Weddingmelder-Wochenschau #27/17

Der Ber­li­ner Senat tag­te am Diens­tag publi­kums­wirk­sam im Wed­ding, und zwar in der Beuth Hoch­schu­le. Die aus allen Näh­ten plat­zen­de frü­he­re TFH wür­de ganz beson­ders unter einer Tegel-Offen­hal­tung lei­den, denn das Ter­mi­nal­ge­bäu­de ist als zwei­ter Stand­ort vor­ge­se­hen. Die Alter­na­ti­ve: die Zahl der Stu­di­en­plät­ze müss­te stark ver­rin­gert werden.

Bei Bau­ar­bei­ten wur­de am Mitt­woch eine Bom­be gefun­den. Die Ent­schär­fer der Poli­zei haben an der Lynar­stra­ße sofort reagiert und dafür gesorgt, dass es ganz schnell wie­der vor­bei war. Und was sorgt sonst noch so für Bom­ben­stim­mung? Es steht in unse­rer Wochenschau. 

Soldiner Kiez? Ein schwieriges Pflaster!

Mei­nung Schon gese­hen? Das El Pepe in der Prin­zen­al­lee ist zu. Hier gibt es kei­ne Tapas und kei­nen Wein mehr. Am glei­chen Tag in der ver­gan­ge­nen Woche hat Regi­na Bie­lig ganz still ihren Laden aus­ge­fegt und abge­schlos­sen. Damit ist auch das Herr Bie­lig in der Sol­di­ner Stra­ße mit sei­nem klei­nen aber fei­nen Essens­an­ge­bot Geschich­te. Der Sol­di­ner Kiez ver­liert an einem Tag zwei kuli­na­ri­sche Hoff­nungs­trä­ger: Das ist schon ein Schlag in die Magengrube.