uhr geöff­net. Bade­schluss ist jeweils um 19 Uhr, die Ein­tritts­prei­se vari­ie­ren nach Wochen­tag und star­ten bei 7,50 Euro für ein Tages­ti­cket bezie­hungs­wei­se ermä­ßigt bei 5 Euro. Kin­der bis vier Jah­re sind gra­tis. Auch den im letz­ten Jahr ein­ge­führ­ten Kurz­zeit­ta­rif gibt es in die­ser Sai­son wie­der: 2 Stun­den kos­ten 2 Euro. Die aktu­el­len Prei­se kön­nen auf der Web­sei­te des Strand­bads nach­ge­le­sen wer­den. Über den Sai­son­start gibt es auch einen sepa­ra­ten Bei­trag: So wird die Sai­son im Strand­bad Plöt­zen­see.

In eige­ner Sache: Bes­ter Lokal­b­log 2023
Der Wed­ding­wei­ser hat den Social Media- und Influen­cer-Preis „Die Gol­de­nen Blog­ger“ gewon­nen und ist damit „Bes­ter Lokal­b­log 2023“. Das Wed­din­ger Team setz­te sich gegen einen Lokal­b­log aus Düs­sel­dorf und einen aus Dort­mund durch. Die Ent­schei­dung traf eine Jury; die Weddinger:innen konn­ten in einem Online­vo­ting aber gleich­be­rech­tigt mit­be­stim­men. Ver­lie­hen wur­de der wich­tigs­te und ältes­te Social Media-Preis Deutsch­lands in die­sem Jahr bei einer Gala in Düs­sel­dorf. Ins­ge­samt hat­ten sich fast 4000 Blog­ger, Insta­gra­mer, Tik­To­ker, Newsletter-Schreiber:innen und Pod­cas­ter um den Preis bewor­ben, der in 17 Kate­go­rien ver­ge­ben wur­de. Eine Jury nomi­nier­te 50 Pro­jek­te, ins­ge­samt 19 erhiel­ten am Ende eine Aus­zeich­nung (→ alle Preis­trä­ger). Mehr zur Preis­ver­lei­hung steht im Wed­ding­wei­ser-Bei­trag Wed­din­ger, die­ser Preis ist für euch!

Die nächs­ten „Wed­ding kurz & knapp“-Nachrichten erschei­nen am Sonn­tag, den 14. Mai. In der Zwi­schen­zeit emp­feh­len wir die Lek­tü­re der aktu­el­len Wed­din­ger All­ge­mei­nen Zei­tung (→ E‑Paper WEZ 5/2023).

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.