Theater mit Sand zwischen den Füßen

Zwillingsgebäude Strandbad Plötzensee

Am 3., 4. und 5.Juli wartet ein ganz besonderes Sommerevent auf Euch. Im Strandbad Plötzensee zeigt das Prime Time Theater „Miss Wedding Undercover“. Die beliebten Figuren aus der Theater-Soap werden also auf eine Art zu „Bikini-Figuren“. Grund für die erste Open-Air-Aufführung einer Folge vonGutes Wedding Schlechtes Wedding ist die Theaterschließung wegen der Corona-Pandemie.

Die Bühne wird speziell für den Strand angefertigt und das Stück wird der Location angepasst. Es wird also kurz und knackig, mit reichlich Bademoden, einem Special Guest und natürlich: ganz viel Glitzer! Ihr könnt ab sofort Tickets für die Sommershow ergattern, sichert Euch jetzt Eure Eintrittskarten. Der Ticketpreis beinhaltet den Eintritt ins Freibad und die Show am Abend, wie immer zur Prime Time um 20.15 Uhr. Anschließend gibt der Weddinger Singer-Songwriter Lukas Meister noch ein Konzert am Strand. Die Tickets sind ab sofort verfügbar.

Darum geht’s

Das Ereignis der Jahres steht vor der Tür: Die Wahl zur Miss Wedding! Aus jedem Bezirk Berlins treten die atemberaubendsten Ladys an, um die begehrte Krone zu erringen. Doch mysteriöse Vorfälle stören den Ablauf und versetzen alle in Panik. Nachdem Hinnerk Hansen in seine Heimat Hamburg versetzt wurde, bekommt Kommissar James eine neue Partnerin. Zuerst ist er mehr als skeptisch, doch dann lernt James die toughe Weddingerin im ersten gemeinsamen Einsatz besser kennen. Unser Filmnerd Kevin und die Harry-Potter-Fanatikerin Carina sind endlich glücklich verliebt. Ineinander! Aber erste Wolken (und zwar nicht die 7.!) ziehen auf, als Kevin sich plötzlich ganz komisch benimmt. Was steckt dahinter?

Geht es im Theater weiter?

Zur ab 2. Juli gesetzlich theoretisch erlaubten Öffnung teilt das Theater mit: „Wir müssen und möchten zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie die Hygiene- und Abstandsregeln in unserem Theater einhalten, das heißt konkret: Wir können unter den aktuellen Auflagen nur einen kleinen Teil unserer Plätze besetzen, also rund 40 von 230 Plätzen. Wir müssten zusätzlichem Personalaufwand betreiben, um Hygienevorschriften umzusetzen. Um wirtschaftlich zu agieren, müssten wir für ein Ticket über 100 € verlangen. Wir können unsere Programme nicht so spielen wie sie gedacht sind, da sich die Schauspieler zu nah kommen. Zum Glück stützt unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen momentan das Kurzarbeitergeld. Dies würde jedoch bei Öffnung des Theaters wegfallen.Ein wirtschaftlich und künstlerisch sinnvoller Betrieb ist für uns momentan nicht möglich.“

Theaterbetrieb an der Burgsdorfstraße ist also erst mal nicht angesagt, dafür aber Kulturgenuss mit echtem Sandstrand im Wedding am Badesee! Ein Grund mehr, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und das prime time-Theater auf diese Art zu unterstützen.

Tickets für die Vorstellungen


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.