Coworking Spaces und Büro-WGs im Wedding

Schreibtisch zu vermieten. Foto: Hensel

Sie nennen sich Büro-WG oder Coworking Space und sind moderne Arbeitsplätze für mobile Großstädter. Das Prinzip ist immer gleich: Freiberufler, Kreative, kleine Unternehmen mieten sich einen Schreibtischarbeitsplatz in einem Gemeinschaftsbüro. Es gibt einen Tisch, Internet, Strom und verschiedenes Zubehör, manchmal Kaffee-Flatrate und die Idee des Austauschs mit dem Coworker am Nebentisch. Was aus den USA kam, hat sich auch in Deutschland und vor allem in Berlin schnell verbreitet. Mehrere hundert Coworking Spaces gibt es in der Hauptstadt. Auch im Wedding und in Gesundbrunnen finden digitale Nomaden Unterschlupf.

Ahoy versus Unicorn – Coworking im Brunnenviertel

Ahoy versus Unicorn. Collage: Andrei Schnell
Ahoy versus Unicorn. Collage: Andrei Schnell

Für Schreibtischtäter ist das Brunnenviertel ein guter Ort. Gleich zwei Coworking-Spaces buhlen um Mieter. Ausgesprochen schöne Bilder zeigen beide Anbieter auf ihren Webseiten. Da die Preise ähnlich sind und beide eine ähnliche Lage nahe des U-Bahnhofs Voltastraße haben, entscheidet der subjektive Eindruck bei einem Besuch. Da gibt es Unterschiede.